Frage von Falkenauge120, 20

Bitterlingsbarben?

Hallo Fischliebhaber, Ich hab ein großes Problem. Meine Bitterlingsbarben sterben dauernd. Am wasser liegts nicht, die Werte sind gut. Es sind außerdenen noch Blutsalmler, Fünfgürtelbarben, schwarze Neon, Panzerwelse drin. Eine bunte, nicht gerade sehr gute Mischung (besonders die Blutsalmler). Ich habe 4 Männchen und 6 Weibchen und eines der Männchen ist sehr dominant und fast doppelt so groß wie die anderen. Ich habe die Fische auch schon stundenlang beobachtet, aber sie greifen sich nie wirklich gegenseitig an.

Weiß jemand Rat? Danke im Vorraus!

Antwort
von Nightwallker, 16

Sind alle Werte gut? Nicht nur pH, sondern auch Sauerstoff und GH, KH und CO2?

Außerdem kann das Wasser zu euthroph sein, wenn so viele Exemplare in einem Aquarium sind. Bitterlingsbarben sind recht empfindlich, wenn das Wasser nicht oligotroph genug ist.

Bei so vielen verschiedenen Arten sollte das Becken auch nicht weniger als 200 Liter haben.

Hoffentlich hilft Dir das.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten