Frage von Weodo, 34

Bleibt man für immer Deutsch-Amerikaner?

Die frage habe ich mir schon lange gestellt, man hört ja meistens nur deutsch-amerikaner.. Kann man denn überhaupt als in Deutschland geborener Amerikaner sein, bzw nur Amerikaner. Bei Leuten wie Sandra Bullock steht z.B. das sie deutsch-amerikanerin ist (obwohl sie in Amerika geboren wurde) aber bei einem Bruce Willis nur Amerikaner (obwohl er in Deutschland geboren worden ist) Wenn ja, ab wann? Und wie?

Antwort
von macqueline, 12

Bruce Willis wurde zwar in D geboren, aber nur, weil ein Elternteil im Rahmen der US Streitkräfte in D stationiert war. Auch wenn Bruce Willis seine gesamte Jugend in D verbracht hätte, wäre sein Kontakt mit der deutschen Gesellschaft wahrscheinlich nur sehr gering geblieben,  denn die Angehörigen der ausländischen Streitkräfte leben recht abgeschottet von der örtlichen Bevölkerung.

Ob man jemals die Bezeichnung als Deutsch-Amerikaner ablegen kann? Für mich kann ich nur sagen, dass ich mich immer als Deutsche fühle.

Antwort
von redregar, 25

Noch gibt es die doppelte Staatsbürgerschaft bei uns aber wer weiss wie lange noch...

Antwort
von H96Bingo, 23

Das hat wohl was mit den Eltern zu tun.Beide Eltern Amerikaner= Amerikaner, egal wo man aufgewachsen ist.

Bei den Fußballern habe ich das mal erlebt.Die US-Nationalspieler(Brooks,Johnson) aus Deutschland werden auch alle Deutsch-Amerikaner genannt.Julian Green der in USA geboren wurde aber auch, weil seine Mutter Deutsche ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community