Frage von verpon, 81

Wieso kann der Blendenwert nicht erhöht werden?

Hallo, ich habe eine Sony DSC-H300, nun wollte ich eine kleinere Blende einstellen, wofür man einen höheren "f-wert" benötigt.. allerdings lässt mich die Kamera keinen höheren Wert als F 7,7 einstellen, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen

Antwort
von Naiver, 18

Hallo verpon...,
"wieso" das mit der kleineren Blende nicht klappt, wurde ja erörtert.

Doch bitte, wozu, besser "wofür", willst du mit kleinerer Blende fotografieren?
Ich denke, das du mit f/8 bestens aufgestellt bist. Denn ab f/11, aber sicher ab f/16, ist je nach Optik/Sensor ohnehin die Grenze zur gefürchteten "Beugungsunschärfe" überschritten!

Google dir mal diesen Begriff, schau dir Vergleichsfotos im Netz an und... mache dir am besten eine eigene Blendenreihe eines dir bekannten Objektes mit viel winzigen kleinen Schärfen! Du wirst erschüttert sein, wie unscharf das Bild sogar im sonst scharfen Zentrum bei enger Blende wird...!

Sei mal mit deinen fast f/8 gut zufrieden.
Ich fotografiere sogar mit aps-c und Vollformat auch meist mit um 5.6 und 8 (ideal wäre die förderliche Blende).

Ein Tipp zur eventuell gewünschten Schärfentiefe:                                                   Wie oben gesagt, 'erkaufst' du dir mit sehr engen Blenden größere Unschärfen im Bild. Wenn du allerdings mit der  (auch kostenlose Software) Bildverarbeitung bewaffnest, könntest du dein Bild mehrfach (ideal vom Stativ) belichten und jedesmal einen andere Schärfeebene fokussieren. Diese Fotos kann die Bildverarbeitung dann zusammen rechnen (sonst eben von Hand) und du hast deine sehr(!) große Schärfentiefe! :- )


Antwort
von Skinman, 52

Das wird am kleinen Sensor liegen. Die reale Brennweite ist ja viel kürzer und das Objektiv viel kleiner als bei Kleinbild-Format. Entsprechend ist am langen Ende bereits f7.7 ein ziemlich kleines "Loch". Schau mal ins Handbuch,da müsste die kleinste verfügbare Blende bei den verschiedenen Zoomstellungen drin stehen.

Kommentar von verpon ,

Das mitgeschickte Handbuch ist leider nur großer Mist, 4 Seiten wie ich die Batterie richtig einlege, aber sonst nichts brauchbares.. Trotzdem danke

Kommentar von Skinman ,

https://www.sony.de/support/de/content/cnt-man/DSC-H300/list

Webversion:

http://pdf.crse.com/manuals/4480190611/DE/contents/03/03/07/07.html

"Wenn der Zoom auf den W-Anschlag eingestellt ist, können Sie eine Blende von F3,0 oder F7,7 wählen (bei Verwendung des internen ND-(Neutral Density)-Filters).
Wenn der Zoom auf den T-Anschlag eingestellt ist, können Sie eine Blende von F5,9 oder F15,3 wählen (bei Verwendung des internen ND-(Neutral Density)-Filters)."

Den Benutzer die grundlegenden Belichtungsparameter selbst einstellen zu lassen ist für die Entwickler solcher Knipsen heutzutage keine Priorität. Wenn du das willst, musst du was anderes kaufen. Und das wird dich dann wesentlich mehr Geld kosten.

http://www.dpreview.com/products/search/cameras#!

Bei so einem kleinen Sensor ist es aber eh nur begrenzt spannend, die Blende zu verstellen, weil die Tiefenschärfe da eh fast immer unendlich groß ist. Mit selektiver Schärfe kann man allerfrühestens ab Four Thirds halbwegs arbeiten. Besser APS aufwärts.

Antwort
von archibaldesel, 47

Hast du die Kamera denn auf manuelle Einstellungen umgestellt? Wenn du noch eine halbautomatische Einstellung drin hast, verschiebt die Kamera Blende und Belichtungszeit gegeneinander. Wenn es zu dunkel ist, sind die Einstellmöglichkeiten begrenzt. Für einen hohen Blendenwert gebrauchst du viel Licht.

Kommentar von verpon ,

Ja, Kamera ist auf manuell gestellt

Antwort
von Omnitool, 48

Das ist objektiv- bzw. Brennweiten bedingt. Bei großer brennweite lässt sich die blende nicht so weit öffnen als bei kurzer Brennweite.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community