Frage von Converseismine, 24

Bläschen am Nostril?

Hallo, ich bin es noch einmal.

Vor zwei Wochen habe ich mir ein Nasenpiercing stechen lassen. Seit ein paar Tagen hat sich am Nasenflügel ein kleiner Knubbel gebildet. Er tut nicht weh und ist auch nicht gerötet, aber er ist halt da. Mein Piercer meinte vor ein paar Tagen, dass sich dieser bildet, wenn man den Grind und die Kruste ohne genügende Einweichung, quasi "mit Gewalt" entfernt. Er sagte, dass ich das Einstichloch in der nächsten Zeit mit einer Desinfektionslösung einweichen und den Grind dann so entfernen soll. In aller Aufregung habe ich aber vergessen, zu fragen, wie ich denn nun die kleine Blase loswerden kann. Ich habe mir in der Apotheke dieses Tyrosur-Gel gekauft, da ich gelesen habe, dass dies helfen soll. Habt ihr Erfahrungen damit und hat es euch geholfen? Oder gibt es noch weitere Möglichkeiten, um diesen Knubbel wieder wegzubekommen?

Liebe Grüße

Antwort
von jessicahn, 18

Habe mit Wasserstoffperoxid (3%) gute Erfahrung bei Wildfleisch gemacht (Helix und bnp)

Antwort
von Judiii, 20

Hört sich nach Wildfleisch an :D
Da gibts ziemlich viele Methoden, aber für jeden ist eine andere besser. Probiers mal mit Teebaumöl

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community