Frage von bet4life, 119

Bleibende gehirnschäden cannabis / weed / gras?

HILFE! Hallo, bin 15 und habe vor 3 wochen vor langer zeit wieder einmal gekifft... hab zuviel erwischt und hatte eine überdosis und horrortrip... hab mich die tage danach extrem anders gefühlt so vom generellen weltgefühl ein bisschen wie in einem traum..... jz nach 3 wochen ist es noch immer noch nicht ganz weg und fühl mich einfach anders und kann mich schlechter konzentrieren und habe manchmal bekiffte gedanken.... meine frage: kann es sein, dass ich bleibende hirnschäden habe? Und wenn bleibend, geht das jemals wieder weg? Bitte ernstgemeinte antwort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ATOMESEL, 31

Cannabis beeinträchtigt deine konzentrationsfähikeit und dein Kurzzeitgedächtnis.

Normalerweise vergeht das nach einiger Zeit wieder, da du aber erst 15 bist und die Botenstoffe in deinem Gehirn sich im typischen pubertärem Durcheinander befinden und Cannabis nunmal deine Hirnchemie beeinflusst, dauert es einfach ein bisschen länger bis es nachlässt als bei einem voll entwickelten Denkapparat...

Warte mit dem Knuspern lieber bis du 18 bist. In deinem Alter Dope zu rauchen kann erwiesenermaßen die Entwicklung deines Gehirns negativ beeinflussen.

Mach dir aber keine Sorgen, ich hab das auch schon durch.

LG AtomEsel

Kommentar von bet4life ,

Wie lange hast du das gehabt und wie genau? Und wann war das wieder weg?

Antwort
von 8minreis, 15

von cannabis kann man keine überdosis bekommen. man kann höchstens dazu verlanlagt sein nicht gut darauf zu reagieren.

Antwort
von Joseph2903, 22

Hab das gleiche wie du nur seit 2 Wochen haha des vergeht schon wieder keine Angst bei mir vergehts auch bald weils schon besser geworden ist zum teil muss hald noch ca. Einen Monat warten oder so.Ist normal bei ner Überdosis eigentlich gibts ja keine also keine da wo man stirbt aber bei Cannabis gibts einen da wo du deine Grenze überschreiten kannst und dann zu 99,9% einen Badtrip bekommen.Also abwarten und es vergeht versprochen

Kommentar von bet4life ,

Vielen vielen dank

Kommentar von Joseph2903 ,

Gehts dir immernoch so?oder hast du das Gefühl es geht nicht weg?Warscheinlich denkst du die ganze Zeit dran und das verschlimmert es noch versuch einfach nicht dran zu denken denk an was schönes an dann wirds bald besser in ein paar Tagen ider so

Kommentar von bet4life ,

Is bei dir schon besser? Wie gesagt

Ich hab das seit 3 wochen und so nach der 2. woche wars weg doch seit letzten samstag als ich alk getrunken hab is halt wieder da.. ja is ganz wenig besser

Kommentar von bet4life ,

Und ja ich muss die ganze zeit dran denken

Antwort
von chanfan, 34

Du kannst davon ausgehen, das du nach und nach mehr verblödest. Das hört sich jetzt zwar nach einer Beleidigung an, aber das ist leider so. Jeh´länger du kiffst um so mehr Gehirnzellen haust du dir kaputt.

Kommentar von mranon98 ,

Äh ja klar, sonst gehts dir gut?

Kommentar von 8minreis ,

cannabis dockt an die thc rezeptoren im gehirn an und repariert synapsen. aber ist ok

Kommentar von bet4life ,

Wie meinst du das genau? D.h. Es wird wieder normal?

Kommentar von chanfan ,

Ich kann hier nur von Beobachtungen in meinem Bekanntenkreis  berichten, aber das scheint leider wirklich so zu sein. Ev. sind Schäden nicht sofort erkennbar und es ist sicherlich auch davon abhängig, wie oft man sich etwas rein zieht. Aber beim schlimmsten Fall war das so, das der Kollege mit ca. 14 / 16  Jahren angefangen hat. Wie oft? Keine Ahnung.

Fakt ist, das er sehr schnell angefangen hat Oma und Opa anzubetteln, wobei Oma immer wieder Geld gegeben hat.

Seine Oma war dann tot und so blieb nur Opa. Der wollte ihm aber nichts geben und somit wurde er beklaut.

Mit ca. 23 / 24 hat der Gute sich mittlerweile so die Birne weggeknallt, so das er nach mehreren Knastbesuchen im betreuten Wohnen lebt  und nicht mehr sein eigener Herr ist.

Der Typ hat mit einer Freundin, die genau so drauf ist, ein Kind gezeugt, welches aber kurz nach der Geburt weg kam.

Witzigerweise glaubt der Gute heute noch, das er mit dem Kiffen aufhören könnte wenn er wollte.

Und ich glaube, das dies der Fehlglaube bei allen ist. Sie halten sich selber nicht für süchtig. Und auch bei anderen regelmäßigen Kiffern merke ich immer mehr, das die leider so langsam verblöden. Ihre früheren Ansichten verändern sich und viele Dinge sind nicht mehr so wichtig für sie.

Antwort
von john201050, 20

also gehirnschäden hast du schon mal nicht. die können durch cannabis gar nicht entstehen, deinem gehirn gehts (physisch) allerbestens.

häufiger konsum verschlechtert temporär dein kurzzeitgedächtnis. aber das ist hier ja nicht der fall.

trotzdem solltest du mittlerweile wieder auf dem damm sein. könnte also sein, dass du psychisch was ab bekommen hast. aber auch so etwas geht meist erstaunlich schnell weg. wenns nicht besser wird, würde ich einen arzt aufsuchen.

Antwort
von MichaelBallan, 62

3 Wochen sind schon eine lange Zeit...
Normalerweise sollte eine "Verpeiltheit" von Gras nach spätestens 2-3 Tagen komplett vorbei sein.
Ich würde einen Arzt konsultieren, der kann dir eine fundierte Aussage liefern. Niemand hier im Forum kann dir sagen ob alles ok ist. Körperliche Schäden wirst du keine haben, aber die Psyche scheint ja doch ein wenig angeknackst zu sein.

Antwort
von nowka20, 15

andere gehirareale können die "stumpfgewordenen" übernehmen, aber das dauerst so seine zeit

Kommentar von bet4life ,

Wie meinst du das genau? D.h. Es wird wieder normal?

Kommentar von nowka20 ,

nicht normal, sondern : das was ich geschrieben habe.

(oh mann, bei dir hat sich aber WAS IM HIRN GETAN)

Antwort
von vsisvzkbejdnjxk, 35

Natürlich nicht , du bist nur nicht mehr high und das merkst du nicht wen fiese Gefühl jetzt aber noch cirka 1 sich anhalten würde würde ich mal zum artzt gehen , aber eine Hirnschädigung bekommt man davon auf keinem Fall, nur die sucht Gefahr ist groß das ist wahrscheinlich dein Problem !

Kommentar von bet4life ,

Wie meinst du das genau? D.h. Es wird wieder normal?

Antwort
von Ando2000, 45

Hallo, dein Rauschzustand hat ein paar Gehirnpartikel abgetötet, aber ich denke nicht, dass deine Dosis zu hoch, sonst wärst du nicht mehr unter uns. Fakt ist, dieser Zustand kann bis zu 6 Monaten bleiben. Trau dich und geh zum Arzt und sag es deinen Eltern. Jetzt muss ich aber noch bisschen sozial sein, lass doch diesen Rotz, es ist einfach nur dumm. Nimm dir diese "Warnung vom Körper" als Warnschuss . Werd schnell Gesund.
Grüße

Kommentar von Cheyene ,

man kann nicht von einer Überdosis Cannabis sterben...das KANN man NICHT

Kommentar von mranon98 ,

😂😂😂Da steht nicht eine Wahre sache drinnen, zuviele Märchen geschaut?

Kommentar von bet4life ,

Wie meinst du das genau? D.h. Es wird wieder normal?

Antwort
von DerJustinBieber, 30

Ich habe mal von Leuten gehört die haben dann für ihr restliches Leben ein Psychose bekommen. Andere mussten in die Psychatrie. Wieder andere haben nichts bekommen, oder haben sich schnell wieder davon erholt.

Kann man also nicht sagen, was dir passiert. Ich habe aber erlebt, dass Leute die in ihrer Jugend gekifft haben, später oft eine ziemlich lange Leitung hatten und sich Dinge nicht mehr gut merken konnten.

Kommentar von ATOMESEL ,

Psychosen und ernstzunehmende psychiatrische Störungen treten in der Regel nur bei entsprechend genetisch veranlagten Personen auf...

Das ganze wird nur gerne als Angstmache unnötig aufgebauscht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community