Blinddarmop ohne vollnarkose?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch bei älteren Menschen kann man eine Vollnarkose machen. Und einen Angstpatienten setzt ich lieber unter Vollnarkose wie dass er mir mitten in der OP ausflippt.

Eine Appendektomie wird heutzutage eigentlich immer laparoskopisch, also mit Kamera, durchgeführt. Dafür ist eine Vollnarkose notwendig.

Eine konventionelle Appendektomie mit Bauchschitt im rechten Unterbauch kann auch mit Rückenmarksnarkose durchgeführt werden, aber das würde ich grade einem Angstpatienten überhaupt nicht raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spythegirl
31.07.2016, 02:03

Mit Angst meiner ich mehr vor der Narkose als vor der OP selbst

0

Klar ist es theoretisch möglich. Macht nur niemand, weil es verdammt schmezvoll wäre, so ganz ohne Narkose.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade bei Angstpatienten wäre es doch unfug. Das ist immerhin keine Kleinigkeit. Da ist eine Vollnarkose das sicherste, für Arzt und Patient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt die sogenannte Rückenmarks Narkose, da ist man unterhalb der Gürtellinie betäubt und du bist wach 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn das nur mit Vollnarkose, is aber auch schon 15 Jahre her.

Kann schon sein das es heute auch andere Methoden gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user8787
30.07.2016, 18:47

Wird die Blinddarm-OP in konventioneller Op-Technik, also mit kleinem Bauchschnitt im rechten Unterbauch durchgeführt, spricht nichts dagegen, den Eingriff in rückenmarknaher Anästhesie (Spinalanästhesie  / PDA) durchzuführen.


Bei Eingriff mittels Bauchspiegelung (minimal-invasiv ) ist eine Vollnarkose erforderlich.

1

Was möchtest Du wissen?