Frage von Norinimorini, 125

Wie kann man blaue Flecken am Bauch durch Insulin spritzen vermeiden?

Hey leutiiis ,
Ich spritze seit Ca. 1 Monat mein Insulin im Bauch ! Die 10 Jahre davor immer im Oberschenkel.
Allerdings bekomme ich bei fast jeder Spritze nach ein paar Stunden einen blau/ lilanen Fleck der nach 1-2 Tagen gelb wird und dann weg geht...
Manche Flecke spürt man überhaupt nicht und andere tun sogar ziemlich weh !
An den Nadeln kann es nicht liegen, ich Wechsel sie bei jeder Insulinabgabe und bei den Oberschenkeln hatte ich da ja auch nicht ...
In 4 Wochen bekomme ich endlich eine Pumpe aber trotzdem würde mich mal interessieren woran es liegen könnte ...✔️

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tizien, 77

Du musst die Spritze langsam und vorsichtig einführen. Dabei darfst du auch nicht zu dolle die Haut dazwischen zwicken. (Was wirklich sehr viele Ärzte und leider auch Kinderärzte falsch machen, sehr zum ärgernis von Patienten). Außerdem musst du das immer danach kühlen. Damit verhinderst du auch bei Sportverletzungen hässliche Flecken. Aber immer nur so für 3-7 Minuten kühlen.

Kommentar von Norinimorini ,

Danke für die Antwort, aber was meinst du mit "die Haut zwicken" ?😬😅

Kommentar von Tizien ,

Bevor man eine Spritze einführt, dann nimmt man ein Stück Haut und führt da die Spritze ein. (Zumindest macht das meine Schwester, die etwas korpulenter ist. Sie hat diabetis. Du auch?)

Kommentar von Norinimorini ,

Ja ich auch :)

Kommentar von mewi1 ,

Meinst du ernsthaft, dass ein Diabetiker, der sich im Normalfall mehrmals täglich spritzt, jedesmal 3-7 Minuten kühlen soll? Das wäre ja schlimm. Wenn man zu Hause ist, mag das ja noch gehen. Aber tagsüber auf Arbeit oder in der Schule, geht das gar nicht. Ich habe auch meine Zweifel daran, dass es halfen würde. Die blauen Flecke kommen doch schlicht und einfach, weil man kleine Blutgefäße ansticht. Daher wird sich das auch nicht vermeiden lassen. Aus dem selben Grund ist es auch nicht von Bedeutung, ob man langsam und vorsichtig oder schnell mit Schwung sticht. Die blauen Flecke kommen ja eben nicht von zu starkem "Zwicken".

Kommentar von Tizien ,

Kühlen hilft immer. Anders weiß ich leider auch nicht, wie man es vermeidet

Antwort
von Artus01, 76

Du wirst es in letzter Konequenz nicht vermeiden können. Auch in Bauchgewebe sind feine Blutgefäße und da trifft man schonmmal eins. Helfen kann es wenn man eben nach der Insulingabe für ein paar Minuten fest auf die Stelle drückt. Etwas Vebandmull oder Watte nehmen.

Expertenantwort
von Lirin, Community-Experte für Diabetes, 59

Hallo!

Möglicherweise liegt es daran, dass du keine Bauchfalte machst und dann da hinenstichst!

Zieh die Haut dazu, zwischen zwei Fingern, ein wenig hoch und stich dann. Ein schneller Stich ist auch immer besser als langsam mit der Nadel einzudringen.

Trotzdem wird es immer wieder mal vorkommen, dass du Flecken bekommt.

Gruß Lirin

Kommentar von Norinimorini ,

Vielen Dank!
Du gibst echt tolle Antworten, war jetzt schon das 2. mal dass du mir sehr weiter hilfst, danke!😇

Kommentar von Lirin ,

Danke, mach ich sehr gerne!

Antwort
von Gainerboy, 60

Nach dem spritzen ein Stück Watte auf die Zufuhrstelle halten! (so wie beim Blut abnehmen) 

Antwort
von WENDELINGUNDOLF, 40

Ganz Einfach !...... Kühlen ( mach ich auch immer spitze auch Insulin )

Kommentar von Norinimorini ,

Nach jeder Indizierung ?!😳

Kommentar von WENDELINGUNDOLF ,

Ja

Kommentar von WENDELINGUNDOLF ,

Das kühlen hilft ( mir ) da sich dadurch die Kleinen Adern zusammen ziehen , ( allerdings spritze ich nur 2 mal am Tag )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community