Frage von hierhuhu, 75

Bleibende Schäden von einem Horrortrip - Was dann?

Hallo, ich muss diese Frage in meiner Hausarbeit beantworten! Finde jedoch nichts gutes in Internet dazu.. kann mir jemand der sich auskennt eine oder mehrere antworten geben ? (Es geht um lsd)

Antwort
von mairse, 44

In 99% der Fälle gar keine Folgen, viele Konsumentem haben schon einmal einen Horrortrip erlebt und überstanden.

In seltenen Fällen passiert es dass eine Psychose zum Vorschein kommt. Das kann vorallem dann vorkommen wenn der Konsument versucht den Trip zu verdrängen, Trips müssen immer aufgearbeitet werden, man sollte sich etwas mit dem Erlebten beschäftigen und sich selbst fragen warum es überhaupt zu dem Badtrip kam, in der Regel gibt es dafür nämlichen einen Grund. Wer versucht diese Erfahrung "wegzusperren" könnte auf die Nase fallen.

Naja, so läuft es zumindest in der Wirklichkeit ab. Da es aber für eine Hausarbeit ist, und deutsche Schulen nicht gerade dafür bekannt sich dass sie objektive Drogenprävention bieten, wird dein Lehrer wahrscheinlich einfach nur von dir erwarten dass du "Hängenbleiben" als Folge nennst, auch wenn es das in der Realität garnicht gibt.

Antwort
von tony5689, 56

In horrortrip ist sogar besser. Da lernt man meist mehr draus als von einem normalen trip. Und bleibende schäden haben nichts damit zu tun ob horrortrip oder nicht - sondern ist es eher so das psychosen auftreten können wenn man schon eine latente (verborgene) psychose hat...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten