Frage von Franz577, 40

Bleiben grenznahe Tankstellen eigentlich auf ihrem Sprit sitzen?

Eine berechtigte Frage, wie ich finde, denn wer tankt schon z.B. an einer deutschen Tankstelle, wenn er keine 5km weiter über der österreichischen Grenze 20 Cent pro Liter oder mehr sparen kann?

Mir ist zwar klar, daß Tankstellen mit dem Shop deutlich mehr Geschäft als mit dem Sprit machen und vermutlich sind sie in solchen Regionen auch nur deshalb überlebensfähig, aber der Absatz von Sprit dürfte da doch deutlich geringer sein.

Aber macht denen das Schwierigkeiten oder nicht?

Antwort
von Miramar1234, 34

Nein,das macht es nicht.Die Strategen können Umsatzeinbußen beim Sprit über den Preis regeln,oder sonstige Angebote machen,die den Aufenthalt dort angenehm machen,so das das Tanken in Gedanken dort dann passiert,)wie Du schon sagst,der Absatz von Sprit ist Nebensache.Ich frag mich schon lange,warum niemand eine Marktlücke nutzt,Tankstelle wie früher,Waschanlage,großer Service rund ums Auto,rund um die Uhr.Müßte eigentlich angenommen werden? Ob das gesetztlich eingeschränkt wird? Arbeitszeiten etc,Lärmverordnung? Wenn es also Schwierigkeiten macht,wird das Geschäftsmodell umgesteuert oder die Tanke geschlossen.LG

Antwort
von woflx, 34

Beispielsweise Firmenwagen-Inhaber: Den Sprit zahlt eh die Firma, der Zeitgewinn ist wichtiger und vielleicht gilt die Tankkarte nur bei bestimmten Tankstellen.

Kommentar von Franz577 ,

Sicher, nur dürften Firmenwagen-Inhaber im Vergleich zu den restlichen PKW-Besitzern nur einen kleinen Bruchteil ausmachen. Die reißen es also sicher nicht raus. Und Firmen haben meist Flottenkarten (z.B. UTA) mit denen man fast an allen Tankstellen tanken kann.

Antwort
von TaViRi, 23

ich versteh jetzt irgendwie die Frage nicht. die Grenzen sind ja nicht dicht und zb Freilassing richtung salzburg zur ersten Tankstelle brauchst vielleicht 10 minuten mit stau. da fährt trotzdem jeder tanken

Kommentar von Franz577 ,

Was ist an der Frage nicht zu verstehen? Wenn in Deutschland der Liter Sprit um 20 Cent oder mehr teurer als in Österreich ist, dann ist es doch naheliegend, daß man die paar Kilometer über die Grenze fährt, um dort zu tanken. Natürlich fährt niemand große Umwege, nur um ein paar Liter zu tanken. Aber oft liegen zwischen zwei grenznahen Tankstellen nur wenige Kilometer und wenn man dann volltankt, lohnt sich der Umweg schon. Und für viele ist es nicht mal ein Umweg, weil sie ja sowieso weiterfahren. 

Kommentar von TaViRi ,

Viele blieben trotzdem in Deutschland. stell dir mal vor alle Freilassinger und Umgebung würden nach Salzburg fahren. Es würde ein riesen stau entstehen. die meisten fahren nur nach Salzburg tanken weil sie Richtung Kroatien auf Urlaub fahren oder halt generell auf Urlaub fahren. 

und überhaupt, würden die meisten nach Österreich fahren um zu tanken dann würden die das nicht erst seit gestern tun. und dann würde man es merken. weil dann hätte Deutschland bzw Bayern oder halt nur Freilassing die Preise angepasst oder zugesperrt,. ebenso hätte dann die Tankstelle an der Grenze die Preise erhöht. weil sie dann trotzdem noch immer billiger wären als Deutschland. 

ICH finde halt das das so eine Frage niemand beantworten kann außer ein Besitzer einer Tankstelle. aber gut

Kommentar von Franz577 ,

Naja, also das mit dem Stau glaube ich jetzt nicht unbedingt, denn es fahren ja nicht alle gleichzeitig zum Tanken. Wenn ich nur wenige Kilometer bis zu einer deutlich billigeren Tankstelle fahren müßte, dann würde ich das auf jeden Fall ausnutzen. Ob nun zwischen Freilassing und Salzburg oder zwischen Lindau und Bregenz, es nur eine kurze Strecke, die es sich schon lohnt zu fahren, wenn man volltankt.

Antwort
von Kleckerfrau, 40

Nicht jeder der über die Grenze fährt, weiß das da eine Tankstelle kommt. Und nicht jeder schafft es so weit drüber:-)

Außerdem gibt es Autofahrer die nur bei bestimmten Tankstellenketten tanken.

Kommentar von Franz577 ,

Naja, also daß überall hinter der Grenze ziemlich bald eine Tankstelle kommt und daß der Sprit in Österreich deutlich billiger als in Deutschland ist, das weiß so gut wie jeder. Wer das nicht weiß, der lebt hinterm Mond. Und wer seinen Tank bis auf den letzten Tropfen leer fährt, der macht auch irgendwas falsch. Zumindest könnte er dann in Deutschland nur ein paar Liter tanken und dann hinter der Grenze voll machen. Und glaub mir, spätestens wenn es ums Geld geht, hört die Treue zu einer bestimmten Tankstellenmarke auf. Andere Tankstellen verkaufen auch keinen schlechteren Sprit. Die von dir genannten Autofahrer machen also nur einen verschwindend geringem Anteil aus und halten solche Tankstellen sicher nicht am Leben. 

Kommentar von Kleckerfrau ,

Es gibt genügend Leute die nicht ständig mnit dem Auto nach Österreich fahren oder in andere Länder und das wissen.

Kommentar von Franz577 ,

Naja, sorry, aber als gut informierter Autofahrer weiß man das auch so. Ich war auch noch nie mit dem Auto in England, aber weiß, daß dort Linksverkehr herrscht.

Und die Anwohner in grenznahen Regionen wissen es auf jeden Fall, daß sie in Österreich billiger tanken können. Damit bricht schon mal ein Großteil der Kunden weg.

Antwort
von ackerland003re, 16

Frag doch dort mal nach :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community