Frage von jenni1103, 68

Blaue Haare bei Bewerbung als sozialassistent?

Hey:) ich will mich in ein paar Wochen bewerben an einer Schule, die Sozialassistenten ausbildet. Ich will Erziehern werden und bin jetzt in der 10. Klasse. Ich hab mir die Haare vor kurzem bei einer Freundin blau färben lassen und meine Eltern meinen dass ich da nicht angenommen werden, weil ich durch meinen sidecut mit den blauen haaren wie ein Punk aussehe. Stimmt das wirklich dass man nicht angenommen wird, wenn man so aussieht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 49

Hallo :)

Gerade im sozialen Bereich gibt es immer wieder Kräfte, die durch ihre optische Präsenz aus dem geläufigen Rahmen fallen --------> das sollte dahingehend eigentlich kein Problem sein.

Bei Bewerbungen an Schulen sollte es zudem weniger ausschlaggebend sein als z.B. bei einer Lehrstelle, die dazu noch Kundenkontakt hat. Da kommt's in erster Linie auch auf die Noten an, die man hat!

Ansonsten würde ich nochmal nachhaken, ob man sich da echt mit Bild bewerben muss. So kenne ich das eig. nur von Ausbildungen.. an Schulen läuft das eher über das Ausfüllen von Formularen.

Viel Erfolg :)

Antwort
von Joergi666, 25

Überhaupt kein Problem- in der Ausbildung erst recht nicht. Im betreuenden Bereich - ich bin selber im Sozialwesen - sind auch ein außergewöhnliches Erscheinungsbild kein Thema- erst wenn es in den Bereich Beratung oder Leitung geht, wird da mehr drauf geachtet. Eine Freundin von mir hat auch blaue Haare und ist als Heilerziehungspflegerin bei einem katholischen Träger tätig- nicht mal da ein Problem.

Antwort
von AndiRat, 33

Eigentlich ist man heute tolerant.

Andererseits ist es schon so, dass eben der erste Eindruck zählt. Wenn die Personalleute durch die ungewöhnliche Haarfarbe irritiert sind und sie andere gute Mitbewerber haben, kann es sein, dass du dir eine gute Chance vertan hast.

Antwort
von Jule59, 23

An unserer Schule (Erzieherausbidung) sind bunte Haare kein Problem, wenn der Rest stimmt.

Im Kindertagesstättenbereich gibt es aber hin und wieder mal Probleme mit ausgefallenen Erscheinungsbildern.Hier sieht man die Vorbildwirkung auf die Kinder meist etwas enger als etwa in der Jugendhilfe oder in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung. Ausschlaggebend sind dabei in der Regel die Reaktionen der Eltern.

Antwort
von Maruda, 37

ansich ist das kein grund, erzieher bzw sozisallassistent ist eine schulische ausbildung und in der regel musst du dafür kein vorstellungsgespräch machen.. ich bin auch in der sozialassistent und da war das egal.. nur wenn du dann fertig bist und zb. in der kita arbeitest würde ich das nicht machen da viele nach dem äußeren gehen 

Antwort
von yatoliefergott, 25

Deine Chancen stehen auf jeden Fall schlechter. Das hättest du vorher aber noch mal überdenken sollen. Wenn ich mich recht erinnere kam vor ein paar Tagen oder so aber schon mal eine ähnliche frage, nur das die Haare noch nicht blau waren

Antwort
von troublemaker200, 11

Deine Eltern haben Recht. Es gibt Dinge die bei einer Bewerbung tabu sind. Darunter fallen: blaue Haare, jegliche Kopfbedeckungen, sichtbare Tatoos , Sportschuhe, T-Shirts, Vollbärte....

Antwort
von Blitz68, 27

probier s einfach aus !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community