Frage von NBscyce, 44

Bliinddarmentzündung oder was anderes?

Hallo mir wurde vor 7 Tagen gegen Abend schlecht und ich hatte Schmerzen beim Einatmen im Oberen rechten Bauchbereich. Am nächsten Tag wanderte der Schmerz in die untere Rechte Hälfte und wurde ab da an jeden Tag ein bisschen stärker. Letzte Nacht habe ich stark geschwitzt und ich habe den ganzen Tag schon brennende Druckschmerzen im gesamten Unterbauch und Rückenbereich. Meine Temperatur war jeden Tag aber nur leicht erhöht bei 37.6° - 37.9° (rektal) Mein Bauch ist auch nicht Druckempfindlich. Ich kann mein Bein anwinkeln und hüpfen und ich musste mich zu keiner Zeit übergeben.Außerdem habe ich einen BMI von 34 mit 29 Jahren. Das ganze hatte ich letztes Jahr schon 3 mal und war deshalb bei 4 Verschiedenen Ärzten und zwei mal im Krankenhaus mit Bauch CT+Kontrastmittel, 2x Blutuntersuchungen 2x Ultraschall jedesmal wurde nichts auffälliges gefunden dafür wurde es nach 7 Tagen und Bettruhe jedesmal besser. Jetzt gerade wandert der brennende Schmerz stündlich vom Bauchnabelbereich in Richtung Blinddarmregion und wieder zurück. Ich vertraue der Deutschen Medizin seit dem nicht mehr aber dieses mal fühl ich mich Tag für Tag kranker. Jemand einen Ratschlag oder ähnliche Erfahrungen mit diffusen wandernden Bauchschmerzen?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo NBscyce,

Schau mal bitte hier:
Medizin EntzÜndung

Antwort
von Wuestenamazone, 25

Also ich geh mal davon aus, dass die Ärzte in einer Klinik was finden würden wenn da was wäre. 

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 12

Hallo! Das mit dem Blinddarm lässt sich ziemlich sicher ermitteln.

Da gibt es für den Arzt  bestimmte Schmerzpunkte, die er beim Abtasten des Bauchs aufspüren kann und die für eine Blinddarmentzündung typisch sind.

Der so genannte Lanz-Punkt liegt in einem bestimmten Abstand zu den beiden Darmbeinstacheln.Den so genannte McBurney-Punkt ertastet der Arzt mittig zwischen dem Bauchnabel und einem Vorsprung am Hüftknochen.

Nicht selbst herumdrücken

Das erstellte Blutbild zeigt eine erhöhte Zahl von weißen Blutkörperchen (Leukozytosen) und einiges mehr.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende, gute Besserng.

Antwort
von toneRing, 19

Blinddarmentzündung lässt sich ja über das Blut und Ultraschall feststellen. U.a. Sowas findet man definitiv.
Ich denke dass du Vllt etwas anderes hast da sollten die Ärzte nochmal genau nachsehen. Ein wandernder Schmerz ist auf jedenfall nicht normal wenn du dich immer kränker fühlst. Geh der Sache nach.

Antwort
von minime6114, 18

Ernährungsumstellung! Ich wog selbst mal 100 kg bei 1,65 m. Und kenne solche Schmerzen. Nach einem Jahr habe ich jetzt 40 kg runter wiege also 60 und seitdem geht's mir sehr gut. Wenn du bereit bist diesen Weg zu gehen ran an den Speck !

Antwort
von NBscyce, 8

Naja.. die Brennenden Schmerzen verteilen sich mitlerweile schon im gesamten unteren Bauch und Rücken und werden krampfartig stärker und schwächer obwohl ich schon 1000mg Paracetamol genommen hab. Werd jetzt 50mg tramadol nachlegen und morgen dann mit Sicherheit im Krankenhaus landen. haha .. 

100€ das die eh wieder nur Gastritis diagnositizieren und mir aber keine Behandlung anbieten und einfach nur mit Schmerzmittel vollpumpen wie letztes mal..

Antwort
von Mimir99, 27

Kannst du hüpfen ? Wenn ja ist es höchstwahrscheinlich kein Blinddarm. Aber wenn es dich beruhigt findest du vielleicht einen Weg ihn trotzdem entfernen zu lassen evtl. durch "begründeten Verdacht". 

Antwort
von Schuhbach97, 25

Du bist ja ein richtiger Hypochonder! Die Schmerzen sind bestimmt psychosomatischer Natur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community