Blender Bounding Box?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Bounding-Box ist eine ANzeige-Möglichkeit, die absolut die geringste Zeit beim Anzeigen benötigt. Bei der Arbeit mit sehr, sehr vielen Objekten ist es stellenweise sinnvoll, einen Teil der Objekte als "Bounding-Boxes" darzustellen, um sich einen Überblick über eine Szenerie oder eine Animation zu verschaffen.

Man kann in Blender wirklich mit enorm vielen Objekten Arbeiten, wenn man z.B. Wälder oder auch rennende Personen durch ein Partikel-System erstellen lässt, und da ist die Anzeige der Bounding-Boxes als Alternative zu der Darstellung eines aufwändigen Menschen oder Baumes sehr angebracht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein "Bounding Box" dient der Orientierung und Ausrichtung für und auf Objekte. Die Bounding Box ist quasi eine Hilfe bzw. für das Bearbeiten von und mit dem Objekt für das Programm von Nöten. Insofern hat es visuell keinen wert.

Wichtig wird die Bounding Box z.B. bei asymmetrischen Objekten, z.B. ein frei modelliertes Objekt, wie ein Baum, ein Gebäude, organic modelling oder auch Partikelsimulationen, um die freie Geometrie als Würfel darzustellen. Dadurch kann z.B. das Objektzentrum für die Pivots definiert werden, was für die Navigation, für Modifier oder für das Animieren/Interagieren mit anderen Objekten wichtig ist. Es ist also auch für die virtuelle Simulation von Objekten wichtig.

Diese Frage hättest du allerdings auch einfach googeln können, das nur mal so am Rande.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung