Frage von jethrogibbs, 121

Black dog - sollte ich meine Energie in den Abschluss oder in meine Gesundheit stecken?

Hallo,

Während ich (21 Jahre, M) diesen Text schreibe, rauche ich gerade meine 15te Zigarette, höre Beastie Boys "Right Right Now Now" und möchte direkt klar stellen, dass es für mich nicht unbedingt einfach ist diese Frage zu stellen. Doch zuerst sollte ich vielleicht etwas ausholen warum Dinge so sind, wie sie jetzt sind.

Vor 3 Jahren, nachdem ich einige familiäre Probleme überstanden habe, sind meine Großeltern verstorben, bei welchen ich bist dato gelebt habe. Nachdem ich wieder mit meiner Mutter, die gerade nach 3 Jahren aus dem Krankenhaus gekommen ist, zusammengezogen bin, habe ich die Diagnose Hodgkin-Lymphom Std.IIIB bekommen (Krebs). Nach zwei Chemos und einer bestrahlung dachte ich, dass wieder alles normal wird, und ich wieder die Schule aufnehmen kann, welche ich im Abschlussjahr aufgrund der Krankheit unterbrochen habe. Wie gesagt, ich dachte es. Allerdings habe ich, wie auch, nicht damit gerechnet, dass meine Mutter innerhalb von 4 Tagen an Leberversagen stirbt. Da stand ich also, mit 50.000 Euro schulden und einem Haus, welches ich geerbt habe. Das war jetzt vor ca. 1.5-2 Jahren.

Seit diesem Jahr gehe ich wieder auf die Schule, habe unglaubliche Unterstützung erlebt, dass Haus verkauft und bin alle Schulden los. Nun denkt ihr euch wahrscheinlich; Was will der Kerl von uns? Der Quatsch ist 3 Jahre her, komm darüber weg - oder ich möchte das gerne denken. Allerdings habe ich erst jetzt realisiert, dass ich immer noch eine schwere Last mit mir herum trage; "a black dog called depression" (Churchill). Ich habe jedwede lust am Leben verloren, bin unfähig komplexe Gefühle zu empfinden und extrem Kalt und berechnend geworden. Meine Noten in der Schule, gerade in den wichtigen Fächern, fallen immer mehr ab, und ich bin mir nicht sicher ob dieses Jahr Sinn macht. Sollte ich meine Energie in den Abschluss oder in meine Gesundheit stecken? Welche möglichkeiten gibt es, einen Abschluss nachzuholen (die Frage)?

Durch den Verkauf des Hauses habe ich ein Polster von ca. 40.000 Euro. Ich könnte meine Führerschein machen, meinen Schwarzen Hund verjagen und mein Leben wieder auf die Reihe bekommen.

Anmerkung: Ich bin kein Autor. Ich bin weder rhetorisch besonders begabt, noch bin ich mit intelligenz gesgnet, und doch wollte ich diesen Text etwas länger halten. Ich habe hier, aufgrund der Anonymität, dass erste mal sachen erzählt, welche ich nicht mal meinen engsten Freunden erzähle.

LG

PS: sorry wegen Fehlern. Ich schreibe von der XBox aus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Laurena94, 36

Hallo 

Erstens einmal finde ich super was du bisher alles geschafft hast.  Das ist eine große Leistung und du kannst ruhig stolz auf dich sein. 

Bei mir war es ähnlich wenn auch nicht so extrem. Ich hatte vor fünf Jahren Krebs und vor etwas über einen jahr einen Todesfall in der Familie. Wurde unter anderem Depressiv. Hab dann eine Therapie gemacht die mir geholfen hat. 

Hast du irgendjemand der dir wichtig ist? Mir hat das damals geholfen. 

Ich finde das es wichtiger ist gesund zu werden. Weil wenn du gesund bist kannst du immer noch die Ausbildung fertig machen. Aber was bringt dir die Ausbildung wenn du so krank bist das du gar nicht mehr aus dem Bett kannst oder gar tot bist? 

Such dir also bitte Hilfe . Glaub mir es lohnt sich. Das leben kann wenn man gesund ist so viel schöner sein. Und du verdienst es.

Gib nicht auf. Es gibt immer Hoffnung.  

Ansonsten versuche mit jemanden darüber zu reden auch wenn es schwer fällt. Bleib nicht alleine. Unternimm Dinge die dir gut tun. Mach Dinge die dir Spaß machen oder probiere neues aus. 

Solche Wunden, solche Verluste und Erfahrungen die du gemacht hast werden zwar nie ganz verheilen. Aber sie können vernarben und aufhören zu schmerzen.  Du hast bisher so vieles geschafft, du kannst auch das schaffen.

Wenn du schreiben magst kannst du dich auch gerne bei mir melden. 

Ansonsten wünsche ich dir für die Zukunft Gesundheit und Glück 

Antwort
von Andrastor, 30

Das Wichtigste sollte dir deine Gesundheit sein. Den Abschluss nachzumachen kannst du immer noch und Ersatzprüfungen gibt es ebenfalls haufenweise.

Abschluss auf dem 2. Bildungsweg, Berufsreigfeprüfung, Studienberechtigungsprüfung (hab ich selbst) etc.etc. alles möglich, es eilt damit wirklich nicht und soll bei Bewerbungen sogar besser ankommen als der herkömmliche Abschluss.

Ich rate dir zu einer psychologischen Untersuchung und einer Therapie bezüglich deiner psychischen Probleme. Werd erstmal wieder gesund und kümmere dich dann um den Rest. Je länger du diese Sache aufschiebst, umso gravierender wird sie mit der Zeit.

Antwort
von MartinStosch, 10

Überlege dir gut was du mit dem Erbe anstellst, sonst ist es schneller weg als du gucken kannst und das bereust du dann auf Ewigkeiten. 40.000 klingt erst mal viel, aber ist unter Umständen auch nur heiße Luft.

Also der Führerschein steht außer Frage würde ich sagen, mache ihn am besten so früh wie möglich. Dann hast du bessere Job Aussichten und ein Auto kommt ganz nebenbei auch gut beim anderen Geschlecht an. Womit wir auch schon beim nächsten Tipp wären. Freunde und eine Beziehung können wahre Wunder wirken. Gut, das mit der Freundin kann in die Hose gehen, dann geht es dir danach noch schlechter als vorher. Spaß bei Seite, Ablenkung hilft. Am besten durch Freunde und Liebe. Wenn du noch zu eingenommen von den ganzen Geschichten bist, wirst du dich nur schwer bis gar nicht auf deine Schule und Karriere konzentrieren können. In manchen Fällen ist es besser, sich erst um sich selbst zu kümmern um dann neu geordnet und gestärkt ein neues Leben zu beginnen. Im Sinne von Therapie, Kur oder ähnlichem.

Dann würde ich Ausbildung oder Studium vorschlagen. Das übliche eben.



Antwort
von loema, 39

Ich denke bei deiner Lebensgeschichte darfst du frei entscheiden, wie du das Geld und die Lebenszeit verwenden möchtest.
Völlig ohne Schuldgefühle kannst du tun und lassen was du möchtest.

Depressionen können Langzeitnebenwirkungen der Chemo und der Bestrahlung sein. Sport wird da empfohlen. Muskelaufbau und viel Bewegung.
Aber ob du das hier machst oder in Honolulu an einem weißen Strand....
entscheidest Du!

Antwort
von FanVfB, 49

Hut ab. Was Du bisher geleistet hast, ist unglaublich. Ich fühle mich sehr berührt von Deiner "Geschichte". Bist Du in all diesen Situationen therapeutisch gut begleitet worden? Jemand, der sich mit Gehirnforschung mehr beschäftigt, kann Dir bestimmt gut erklären, was bei Dir passiert. Ich würde Dir auf jeden Fall raten, Dir ärztliche Unterstützung zu holen. Es gibt wirklich gute und auch hilfreiche Therapieformen. Alles Gute!!

Kommentar von jethrogibbs ,

Ich habe Unterstützung erhalten, allerdings nicht extrem viel, dafür aber ehrliche und gute. Vieles habe ich alleine verarbeitet, respektive versucht zu verarbeiten. Danke!

Kommentar von FanVfB ,

Wenn Du das Gefühl hast, dass alle therapeutischen Möglichkeiten für Dich ausgeschöpft bzw. genug waren, dann gibt es gute Ansätze mit Unterstützung z.b. eines Supervisors genauer zu gucken, was für Dich als nächstes ansteht. 40 000 Euro klingen zwar gut, es kommt darauf an, was Du damit willst.....

Antwort
von schlonko, 8

Abschluss ist gut, wenn Du ihn schaffst. Wenn Du nur noch kurze Zeit hast und mit Energieaufwand ein Zeugnis bekommen kannst, hol es Dir.

Wenn das mit dem Abschluß aber zweitrangig ist, und so hört es sich an, dann kümmer Dich um Deine Gesundheit.

Du musst fit sein, um morgens aufzustehen, zu essen, Dich fertig zu machen, aus dem Haus zu gehen. Aus einem bestimmten Grund. Wenn Dir dieser Grund fehlt, ist es echt schwer, sich selber täglich zu motivieren.

Bitte hol Dir Hilfe. Später wirst Du dafür dankbar sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community