Frage von Laurinchen1, 62

bleiben Anzeigen ohne Grund in der Akte?

Hallo. ich musste leider mein Ex Freund anzeigen,ich kann mir gut vorstellen,das er leugnen wird und mich anzeigen kann,kann er das so einfach ? oder wird die Polizei erstmal mich angehört haben ? & wenn sie merken da gibt es so sachen die nicht zueinander passen,das er dann eine Anzeige machen kann ?

Angenommen er zeigt mich wegen Rufmord an,wenn ich beweisen kann,das ich sein Ruf nicht gefährdet habe,steht die anzeige dann trotzdem noch ohne Grund in der Akte ?

danke im Voraus

Antwort
von Artus01, 15

Die Anzeigen werden nacheinander abgearbeitet, anders geht das auch gar nicht.

Eine "Akte" gibt es immer und die verschwindet in irgendeinem Keller. Im System der Staatsanwaltschaften findet sich natürlich ein Eintrag. Dafür gibt es Löschungsfristen, die allerdings nicht in allen Bundesländern gleich sein müssen.

Antwort
von Mullbaki, 24

Es wird vermerkt, aber nur für bestimmte Behörden sichtbar. Alles was passiert wird dokumentiert. egal obs berechtig oder nicht. Eintrag ins führungszeugnis wird nicht gemacht. Deswegen mach dir keine Sorge.

Antwort
von piobar, 18

Rufmord usw. wird fallen gelassen. Solche Sachen interessiert die Staatsanwaltschaft nicht.

Wenn du oder er dich anzeigen möchte wegen schwerer Körperverletzung, Mord versuch, schwerer oder hoher Diebstahl und weitere Kriminelleabsichten, dass wird die Staatsanwaltschaft hellhörig. Alles andere was Beziehungskram ist, ist den Leuten egal...

Antwort
von lblacky2, 6

Wie oben schon gesagt.

 Jede Anzeige wird bearbeitet und es muss unabhängig geprüft werden, was zu beweisen ist. Anders kann es auch gar nicht gehen ! Du kannst lügen und dein Freund auch. Beides muss geprüft werden. 

Gibt es objektive Beweise, die eine Anzeige untermauern um so besser. Schwierig ist die Lage sonst für Dritte immer. Wem kann man glauben???

Antwort
von feinerle, 14

Ein laufendes Strafverfahren steht in der Akte. 

Ist es dann erkannt, dass da nix dahinter war, was nicht von der Polizei sondern von sder Staatsanwaltschaft oder gar dem Gericht festgestellt wird, kommt das wieder raus, klar.

Antwort
von Deepdiver, 16

Anzeigen werden generell alle aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet bei  Straftaten, wie weit ein öffentliches Interesse besteht und ob dieses weiterverfolgt wird.

Klar kann dein Ex eine Anzeige wegen Rufschädigung machen. Es wird dann ermittelt, was an der Sache dranne ist. Du wirst dann als Beschuldigter zur Sache vernommen.

Antwort
von Hemerocallista, 21

mit den wenigen infos und überhaupt kann dir kein mensch sgen, was die staatsanwaltschaft aus euer gegenseitigen anzeigerei machen wird.

allerdings sind falsche verdächtigungen ein straftatbestand.

Kommentar von Laurinchen1 ,

also würde er sich Strafbar machen,Dankeschön

Antwort
von CAPTAlN, 13

Wenn die Beschuldigung entkräftet wurde, nicht (das entscheidet aber ein Gericht)

Antwort
von alarm67, 14

Weswegen MUSSTEST Du deinen Ex anzeigen?

Jeder kann jeden Anzeigen, die Polizei nimmt das auf!

Kindergartengeschichten werden jedoch nicht weiter verfolgt, werden eingestellt und es wird auf das Zivilrecht (Anwälte) verwiesen!

Kommentar von Laurinchen1 ,

versuchte Vergewaltigung.  danke !

Antwort
von diekuh110, 16

ohne ein gerichtsurteil ggn dich steht gar nix in deiner akte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community