Frage von Cece1234567, 22

bleiben theoriestunden bestehen nach am-füherschein, wenn man ein halbes jahr später b-führerschein will?

hallo, also ich wollte fragen, da ich gerade meinen am-Führerschein für den roller mache und in einem halben jahr dann den b-Führerschein machen will, ob ich dann trotzdem nochmal zur theorie muss? Habe nämlich gehört, dass man dann nur eine extra Prüfung braucht, aber die Theoriestunden solange noch zählen.. Weil ich habe ja jetzt schon alle Theoriestunden von Auto abgesessen und das in einem halben Jahre nochmal zu machen, finde ich ziemlich sinnlos..

Weiß da jemand genau bescheid? Bin nämlich total verunsichert..

Danke schonmal, LG cecelia :)

Antwort
von Miete187, 11

Jahr aber du musst noch die Klassenspez. Stunden Machen 2 mal 90 Min.

Kommentar von Cece1234567 ,

Ah ok , Dankeschön !

Expertenantwort
von fuji415, Community-Experte für Auto, 7

Roller hat nichts mit dem Auto zu tun und da muss man alles mitmachen fürs Auto  . 

Die Theorie für den Roller kannst du da voll vergessen und da es ja ein ganz anders Fahrzeug ist die einzige Klasse wo man keine Theorie mehr machen braucht ist der Aufstieg von A1 auf A2 und auf A  bei allen anderen muss die ganz gemacht werden . 

Die Roller Theorie ist für nichts gut nur für den Roller bzw . AM . 

Und in einem halben Jahr hast Du min 50% vergessen wen nicht mehr also die Auffrischung tut dir gut und warum macht man den so was so kurz hinter einander entweder verbindet man so was oder lässt das eine sein weil sinnlos den Roller ist bei Auto drin nicht umgekehrt .  

Kommentar von Cece1234567 ,

Aber ich gehe doch eh schon für den Roller-Führerschein in die komplette Auto-Theorie und dann halt noch ZUSÄTZLICH in die Motorrad-Theorie ...

Antwort
von lsfarmer, 15

Klär das mit der Fahrschule, aber eigentlich must du noch theorie für den sonderlernstoff für b machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten