Frage von crickree 29.02.2012

Blasenentzündung-- Blut??? Behandlung mit Wasser und Essig?

  • Antwort von FahrinUrlaub 29.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Da solltest du zum Hausarzt, du benötigst Antibiotikum (wenn bereits Blut kommt ist es schon fortgeschritten, mit Hausmittelchen kann man nicht mehr viel machen).

  • Antwort von Gurkentopf 29.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Keine Ahnung was deine Tante da macht aber du hättest längst beim Arzt gewesen sein sollen.

  • Antwort von Eyke59 29.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mit einer Blasenentzündung solltest Du nicht noch länger rumexperimentieren. Nimm Dir eine Urinprobe u geh damit zu Deinem Arzt, daraufhin kann er sofort entscheiden, eas wirklich verordnet werden muss u Du hast eine schnelle Hilfe.

  • Antwort von nasenstrumpf 29.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ich habe mal ähnliches erlebt, also nicht ausgeheilte blasenentzündung, da im urlaub, dann zu hause zum arzt, antibiotikum. dann ist aber passiert, was ja viele frauen kennen: es folgte blasenentzündung über blasenentzündung, irgendwann mit blut im urin. jedes mal ein neues antibiotikum, weil die bakterien dann ja gegen das alte resistent sind etc. um diesen kreislauf zu stoppen hat am ende nur noch eines geholfen. über einen langen zeitraum trinken, trinken, trinken! man hatte mir zwar immer wieder gesagt: musst trinken! aber wenn man ständig schmerzen hat, lässt man das trinken doch wieder sein. bis man es mir noch mal eindringlich gesagt und auch erklärt hat, dass die bakterien einfach immer wieder rausgespült werden müssen. ein arzt sagte mir auch mal: eine frau, die mal eine blasenentzündung hatte, hat die bakterien ein für alle mal in sich. muss also mehr trinken als andere! ich hab es mir dann zu herzen genommen und ab da sehr bewusst viel getrunken. irgendwann war es so, dass ich, wenn ich mal nicht so viel trank, sofort blasenschmerzen bekam. trank ich dann etwas, gingen die schmerzen wieder weg. das ging über jahre so. eine blasenentzündung habe ich in den vielen jahren nur noch einmal bekommen. also: ich kann es nur weiterempfehlen, sehr darauf zu achten, dass du jeden tag ausgiebig trinkst, auch wenn deine blasenentzündung lange verheilt ist! alles gute...

  • Antwort von Seeteufel 29.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Selbstdiagnosen und Selbstmedikation können verherende Folgen haben. Also ab zum Urologen und sich dort helfen lassen.

  • Antwort von minkerl58 29.02.2012

    Schachtelhalmtee soll auch helfen.L.G.

  • Antwort von polditier 29.02.2012

    Dieses Wasser-Essig gemisch würde ich mir nicht antun.Da gibt es doch Waschlotionen genug,die für die Reinigung gedacht sind.Falls du den Arztbesuch noch länger rauszögerst,kann es sein,daß die Entzündung bis in die Nieren raufzieht und dann hast du noch ,wenn nicht schon jetzt-eine starke Nierenbeckenentzündung.Der Arzt kann mit deinem Urin und per Ultraschall genau erkennen,was bei dir für Krankheiten vorliegen.Mach dann genau das was er dir vorschreibt und nicht was andere dir erzählen.

  • Antwort von MaBuffyRina 29.02.2012

    Bei Blasenentzündung hilft nur antibiotika. Und was deine tante da macht ist ja mal total ungesund! Ein Mischung aus Essig und wasser? Omg die schleimhaut bedankt sich

  • Antwort von Werther 29.02.2012

    Zum Arzt zu gehen ist die beste Idee. Es kann eine Blasenentzündung sein, eine Nieren Geschichte, eine Harnleiter Infektion, etc. Waschen mit Essig kannst Du total vergessen!!!

  • Antwort von Gumschel 29.02.2012

    Zusätzlich zu deinen verschriebenen Medikamenten die Du dir beim Arzt holst :-) kannst Du Zinnkrauttee trinken damit die Blase gut gespült wird.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!