Blickt ein Arzt das ich bekifft bin?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das hätte wahrscheinlich sogar jeder normale Mensch bemerkt - und natürlich auch der Arzt. Aber ich glaube die interessiert das nicht so. Mein Arzt hat mal zu meinen schlechten Leberwerten gesagt "Sie sind Studentin. Da kiffen und saufen doch alle andauernd - ganz normal."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Logo. Ist ihm aber wahrscheinlich egal. Ist mir mal in der Physiotherapie passiert, nach der Stunde sagte die Therapeutin dann “das nächste mal bitte ohne vorher zu kiffen, du warst für unsere Übungen viel zu schwerfällig.“

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ii420
01.09.2016, 11:57

haha :D

0

Denen wird das wohl egal gewesen sein dachte sich wahrscheinlich "nice da bin ich nicht so allein schön high hier :P"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das merkt doch jeder, ein Arzt auf jeden Fall. Er wird einen Vermerk in Deine Krankenakte gemacht haben, wie "erschien zur Nachuntersuchung unter Drogeneinfluß". Wenn Du, z.B. Deinen Arzt wegen einer Einstellungsuntersuchung von der ärztlichen Schweigepflicht entbinden mußt, dann kann das gut auffliegen und Du kriegs den Job nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meist merken Docs das schon. Denken sich halt dies oder das (je nach eigener Einstellung).. und sagen nichts,w enn es nicht kampfentscheidend ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja doch XD er ist ein Arzt er muss das bemerkt haben XD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?