Frage von floinator, 6

Bleibt die Hünchenbrust beim Krafttraining?

Hallo zusammen. Ich trainiere jetzt seit 3 Monaten regelmäßig, achte auf meine Ernährung und war immer übergewichtig. Ich hatte immer eine Hühnchenbrut und mir scheint, dass sie nicht verschwindet, auch wenn ich jetzt Normalgewichtig und gut trainiert bin. Habe ich irgendetwas falsch gemacht beim training und wird sie überhaupt noch verschwinden, oder muss ich damit rechnen, dass sie immer bleiben wird?

Antwort
von AndiS19, 5

Naja grundsätzlich ist es genetisch bedingt, welche Muskeln du wie und in welcher Form erreichen kannst.

Du kannst durch Muskelaufbau und entsprechendem Training natürlich auf die Gesamtform einwirken. Indem du eben den Fokus auf die Brustmuskulatur legst, wo du meinst da fehlt dir was. Im Gegenzug "vernachlässigst" du die Muskeln, die schon ausgeprägt genug sind.

Dann passt zumindest das Verhältnis wieder.

Andererseits ist natürlich die Frage, wie du trainiert und dich ernährt hast. Wenn du abgenommen hast und auf Diät warst, dann hast du wenig Muskulatur aufgebaut. Vielleicht liegts daran.

Dann versuch mal auf Masse zu gehen und leg den Blick nicht so sehr auf dein Gewicht. Nach ein paar Monaten definierst du dann. Eventuell sieht dann alles besser aus.

Kommentar von floinator ,

okay vielen dank. wenn ich mich auf den muskelaufbau konzentriere, muss ich ja mehr gewichr haben als jetzt. Ich bin 17 und wiege jetzt 75kg. Wieviel sollte ich dann ungefähr zunehmen/wiegen?

Kommentar von AndiS19 ,

Hängt von der Körpergröße ab. Mit 17 würde ich das Ganze sowieso erstmal eher langsam angehen.

Generell wirst du insgesamt zunehmen, klar. Im Idealfall mehr Muskeln als Fett. Aber eine Zunahme an Fett wird sich nicht vermeiden lassen. Das musst du dann bei der Diät wieder runter kriegen.

Hier ist ein ganz guter Rechner für einen einigermaßen genauen Wert: https://einfach-ausrechnen.de/koerperfettanteil/

Rechne dir einfach die fettfreie Masse aus. Beispielsweise bei 75 Kilo und 15 Prozent = ca 64 Kilo fettfreie Masse. Du musst nur darauf achten, dass diese 64 Kilo mehr werden, das ist quasi die reine Muskelmasse - vereinfacht gesagt. Also das du nicht anfängst zu viel Fett und zu wenig Muskeln aufzubauen.

Sollte das der Fall sein, schraubst du an der Ernährung. Weniger Kohlenhydrate hilft dann schon. Aber nicht zu stark zurückdrehen sonst riskierst du das Wachstum. Die eigentliche Diät kommt ja später.

Was du insgesamt zunehmen musst oder kannst, kann dir keiner sagen. Aber gerade als Anfänger und in deinem Alter wird da noch einiges möglich sein. Das muss ja auch nicht gleich geschehen sondern ist ehre ein Prozess über Jahre.

Im Winter futtern und Masse machen, im Frühjahr definieren. Ist halt ein jährlicher Rhythmus und bestenfalls hast du jedes Jahr ein paar Kilo mehr Muskeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten