Frage von thisismynamee, 193

Blähungen nach pizza, chips u. Co... Ursache?

Hey, ich habe das Problem dass ich sobald ich Pizza, Weißbrot oder generell schwerer zu verdauende Nahrungsmittel esse, starke Blähungen bekomme.
Ich weiß, dass die Kombination aus Kohlenhydraten und Eiweißen Blähungen verursacht, genauso wie eine Kombination mit Zucker, jedoch möchte ich auch besonders mit Freunden mal eine Pizza oder sowas essen, ohne direkt Blähungen zu bekommen.
Zur Information: Weder Gluten-, Fruktose- noch Laktoseunverträglichkeit kommen in Frage. Außerdem habe ich letztes Jahr Antibiotika einnehmen müssen, was meine Darmflora aus dem Gleichgewicht gebracht haben könnte. 
Ich ernähre mich vegetarisch und meistens gesund. Eine komplette Darmsanierung mit Einläufen, Saftfasten oder ähnlichem würde ich gerne vermeiden, da ich erst 14 bin.

Habe die frage schonmal gestellt aber irgendwie keine richtig gute Antwort bekommen.... :/

Expertenantwort
von Precon, Business Partner, 119

Hallo thisismynamee,

der Auslöser Deiner Beschwerden könnten die eingenommenen Antibiotika sein.

Antibiotika können die Darmflora stark beeinträchtigen, weil sie neben den schädlichen Darmbakterien auch nützliche Bakterien vernichten. Ein Teil dieser nützlichen Bakterien ist für die Verdauung von Kohlenhydraten zuständig.

Nach einer Antibiotika-Therapie ist es deswegen wichtig, die Darmflora wieder
richtig aufzubauen. Eine komplette Darmsanierung ist dazu nicht nötig.

Du kannst mit Probiotika das gleiche Ergebnis erzielen. Probiotika sind nützliche Bakterien, die normalerweise natürlich in unserer Darmflora enthalten sind, wie zum Beispiel Milchsäurebakterien.

Saure Lebensmittel wie Joghurt oder Kefir enthalten auch Milchsäurebakterien und sollten deswegen nach einer Antibiotika-Einnahme regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Zur Nachsorge nach Antibiotika sind zusätzlich probiotikahaltige Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll, die die nützlichen Darmbakterien in hoher
Konzentration enthalten.

Während dieser Behandlung ist es außerdem hilfreich, besonders wenig zuckerhaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen und auf viel Obst und Gemüse zurückzugreifen. Verzichte erstmal auf die Lebensmittel, die momentan Blähungen verursachen und führe sie nach der Probiotika-Einnahme langsam wieder ein.

Falls Du danach immer noch keine Besserungen merkst, solltest Du auf jeden Fall zum Arzt gehen. Wenn eine Gluten-Unverträglichkeit bereits ausgeschlossen wurde, könnten auch andere Krankheiten vorliegen, die Deine Verdauung beeinträchtigen.

Viel Erfolg,

Dein Precon BCM Team

Expertenantwort
von Vivibirne, Community-Experte für Gesundheit, 99

Du bewegst dich zu wenig ... Nimm mal Sab simplex. Macht nicht abhängig schmeckt nicht eklig und ist rezeptfrei zu holen in der Apotheke

Antwort
von Odenwald69, 119

die Frage ist wann ist du den das ganze ? abends nach 18 uhr sollte man so was sowieso nicht essen und eine ganze pizza soweiso nicht das diese auf mit wenig wurst schon mehr KJ hat als man den ganzen Tag gesamt essen sollte.

Vieleicht tut es auch eine 1/4 bis 1/2 ? 

wichtig ist auch viel bewegung und viel wasser trinken und jeden tag minium 2-3 portionen Obst und gemüße. 

Ansonsten würde ich zu einem Gastrologen mal gehen.

Meistens haben viele leute aber durch den "stress" ein Reizdarm syndrom aber wie gesagt besser zu einem artzt mal gehen.

Antwort
von Cineminii, 80

Im Pizzateig ist Hefe drin und in den meisten Brotsorten auch. Die Hefe gärt und kann deshalb zu starken Blähungen führen. Wenn du den Pizzateig selbst machst, könntest du es ohne Hefe probieren. Sonst kann ich dir  raten langsam zu essen (damit du nicht so viel Luft schluckst, was auch wieder zu Blähungen führt), jeden Bissen oft genug zu kauen und statt einer ganzen Pizaa lieber nur 1-2 Stück zu essen. Generell hilft bei Blähungen auch Erdrauch (Fumaria officinalis) sehr gut. Das ist rein pflanzlich und die Extrakte gibt's in der Apotheke, erkundige dich doch einfach einmal dort. Die Wirkung ist wirklich gut, hab ich selbst getestet. Um deine Darmflora wieder aufzubauen gibt es unterschiedliche Präparate, hier kann ich dir z.B. Florea empfehlen, das schützt und regeneriert die Darmflora. Gibt's zum Einnehmen als Kapseln und als Pulver in Beuteln ebenfalls in der Apotheke. Schau mal hier: www.florea.at

Antwort
von jackjack1995, 63

Vielleicht hast du eine Weizenunverträglichkeit?

Lass dich mal darauf testen.

Und wenn nicht, dann iss weniger Kohlenhydrate.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community