Frage von Shortman 12.05.2010

Blinddarmdurchbruch?

  • Antwort von Zivi23 12.05.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    blinddarmdurchbruch? ich glaub dann hättest du nicht leichte schmerzen sondern würdest vor schmerz heulen ^^ ... wird wahrscheinlich ne magen-darm geschichte sein. Das heißt für dich: viel trinken (wasser, tee) und zwieback etc. essen. Wenns nicht besser wird dann ab zum Arzt

  • Antwort von ZwiebelimKarton 12.05.2010
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Entweder das oder dir hing einfach ein Furz schief im Darm.

  • Antwort von Kati1230 10.11.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Auch wenn die Frage schon lange her ist: vielleicht hilft es ja Leuten, die die gleichen Fragen haben und hier landen.

    Vor genau 7 Wochen wurde mein geplatzter Blinddarm entfernt. Dabei hatte ich gar nicht mal so große Schmerzen vorher. Dass man bei einem Durchbruch nichtmehr gehen kann vor Schmerzen, muss nicht auf jeden zutreffen. Meine Geschichte mal von vorne: Mittwochs abends hatte ich leichte Bauchschmerzen. Donnerstags im Büro habe ich beim Aufstehen und beim Gehen ein leichtes Ziehen in der rechten Bauchhälfte gespürt. Das ganze hat sich nicht gebessert sodass ich mich (auch angetrieben von Motivationslosigkeit und Dauerregen) am nächsten Tag krank gemeldet hat. Ich habe mir aber nichts weiter bei gedacht denn Bauchschmerzen hat man schonmal. Deswegen bin ich auch nicht zum Arzt sondern dachte durch Bettruhe legt sich das schon wieder. Tatsächlich hörte es aber nicht auf und mir ging es schlechter. Beim Autofahren tat es bei jedem Hubbel weh. Jedoch nicht so, dass ich es als unerträgliche Schmerzen bezeichnen würde. Nach ausgiebigem googlen, bin ich auf die Blinddarmentzündung gestoßen. Ich habe die üblichen Methoden ausprobiert. Beim Anziehen des rechten Beins zB tat es nur leicht weh. Rumdrücken in der Blinddarmregion schmerzte auch nicht sonderlich (hier sei gesagt dass ich mich nicht getraut habe richtig fest zu drücken. Als der Arzt dies später tat, war es sehr schmerzhaft. Also nicht zu zimperlich sein). Samstag Mittag und zum Schlafen warf ich mir Voltaren ein, was die leichten, mittlerweile nervigen und nichtmehr aufhörenden Schmerzen für eine Zeit lang unterdrückte. Als es Sonntag immernoch nicht besser wurde und ich zum ersten mal Fieber gemessen hatte (leichtes Fieber) bin ich ins Krankenhaus. Um 14h in der Notaufmahme angekommen, nach kurzen Untersuchungen, laaaangem Warten (mir ging es immernoch nicht so schlecht, dass ich vor Schmerzen eingehen würde), Chefarzt aus dem sonntäglichen Bereitschaftsdienst gerufen, lag ich um 21h unterm Messer. Diagnose: perforierte Appendizitis mit beginnender Peritonitis (Blinddarmdurchbruch mit beginnender Bauchfellentzündung, die tödlich enden kann).

    Was ich mit meiner Story sagen will. Beim kleinsten Verdacht auf Blinddarmentzündung zum Arzt gehen!!! Ein Durchbruch kommt nicht immer mit unerträglichen Schmerzen daher. Und nicht davon täuschen lassen wenn die üblichen Methoden zur Erkennung einer Blinddarmentzündung beim selbst probieren nicht schmerzhaft sind. Die Ärzte haben halt eben doch mehr Ahnung.

  • Antwort von Vickey123 12.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wen du einen blinddarmbruch hättest würdest du nicht mehr schreiben könen ! das sind schmerzen 1er klasse ;) kann auch dir Leber oder Gallensteine sein blähungen verstopfungen sogar die nieren ! Wens nicht besser wird mal zum Doc röntgen lassen zur sicherheit !

  • Antwort von BonniesRanch 12.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wie wäre es mit einem Arztbesuch?

    Niemand hier kann Dich untersuchen.

  • Antwort von Schnucki2000 12.05.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Fieber messen ? Klingt eher nach ner Darm-Grippe , aber wenn du beunruhigt bist, warum gehst du nicht zum Arzt?

  • Antwort von Nervy 12.05.2010

    Also wenn du wissen möchtest, ob du erhöhte Temperatur hast, gibt es ein tolles Mittel, miss mal Fieber. Blinddarmdurchbruch wird es nicht sein. Den hatte ich vor Jahren im Urlaub und glaub mir, ich hätte einen Computer noch nicht mal mehr ansehen können, solche Schmerzen waren das. Da kannst du kaum noch einen Schritt vor den anderen setzen. Hört sich nach Magen/Darm-Inf. an. Wenn es noch viel schlimmer wird, solltest du vielleicht morgen ins Krankenhaus, ansonsten Freitag zum Arzt.

  • Antwort von Cindy28 12.05.2010

    Nein keine Angst, ein Blindarmdurchbruch kann das nicht sein. Meiner ist mir vor 16 Jahren geplatzt. Lag eine Woche zu Hause im Bett, mit Bauchschmerzen, Übelkeit, Ebbrechen und Durchfall. Du hast bestimmt nur nen Magen-Darm-Virus, aber wenn es nicht besser wird gehe zum Arzt.

  • Antwort von swatkatten 12.05.2010

    Wenn die Beschwerden vom Blinddarm kommen würden, müsstest Du Dich übergeben. Außerdem hat man dann den sog. 'Loslaßschmerz', d.h. die betreffende Stelle (rechter Unterbauch) eindrücken und erst beim Loslassen tritt ein Schmerz ein. Sind diese Anzeichen akut, ist sofortiger Krankenhausbesuch erforderlich.

  • Antwort von kikkerl 12.05.2010

    bei blinddaqrmdurchbruch würdest du dich vor schmerzen krümmen und würdest einen ganz harten bauch haben, abgesehen von hohem fieber. warum gehst du nicht ins krankenhaus nachschauen was los ist?

  • Antwort von jennyblomma 12.05.2010

    Nicht für einen Durchbruch, es könnte aber eine Blinddarmentzündung sein. Du weißt ja wo er ungefähr ist, drück mal leicht drauf, wenn es beim Loslassen richtig weh tut (stärker als beim Drücken), könnte es der Blinddarm sein. Ich hatte einen Durchbruch, es waren höllische Schmerzen, ich musste mich ständig übergeben und ich hatte auch richtig Fieber. Wenn du unsicher bist, solltest du lieber zum Arzt gehen, man kann nie wissen. Gute Besserung für dich.

  • Antwort von Mizi59 12.05.2010

    Wenn Du Fieber und Durchfall,mit Blinddarmschmerzen hast,würde ich nicht lange fackeln....geh zum Arzt,oder ins Krankenhaus.

  • Antwort von LevChe 12.05.2010

    Hört sich nach einer Blinddarmentzündung an . Aber aus der ferne kann ich nichts dazu sagen also:Ab zum Arzt

  • Antwort von Yulam 12.05.2010

    Also es kann natürlich sein, dass etwas mit dem Blinddarm nicht in Ordnung ist, aber wenn du wirklich kurz vorm Blinddarmdurchbruch wärst, hättest du schlimmere Schmerzen! Geh am besten zum Arzt und lass es dort abklären; auf Ferndiagnosen kann man sich nicht verlassen!

  • Antwort von HummelPups 12.05.2010

    Wenn du kurz vorm Blinddarmdurchbruch wärst hättest du sicher nicht nur ein bischen Schmerzen. ach, welche Seite? Und Durchfall sicher auch nicht, sondern ehr Verstopfung

  • Antwort von Pebbles777 12.05.2010

    also zunächst mal solltest du schon die Temperatur messen und nicht danach gehen, wie warm dir ist. Desweiteren zeigt sich ein Blinddarmdurchbruch in den meisten Fällen anders. Du hättest unter anderem stärkste Schmerzen. Also erstmal keine Panik. Geh zu einem Arzt, wenn du ganz sicher gehen willst und die Schmerzen zu stark werden.

  • Antwort von Lana8756 12.05.2010

    Dazu kann man nur eins sagen. Such einen Arzt auf.

  • Antwort von hansfrans 12.05.2010

    -> der beste und einfahcste weg führt zum arzt.

  • Antwort von Volker13 12.05.2010

    Kann man aus der ferne nicht beurteilen. Ab zum Arzt!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!