Frage von Julia246810, 82

Blasen Problem was soll ich tuen?

Hallo Zusammen

Mir ist dieses Thema sehr unangenehm aber ich fange mal an Also: Es fing damit an, dass ich typische Anzeichen für eine Blasenentzündung hatte. Also häufiges Wasserlassen, Bauchschmerzen, brennen beim Wasserlassen. Nach einer Woche war ich dann beim Arzt und der gab mir ein einmal Antibiotikum, welches ich direkt nahm. Danach wurde alles besser. Genau eine Woche nach der Antibiotika Einnahme fing alles wieder an nur ohne schmerzen. Ich muss sehr oft auf Toilette und echt richtig dringen sodass ich es nicht halten kann und sogar was daneben geht. ich habe jetzt zweimal nachts eingenässt, was mir richtig peinlich ist. Ich weis nicht was ich machen soll. Meistens renn ich so oft auf Toilette wenn ich beschäftigt bin oder im Stress bin. Wenn ich normal zu Hause sitze habe ich das nicht. Das kommt immer plötzlich und dann echt dringend.

Weis einer warum das so ist und hat einen Tipp für mich?

Antwort
von dipa2000, 40

Du solltest noch mal zum Arzt gehen. Ich bin mir sicher, der kann Dir helfen. 

In der Zwischenzeit kannst Du Dir aus dem Supermarkt oder der Apotheke Inkontinenz-Pants, Windeln oder Einlagen besorgen, damit es nicht zu peinlichen Unfällen kommt. 

Wichtig ist, dass Du die Sache nicht schlurren lässt. Mutmaßungen und Ferndiagnosen bringen nichts. Geh zum Arzt und schildere ihm Dein Problem. Das muss Dir nicht peinlich sein!

Antwort
von PlueschTiger, 28

Hallo Julia246810,

dipa2000 hat es schon richtig gesagt, ab zum Arzt.

Das was du sagst klingt für mich fast nach eine Art Psychologischer Inkontinenz, durch Stress. Es kann sein das die Entzündung selbst bereits Vergangenheit ist und auskuriert, aber nicht mit Garantie, und durch eine Mischung unglücklicher umstände ist es jetzt zu dem Problem gekommen das dein Körper nun bei stress so reagiert.

Sollte es so sein, ist aber die Möglichkeit da es mit psychologischen Training oder Therapie wieder zu beheben, Stress Kontrolle, abschalten lernen.

Gruß Plüsch Tiger

Antwort
von MariaguteFrage1, 17

Hallo Julia246810,

dir braucht dieses Thema nicht unangenehm sein!
Du solltest mit deinem Problem zum Urologen gehen. Nur dieser kann dir eine fundierte Diagnose und die richtige Behandlung geben. Für weitere Informationen könntest du zudem noch auf der Internetseite blase-ok.de vorbeischauen. Dort findest du unter anderem einen Selbsttest und ein nützliches Starter Paket.

Zur Behandlung selbst kann ich dir nur das Medikament Vesikur empfehlen. Das verlängert die Abstände zwischen den Toilettengängen. Ich persönlich war von der Wirkung sehr positiv überrascht. Mit Vesikur habe ich meine Reizblase langfristig in den Griff bekommen!

Grüße Maria

Antwort
von jodelblumenberg, 34

Ab zum Arzt, Urinprobe gleich mitnehmen. Ich tippe mal, dass deine Blasenentzündung nicht ganz ausgeheilt war- wußte der Arzt, dass du schon eine Woche damit herumwanderst? Solche bösartigen Bakterien wandern auch mal gern...und vermehren sich- und da kann es schon sein, das Antibiotikum hat nicht alles "erwischt". Jetzt bitte nicht wieder so lange warten.Soll doch nicht chronisch werden oder zu den Nieren vordringen?

Antwort
von Stellwerk, 45

Geh nochmal zum Arzt und lass eine Nachuntersuchung machen. Evt. war das Einmalantibiotikum zu schwach und hat nicht alle Bakterien beseitigt. Ist mir auch schon passiert - und endete in einer verschleppten Nierenbeckenentzündung.

Antwort
von Dreads, 35

Trinkst du sehr sehr viel?

Antwort
von topsecretx, 45

Hatte ich auch, wegen meiner Pille. Ohne Binde ging garnichts bei mir, als ich sie aufgehört habe zu nehmen war es weg.

Kommentar von Julia246810 ,

Nehme die Pille jetzt schon seit Dezember 2015 und hatte vorher nie beschwerden

Kommentar von topsecretx ,

Bei mir kam es auch erst ein 3/4 Jahr später.. am besten rede mit deinem Frauenarzt, weil wenn das nicht richtig behandelt wird kann es chronisch werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community