Frage von FraHmp, 88

Blinddarmentzündung oder doch die Nieren?

Hallo! Ich habe seit mindestens einem halben jahr immer erhöhte temperatur. Liegt meistens zwischen 37.5-38.2 außerdem hab ich alle paar monate starke schmerzen im rechten unteren rücken. Im verdacht waren die nieren. Allerdings schließt der Urologe aus, das die schmerzen von den nieren kommen. War gestern nochmal beim Arzt, Urintest wird immer gemacht und jedes mal sind viele blutkörperchen drin. Heute ziehen die Schmerzen vom Rücken in den Bauch. Meine Hausärtzin hatte auch kurzzeitig mal den Blinddarm in verdacht, allerdings sind meine entzündungswerte immer nur leicht erhöht und auch beim ultaschall sieht man nichts. Stuhl ist sehr fest, meiner meinung nach zu fest. Meint ihr es kann der Blinddarm sein?

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 47

Hallo! 

allerdings sind meine entzündungswerte immer nur leicht erhöht und auch beim ultaschall sieht man nichts.

Was hat sie sonst noch gemacht? Da gibt es für den Arzt noch bestimmte Schmerzpunkte, die er beim Abtasten des Bauchs aufspüren kann und die für eine Blinddarmentzündung typisch sind.

  • Der so genannte Lanz-Punkt liegt in einem bestimmten Abstand zu den beiden Darmbeinstacheln.
  • Den so genannte McBurney-Punkt ertastet der Arzt mittig zwischen dem Bauchnabel und einem Vorsprung am Hüftknochen.

Du wirst wieder zum Arzt müssen, gute Besserung.

Antwort
von lyka01, 50

Also wenn Blinddarm und Nieren bereits medizinisch ausgeschlossen werden konnte, ist es auch nichts dergleichen. Wenn du allerdings sagst, das du unter sehr hartem Stuhlgang leidest, kann dieser durchaus das Übel für die genannten beschwerden sein und der Ursache auf dem Grund gehen, wieso der Stuhlgang so hart ist. Trinkst du ausreichend? Nimmst du Nahrungsergänzungsmittel/ Vitamine/ Mineralstoffe ?

Antwort
von MyLittlePony7, 49

Das kann auch am Dickdarm liegen. Google mal ein bisschen und gucke mal ob die Symptome auf dich zutreffen. Und am besten sagst du das auch gleich mal deinem Arzt

Antwort
von andi0053, 31

Hallo FraHmp,

wir können das hier (leider) wohl kaum beurteilen; jedenfalls ich bin auch nur ein Laie. Ich befürchte aber fast, dass Ärzte auch nicht in allen Fällen sichere Diagnosen stellen können, und dass es manchmal etwas mehr Zeit braucht, um mögliche Ursachen für ein bestimmtes Symptom zu identifizieren. Ärzte sind auch Menschen, die Vermutungen anstellen usw. Natürlich berechtigte und zuverlässigere als Laien.

Jedenfalls würde ich das so sehen.

Im Zweifelsfall - wenn die Beschwerden anhalten oder wieder welche auftauchen - ist es sicher gut, dich (erneut) untersuchen zu lassen.

Ich wünsche dir in jedem Fall alles Gute!

Antwort
von Gothictraum, 21

Nein Blinddarm dauert kein 1/2 Jahr

Antwort
von FlorentinF, 38

Blindarm ist doch meißtens akut und nicht chronisch so wie du es beschreibst

Antwort
von MyLittlePony7, 45

sorry hatte deine Frage nicht ganz durch gelesen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community