Frage von Beth9015, 76

Bleibst du mit deinem Exfreund(in) in Kontakt?

Hallo, Leute! Nach einer Trennung breche ich den Kontakt mit meinem Ex-freund ab. Das habe ich schon immer so gemacht. Den Kontakt zum Ex zu halten, ist für mich nicht möglich! Auch habe ich damit schlechte Erfahrungen gemacht. Die meisten von meinen Freunden, die das machen, haben noch romantische Gefühlen für den Ex-partner(in). Wenn ich einen Mann kennenlerne, der er das macht, schenke ich seinen Worten keinen Glauben. Also... dann denke ich darüber, dass der Mann noch in seine Ex-freundin verliebt ist.
Bleibst du mit deinem Ex-freund/Ex-freundin in Kontakt? Freundschaft mit dem Expartner? Verbringst du Zeit mit ihm/ihr? WARUM??

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SarahTee, 28

Hallo,

ich persönlich war noch nie in dieser Situation, aber ich kenne viele, die mit ihrem Exfreund oder Exfreundin noch befreundet sind und auch mal was unternehmen. Und viele von denen haben damit absolut keine Probleme. Also das geht durchaus. Wenn man sich nicht mehr liebt, aber noch gut versteht, dann ist ein Freundschaft weiterhin schon möglich. Nicht jeder, der mit der Ex befreundet ist, liebt sie auch noch. Natürlich ist das nicht für jeden etwas. Wenn ein Mensch damit absolut nicht klarkommt, dann ist das auch okay. Menschen sind schließlich verschieden.

Ich wünsch dir viel Glück.

LG SarahTee

Antwort
von Peppi26, 20

Selten, denn wie du schon sagst hat man dann oft noch Gefühle für den anderen! Mit den meisten hab ich keinen Kontakt mehr, vielleicht nach Jahren mal wieder wenn sich alles etwas beruhigt hat! Aber ansonsten stimme ich dir zu!

Antwort
von MaraMiez, 16

Ich habe noch nie von mir aus den Kontakt abgebrochen. Ich bin aber auch noch nie im Bösen mit meinen Ex-Partnern auseinander gegangen, sondern entweder, weil man feststellte, dass die Gefühle einfach nicht mehr ausreichen oder man hat mit mir Schluss gemacht (die Gründe dafür hinterfrag ich nicht).

Mit all meinen Ex-Partnern hatte ich dann auch weiterhin noch Kontakt. Wenn dieser dann einschlief, dann eben weil er einschlief. Weil man irgendwann im Leben genug anderes zu tun hatte, teilweise einfach zu weit von einander entfernt wohnte. Wenn ich in der Gegend eines Ex-Partners bin, z.B. bei einem Festival oder dergleichen, frag ich beim Ex-Partner an, ob der auch dort ist. Wenn er das ist, trifft man sich auch, erzählt sich, was man gerade so macht usw. Einen meiner Ex-Freunde (der mit mir Schluss gemacht hat) hab ich zu meiner Hochzeit eingeladen, nicht nur, weil ich ihn dabei haben wollte (er war einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben, schon lange bevor wir uns ineinander verliebt hatten...das konnten wir danach auch gut wieder aufbauen), sondern auch, weil er einer der besten Freunde meines Mannes ist. Mit dem hab ich jetzt nur deswegen kaum noch Kontakt, weil er ausgewandert ist und ein paar Stunden Zeitunterschied zwischen uns liegen. Man findet einfach keine Zeit, mal zu reden...wenn er kann, kann ich nicht, weil ich noch schlafe oder moch um meine Kinder kümmern muss, wenn ich kann, kann er nicht, weil er in der Uni ist oder schon schläft.

Ich will diese Kontakte nicht einfach abbrechen weil vor "ich liebe dich!" und "Ich liebe dich nicht mehr." irgendwann ja auch mal ein "Der ist echt ein witziger Typ, ich mag den." existiert hat. Ich will keine Freundschaften verlieren, nur weil die Beziehung nicht funktioniert hat.

Mein Mann hätte gerne Kontakt zu seiner Ex-Freundin, die will mit ihm aber nichts mehr zu tun haben. Finden wir beide schade. Ich hatte auch immer guten Kontakt zu den Ex-Freunden von früheren Partnern, hab das immernoch.

Antwort
von offeltoffel, 22

Als meine Ex sich von mir getrennt hat, war das für mich ziemlich schlimm, aber ich habe damals schon gespürt, dass es die richtige Entscheidung war. Mehr aus Mitleid hat sie damals zu mir gesagt, dass sie mich als Mensch nicht verlieren möchte und so haben wir auch nach der Trennung immer wieder mal geschrieben. "Wie geht es eigentlich XY" oder "machst du immer noch YZ" oder "musste gerade an dich denken, als ich den Film Blabla gesehen hab". Das ebbte dann aber nach 1 - 2 Monaten stark ab, weil ich erstens nicht mehr das Bedürfnis hatte und ich zweitens auch merkte, dass ich mich zu sehr an diese Verbindung zu ihr geklammert habe.

Heute reden wir halt, wenn wir uns einmal im Jahr auf einer Feier sehen. Und so ein paar Mal im Jahr schreiben wir ein paar Zeilen hin und her. Das ist alles ganz nett, aber auch immer irgendwie pelzig. Glaube, ihr geht's genau so. Meine jetzige Freundin hat sich mit ihrem Ex mega verzofft und da herrscht absolute Funkstille. Ich kann nicht gerade behaupten, dass ich das schlecht finde...aber sie geht mit meinem Kontakt zur Ex auch gut um.

Ich finde aber, bei manchen merkt man einfach, dass da noch Gefühle sind. Da kann er hundert Mal sagen "ist ja nur, weil ...", am Ende ist es nur wegen der Erinnerungen und weil sie nicht loslassen können. Gerade Frauen haben da irgendwie einen sechsten Sinn dafür, glaub ich :D

Antwort
von n3kn2dhr, 28

Also für einen 19-jährigen Ex-Partner ist es leicht den Kontakt abzubrechen. Da kann man vielleicht sogar so argumentieren.

Für einen 35-jährigen ist das eventuell nicht mehr so leicht, weil vielleicht Kinder da sind, wo beide Eltern (obwohl getrennt lebend) noch was zu sagen haben. In diesem Fall wäre es sehr ungebührlich, den Kontaktabbruch zu verlangen.

Antwort
von Malavatica, 23

Kontakt mit dem Ex bringt nichts. Eine Freundschaft ist in den meisten Fällen nicht möglich. 

Aus den Augen, aus dem Sinn. Ist besser so. 

Antwort
von Hichaos1991, 11

Gut ich kenn das zwar nur von meinen Eltern und mir selbst.

Ich finde es meistens besser Kontakt zu halten, kann sein das man sich nicht mehr liebt, aber man hat doch gemeinsamkeiten und eine gewisse zeit lang etwas zusammen erlebt.

Heißt das sind die Perfekten vorraussetzungen für eine Freundschaft.

Klar kommt es drauf an wieso man sich getrennt hat und ob man Kinder zusammen hat oder nicht.(bei exehepartnern,oder auch nicht verheiratteten)

Ansich muss jeder selbst wissen, ob man nach einer zeit ein freundschaftliches verhältnis aufbaut oder nicht.

Antwort
von tryanswer, 18

Zu den meisten meiner Exfreundinnen pflege ich ein gutes Freundschaftsverhältnis. Zum einen haben wir einen gemeinsamen Freundeskreis zum anderen sind es durchweg nette Menschen und einfach gute Freunde. Eine erneute Beziehung ist für mich jedoch bei allen ausgeschlossen - es gibt immerhin einen Grund warum wir uns für eine Trennung entschieden haben (ansonsten wären wir immer noch zusammen).

Ich bin aber auch kein Mensch der Freundschaften oder Beziehungen leichtfertig eingeht - daher gab es bei mir auch noch keine "Trennung im Bösen" und folglich auch keinen Grund die Freundschaft gleich mit über Bord zu werfen.

Antwort
von Himmelswolke, 16

Ich habe mit meinem Ex keinen Kontakt mehr. Eine Freundschaft hätte nicht funktioniert,da ich noch damals Gefühle für ihn hatte und einfach viel zu viel passiert ist. 

Antwort
von Blacksnow87, 18

Ex ist und bleibt ex.
Ich breche den kontakt immer ab und zwar ganz

Antwort
von NadimFalastin, 19

Ich denke es kommt auch darauf an, wie man sich getrennt hat, ob im Streit oder einvernehmlich.

Wenn man zusammen beschlossen hat, dass man sich besser trennen sollte und beide sind damit völlig einverstanden, denk ich dass Freundschaft schon möglich ist. Ist man im Streit auseinander gegangen und es gibt womöglich auch noch unausgesprochene Dinge, dann seh ich eher schwarz für ne Freundschaft.

Antwort
von 040815, 21

Ich habe kein Kontakt mehr mit meinem Ex und das erwarte ich auch von meinem Freund.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community