Bleibt Hornhaut für immer?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Meines Wissens nach "merkt" sich die Haut an den besonders belasteten Extremitäten wie Hände und Füsse jede besondere Beanspruchung mit Reiz zu verstärkter Hornhautbildung insbesondere in jungen Jahren dauerhaft.

Das wirst Du an den bestimmten Stellen dann nicht mehr los. Ich weiss aber nicht wirklich, was fachlich spezialisierte Hautärzte dazu in medizinischer Sicht ihres Fachwissens sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Du solltest die Hornhaut entfernen oder - besser - entfernen lassen. Allerdings kommt sich zurück wenn diese Stellen weiter zu stark belastet werden

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Sakurami,

darüber kannst Du selbst entscheiden ;-)

Es gibt Möglichkeiten, z. B. mit einer speziellen Reibe oder auch elektrischen Geräten, Hornhaut vorsichtig zu entfernen. Das kann man selbst machen (aber bitte behutsam, sonst könnte es bluten und sich evtl. entzünden) oder man läßt es machen (Kosmetikerin, Fußpflege bzw. Podologe)

Meist tritt Hornhaut an Füßen und Händen auf, und zwar an besonders belasteten Stellen, wie z. B. den Fersen. Manche Menschen neigen kaum zu Hornhautbildung, andere umso mehr. Die Hornhaut ist im Grunde eine Schutzschicht wie auch die Finger- oder Fußnägel. Sieht aber nicht so schön aus ;-)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und nein :-)

Hornhaut an sich ist ja etwas Gutes. Es ist eine Verdickung der Haut, um sich vor Verletzungen zu schützen. Gut sichtbar an den Füßen. Dort sind die Hauptbelastungspunkte verdickt. Daran kann von der Fußpflege bis hin zum Orthopäden jeder sehen, ob du z.B. eine Fehlstellung hast.

An den Händen bildet sich auch Hornhaut in Form von den sogenannten Schwielen. Schau dir mal die Handinnenflächen von Turnern an, die haben eine sehr dicke Hornhaut.

Bei mir stelle ich immer wieder fest, daß zwei Wochen Urlaub reichen, um die Schwielen in den Händen deutlich abzubauen.

Schlecht, wenn ich dann wieder im Arbeitsleben loslege, dann fehlt mir der Schutz vor der Belastung und ich bekomme hin und wieder eine Blase.

Hornhaut hängt mir der Belastungsintensität zusammen.

Keine Belastung, keine Hornhaut. Gilt an Händen und Füßen und obwohl ich schon mal lange sitze, ist es mir bislang nicht gelungen, Schwielen am Hintern zu bekommen ^^


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie nicht behandelst (eincremen, abpeelen, ...) dann bleibt sie für immer und wird immer härter und größer.

Schwielen an Händen (Hornhautverdickungen) sind weniger schlimm, als wenn du sie an den Fußsohlen hast. Da muss diese ganz schnell wegoperiert/ -gemacht werden, da dies (laut meinem Orthopäden) zu Hautkrebs führen kann. Aber das ist ein anderes Thema :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yessss. Alle die hier schreiben die kannst du  wegpeelen etc.. Bullshit! Kommt wieder. Genauso wie Mitesser nicht weggehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwann stirbt die ab und fällt ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, Hornhaut ist nur ein Schutzmechanismus der Haut. Wenn die Haut auf einer bestimmten Stelle oft strapaziert wird, entwickelt diese eine Schutzschicht = Hornhaut. Man kann und sollte diese auf jeden Fall behandeln (allein aus optischer Sicht). Es gibt sehr viele Methoden, wie z.B. elektrischer Hornhautentferner, Hobel, Creme etc. Man muss jedoch sehr vorsichtig mit Hobel und Creme umgehen, da diese in der Regel auch die gesunde Haut mit angreifen. Hornhaut vergeht nicht von einem auf den anderen Tag, sondern man muss sich Schicht für Schicht durchkämpfen und Zeit lassen. Ich empfehle einen elektrischen Hornhautentferner, da man hiermit nichts verkehrt macht.

Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung