Frage von yassiblabla, 473

Bläschen an Hand und Fuß?

Seit ca. 2Wochen habe ich Bläschen an Hand und Fuß diese sind mit Wasser gefüllt und jucken tirisch.Ich habe auch schon mit meinem arzt telefoniert und einen termin für Montag gemacht. Ich schmiere meine füße auch schon seit dem ich das habe mit einer Cortison salbe ein.mein Hausarzt meinte am Telefon schon es könnte ein hand fußeksem sein aber als er gehört hat das es schon zwei wochen ist meinte er das dies eher unwahrscheinlich ist. Er meinte dann bis Montag soll ich hände und füße erst mal weiter mit der Creme ein cremen.Hattet ihr das auch schon mal?Was könnte es sein?was kann man gegen das juken machen? Danke für Antworten:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von skydram, 388

Hier wegen dem bild... Es muss nicht genau so aussehen aber kann... Das wär die hand, mund fuss krankheit oder auch falsche klauensäuche genannt

Kommentar von yassiblabla ,

Ja es sieht so ähnlich aus nur das ich am fuß die blasen obendrauf habe 

Kommentar von yassiblabla ,

Ich war beim Arzt und du hattest recht ich habe das tatsächlich 

Kommentar von skydram ,

Oh... Ich wünsche dir gute Besserung

Antwort
von reginarumbach, 300

ich würd zinksalbe nehmen, denn im gegensatz zu cortison trocknet die auch etwas aus und somit erledigt sich das jucken.

und stimmt... fenistil oder sowas freiverkäufliches aus der apotheke hilft auch gut gegen den juckreiz..

Antwort
von FelixFoxx, 255

Warte ab, was der Arzt sagt.

Antwort
von skydram, 201

Hast du im
Mund auch was?

Kommentar von yassiblabla ,

Ja am Zahnfleisch habe ich aber nur 2Blasen

Kommentar von skydram ,

Hast du von der hand mund fuss krankheit gehört? Das hatte ich mal und wenuge ärzte kennen das... Das wird dann behandelt und weg ist's wenn ich im internet ein bild finde pack ich das hier in ne anrwort

Antwort
von keulenman, 194



Dyshidrosis

Die Behandlung sollte sich nach der Ursache der Hautveränderung richten. Daher ist gegebenenfalls eine Behandlung der Grunderkrankung notwendig. Einekurzfristige äußerliche Behandlung mit Glukokortikoiden als Lotion oder Creme über wenige Tage ist meist am effektivsten. Gegebenenfalls kann ergänzend eine Zink-Schüttelmixtur zum Abdecken verwendet werden. Zur Austrocknung der Bläschen können äußerlich Gerbstoffpräparate (z. B. als Badezusatz) hilfreich sein. 

Ein neuerer Ansatz bei der Behandlung ist die orale Gabe des Vitamin-A-Derivates Alitretinoin (9-cis-Retinsäure). Entsprechende Medikamente können insbesondere für Patienten, die nicht auf die lokale Behandlung mit stark wirksamen Kortikosteroiden ansprechen, eine Alternative darstellen. Zu vermeiden sind häufiges (z .B. berufsbedingtes) Waschen oder Desinfizieren der Hände. Ebenfalls kontraindiziert ist das Tragen von Handschuhen (beispielsweise enganliegende Arbeitshandschuhe, Latex- oder Non-Latex-, Gummi-, PVC-Handschuhe). Rezidivschübe können zur Arbeitsunfähigkeit führen.


PUVA-Therapie



Loratadin gegen den Juckreiz
https://de.wikipedia.org/wiki/Dyshidrosis#Behandlung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten