Frage von Lara15447, 64

Was habe ich, wenn es keine Blasenentzündung ist?

Hallo, ich leide seit kurzem wider unter einer blasenentzündung hatte vor kurzem (1-2wochen) erst blasenentzündung was mit Antibiotika behandelt wurde doch das hat mir nichts gebracht nach wie vor habe ich blasenentzündung doch mein Arzt meint alles ist im positiven Bereich im Urin zudem wurde auch meine Niere und Blase untersucht und da meinte er auch das alles perfekt ist doch warum habe ich dann das brennen nachdem Urin ablassen und denn drang aufs Klo gehen zu müssen obwohl nur ein paar Tröpfchen raus kommen ? Ich kann nicht mehr und möchte mich auch nicht mehr daheim einsperren :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LonelyBrain, 13

Da ich auch leider schon sehr oft an Blasenentzündungen und Nierenbeckenentzündungen litt, mich aber nicht jedes mal mit einer Hand voll Antibiotika die nach einer Zeit ohnehin nicht mehr wirken - und den Worten "trinken Sie viel und halten Sie sich warm" abspeißen lassen wollte - habe ich mich ausführlich im Internet darüber informiert und alles ausprobiert was es nur auszuprobieren gab.

Ich hoffe ich kann dir und vielen anderen mit meinen Tipps vor weiteren Blasenentzündungen bewahren...

Hier die Tipps von mir die mich bisher von einer Blasenentzündung bewahrt haben & vorhandene auch schnell beendet haben (und das ganz ohne die gefährlichen AB-Kuren):

  • Cranberrykapseln nehmeich auch. Da gibt es ja viele z.B. auch mit Kürbis - das wird auch nicht verkehrt sein! Obs was bringt weiß ich nicht da ich viele Methoden kombiniere - sicher ist sicher - 2 mal tägl (morgens und abends)
  • D-Mannose Pulver(google das einfach mal) gibt's z.B. auf Medpex oder anderen Apotheken.Tägl 1 Glas (oder ein halbes) Wasser mit 1Messlöffel (in Packung dabei) Pulver trinken
  • Watex Kapseln (rein pflanzlich und vegan) 1 Kapsel tägl.
  • viel trinken (ja ich weiß das hört man zu genüge - aber mit viel meine ich wirklich viel - mind. 2 Liter tägl.) am besten stilles Wasser, Brennesseltee, Nieren- und Blasen Tee
  • Füße warm halten!Das ist sooooo wichtig. Ja fast wichtiger als die Blase warm zu halten (denn durch das Blase warm halten können sich Bakterien mitunter sogar noch super vermehren. Daher bekommen die meisten auch morgens eine BE weil sich übernacht unter der warmen Decke die Bakterien super vermehren konnten)
  • Natron Pulver mit Glas Wasser trinken
  • Kürbiskerne essen! (schmecken mir leider zu widerlich ^^ aber manchmal zwinge ich mich dazu sie zu verschlingen)
  • Nach dem Sex: innerhalb von spätestens 15 Minuten auf Toiletteund"kräftig" pinkeln! Der Strahl sollte stark sein und es sollte nicht nur tröpfeln. Daher auch nicht unbedingt mit leerer Blase Sex haben.
  • Auf Toilette immer nur von vorne nach hinten wischen - sollte eigtl. klar sein aber man weiß ja nie ;-)
  • Auf eine intakte Darm- und Scheidenflora achtenScheidenflora mit Milchsäurezäpfchen stärken, wiederaufbauen (besonders nach AB-Einnahme - selbiges gilt für die Darmflora - hier mit Hefekapseln o.ä. arbeiten)
  • Die Blase immer rechtzeitig entleeren und nie zu voll werden lassen
  • Auf Toilette zeit lassen - nicht pressen/drücken
  • Unterwäsche regelmäßig wechseln, auf Tangas verzichten (mögl. Baumwollunterwäsche tragen)
  • Ausreichende Intimhygiene - nicht zu viel nicht zu wenig
  • Intimbereich möglichst mit Intimseife oder Wasser waschen
  • Finger weg von Intimsprays
  • Evtl die Enge der Harnröhre überprüfen lassen. Diese kann sich im Laufe der Jahre verengen und auch zu BE's führen.
  • Und zu guter Letzt: entspannen! Wenn man sich da so reinsteigert kriegt man da echt noch nen psychischen Knacks von.. :/

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen & würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen!

Gute Besserung! Ich fühle mit dir...

Antwort
von sadeaSN, 29

Probiere es mal mit getrockneten Cranberrys. Wenn ich eine Blasenentzündung habe und die esse, dann geht bei mir die Blasenentzündung ziemlich schnell weg. Und viel trinken! Durch das viele trinken und aufs Klo gehen, werfen die Bakterien schneller ausgespült.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.
Liebe grüße und gute Besserung!

Antwort
von WosIsLos, 26

Trink mal tgl. mehr Mineralwasser oder Wasser. 8 * 0.25L Gläser über den Tag verteilt.

Antwort
von ReterFan, 20

Auch wenn es noch so weh tut: trinken, trinken, trinken. Ich wünsche gute Besserung!

Antwort
von GiannaS, 13

Ganz wichtig: viel trinken - mindestens 3 Liter

Und dann ein Tipp von meinem alten Doc:

- Vormittags basischen Kräutertee trinken (ca. 1 1/2 Liter oder mehr)
- Nachmittags Mineralwasser mit Zitrone (1 große Zitrone auf 0,7 Liter und davon mindestens 2 Flaschen trinken)

Damit wird die Blase perfekt durchgespült. Mach ich immer so eine Woche lang.

P.S. Statte am besten zusätzlich mal einen Besuch bei Deinem Frauenarzt ab - es könnte sich nämlich auch um eine Scheideninfektion handeln!

Antwort
von Huflattich, 19

Besorge aus der Apotheke den Tee aus kleinblütigem Weidenröschen (max 2-3 Min  mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen ) und dazu Angocin dann wird das wohl schon wieder .

Kann ja vielleicht auch einfach "nur" eine Blasen-Reizung sein .

Antwort
von CaptainHook89, 8

Ich hatte seit meinem 15. Lebensjahr fast alle 2 Monate eine Blasenentzündung.Ich bin nun 26, die Ärzte haben nie ein Problem bzw eine Ursache feststellen können bei den zahlreichen Untersuchungen. Ich hab alles ausprobiert, was es gibt.

Ich lebe nun seit 3 Jahren vegetarisch und seit einem Jahr vegan und hatte nie wieder eine Blasenentzündung. Das Einzige was mir je geholfen hat. Daher kann ich dir raten, dich mit deiner Ernährung auseinander zu setzen. Musst ja nicht vegan leben, aber versuch dich basisch zu ernähren. Google das einfach mal...

Antwort
von laura0389, 17

Da brauchst du wieder Antibiotika. Anders gehts nicht, weil man das sehr selten ohne wieder wegbekommt. Trink viel, Tee, warmhalten, Bärentraubenblätterkapseln,  Cranberry oder auch mal Homöopathie. Das geht selten von allein weg und kommt nicht wieder. viele haben das, dass es immer wiederkommt :/ Schlimm aber wahr

Kommentar von Huflattich ,

Ich finde durch die Behandlung mit Antibiotikum verschwindet es (zügig) und kommt dann auch oft gerne schnell wieder, weil der Körper gar keine Zeit hat von sich aus Abwehrkräfte zu entwickeln .

Kommentar von LonelyBrain ,

Anders gehts nicht

Doch sehr wohl...hier beginnt der Teufelskreislauf...

Leider sagt dir kein Arzt der Welt wie dus ohne AB hinkriegst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community