Frage von scentless, 106

blasenschwäche seit ungefähr einem jahr. was tun?

das thema ist mir ein wenig unangenehm.. ich bin 17 und habe seit einem jahr fast ständig feuchte/nasse höschen.. es ist nicht so, dass sich meine ganze blase entleert ohne dass ich es merke und meine hose klitsch nass wird, aber man sieht schon deutlich nasse stellen in der unterhose.  deswegen zieh ich mich nie aus vor anderen. das belastet mich schon ein wenig. im internet hab ich natürlich einige tipps gefunden aber wollte rat von personen die vielleicht selber darunter leiden und wissen was dagegen helfen kann bzw was ihnen geholfen hat. ( slipeinlagen sind für mich keine option) danke im voraus :)

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Kruemelchen1984, 34

Hallo, warst du mal beim Arzt inzwischen? Übrigens wäre der richtige Facharzt ein Neurologe. Das wissen viele nicht bzw denken, dass das ein Arzt nur für "Männersachen" ist. Und hast du schlechte Erfahrungen mit Einlagen gemacht oder warum möchtest du keine benutzen? Klar, in erster Linie sollte es wieder weggehen zum Beispiel durch das Training. Aber bis dahin können dir die Slipeinlagen echt helfen. Ich würde auch nicht unbedingt einfach normale Binden nehmen sondern halt was richtiges für Blasenschwäche. Die müssen nicht unbedingt dicker sein oder so aber können mehr Flüssigkeit binden. Wenn du nach wie vor skeptisch bist dann überleg dir einfach, ob du mal testest. Ruf bei Param an (Hersteller für Apotheken) und lass dir die dünnen "Vorlagen" schicken. Ein Probepaket kostet nichts und dann bist du schlauer. Nummer steht auf der Startseite von param.de. Und ich würde beim Arzt auf jeden Fall nach einem Rezept für "Inkontinenzprodukte" fragen damit du die Zuzahlungen von der Krankenkasse bekommst.
Ich hoffe das hilft noch. Liebe Grüße

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Körper, 56

Das Problem kann auch nur stressbedingt sein - dabei handelt es sich um Psychosomatik - genaueres dazu findest Du hier.

http://www.incosan-portal.de/psychosomatik-wenn-die-seele-auf-die-blase-drueckt/

Antwort
von Lotta87, 45

Hallo scentless, deine Blasenschwäche braucht dir nicht unangenehm sein. Es geht vielen Frauen so, auch jungen. Ich selber bin 28 und habe eine schwache Blase so lange ich denken kann. Ich renne mindestens einmal die Stunde zum WC. Wenn ich muss, bleibt mir auch nicht viel Zeit -nach spätestens 15 Minuten läuft alles (!) ins Höschen. Beckenbodentraining hilft da auch nur begrenzt. Von daher würde ich dir raten, dich trotz deiner verständlichen Abneigung mit Einlagen anzufreunden. Die sind klein, unauffällig und verhindern größere Missgeschicke. Wünsche dir alles gute und immer ein trockenes Höschen :) Lotta

Antwort
von Lenase96, 40

Habe selber eine Blasenschwäche.

Trinke 2 Schlucke und renne 5 min später suf Toilette.. 

Ich versuche mittlerweile den Toilettengang so lange wie es geht hinaus zu zögern. 

Ebenso solltest du deine Beckenbodenmuskulatur trainieren. 

Antwort
von kliklu, 52

ich würde dir einfach empfehlen mal zum Arzt zu gehen, mehr kann ich nicht dazu sagen, ohne das wirklich zu sehen

Antwort
von Mila123456, 36

Beckenbodenmuskulatur tranieren. Haben viel mehr als du denkst, braucht dir nicht peinlich sein. Vielleicht fragst du allerdings beim arzt nach nach Tipps, wenn du einen netten Frauenarzt hast dann auch gerne da... ))))

Antwort
von Gothictraum, 31

geh zum arzt, der kann dir helfen.

Antwort
von diePest, 43

Arzt .. der hilft!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community