Frage von beratungbitte, 34

Bitte um Hilfe bei der Frage, wie ich mich als Industriemechaniker am besten weiter/fortbilde! Kann mir jemand etwas Auskunft geben?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und habe ende Januar meine Ausbildung als Industriemechaniker erfolgreich abgeschlossen. Momentan bin ich in der Firma die mich ausgebildet hat angestellt. Kann eigentlich nicht klagen bis auf dass das Geld etwas gering ausfällt. Jetzt möchte ich mich allerdings Fort/Weiterbilden wo mir ( da dies die meisten Werdegänge sind ) zunächst der Meister und Techniker in den Sinn gekommen sind.. dann die Fachhochschulreife nachzuholen und zu studieren.. vieles ging schon durch meinen Kopf doch ich finde nichts wahres da mir immer von dingen abgeraten wird.. ( zB. Techniker sei total überlaufen.)

Ich merke wie ich langsam unruhig werde und Angst bekomme das ich nichts finde was ich mal erreichen will.. Wenn mir vielleicht jemand persönliche Erfahrungen oder Tipps überbringen könnte, wäre ich unsagbar dankbar!

(PS: vom Schulischen her war ich stärker an der Automatisierung interessiert als an Zerspanung.. vielleicht hilft diese Information weiter)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 7

Hallo!

Eine Weiterbildung signalisiert dem Arbeitgeber oder potentiellen Arbeitgeber immer, dass man lernbereit und engagiert ist.

Die Fortbildung zum Industriemeister oder zum Techniker sind tatsächlich die klassischen Aufstiegsweiterbildungen für Deinen Ausbildungsberuf und das nicht ohne Grund. Diese Weiterbildungen haben sich vielfach bewährt und die Firmen und Betriebe wissen, wie Sie die Qualifikationen einschätzen können. Es ist also nicht faslch, Weiterbildungen zu absolvieren, auf die viele andere auch zurückgreifen.

Hinzu kommt, dass solche "beliebten" Weiterbildungen an vielen Orten oder als berufsbegleitende Kurse angeboten werden. Das erleichtert die Weiterbildung ungemein, denn man muss keine weiten Strecken in Kauf nehmen.

Ein Studium käme für Dich eventuell auch in Frage, beispielsweise ein Bachelor in Maschinenbau oder Produktionstechnik - da müsstest Du mal abklären, welche Zugangsvoraussetzungen es konkret gibt und welche Kosten auf Dich zukämen.

Unser Tipp: Schau Dir doch einfach mal konkrete Studiengänge und Weiterbildungen an und vergleiche. Auf der folgenden Seite kannst Du Dir kostenfrei Infos zu Kursen zuschicken lassen. Sich zu informieren, schadet ja nie!

Technilker:

https://www.fortbildung24.com/technikerschule/suchergebnisse.html

Industriemeister:

https://www.fortbildung24.com/industriemeister-metall/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und viele Grüße

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von Apiii, 17

Ich würde ein Gespräch mit der Leitung vereinbaren.

CNC Bearbeitung oder vllt eine andere Fremdsprache?

Kommentar von beratungbitte ,

hallo Apii.
CNC fällt wohl leider weg.. da in meinem momentanen Institut solche nicht vorhanden sind.. eine Fremdsprache habe ich mir auch schon überlegt! Da ich in englisch schon die 1 habe somit wahrscheinlich erstmal gut gerüstet bin hätte ich eine weitere dazu gelernt. zB. Spanisch? ich weis leider nicht was auf dem Arbeitsmarkt gefordert wird.. wenn du Erfahrungen hast, ich bin wirklich für alles offen!
Vor allem suche ich erstmal Allrounder, da ich noch nicht weis auf was ich mich spezialisieren möchte.. sprich, erstmal ein Fundament bauen. Danke dir!

Antwort
von christl10, 22

Eine Weiterbildung hat noch nie geschadet. Es kann gut sein, daß der Techniker überlaufen ist, dadurch wird man eine entsprechende Gehaltsforderung wahrscheinlich nicht durchsetzen können, aber zumindest hättest Du den nächsten Karriereschritt gemacht und belohnt wird das vom Unternehmen sicherlich in irgend einer Form. Also mach was! Noch bist Du jung un das Lernen fällt Dir leicht. In 10 Jahren sieht es schon viel schlechter aus. 

Kommentar von beratungbitte ,

hallo christl.

danke für die Antwort!! ich suche allerdings zB. bei Fortbildungen sozusagen Allrounder erstmal, da ich noch nicht weis in welche Richtung ich mich orientieren will.. hast du da Tipps? 

Kommentar von christl10 ,

Als Techniker oder Meister bist Du dann doch ein Allrounder, oder suchst Du was in kaufmännischer Richtung, dann den Betriebswirt an einer FH. 

Kommentar von beratungbitte ,

Wie schon gesagt, ich bin leider.. naja planlos würde ich es nicht nennen, aber trotzdem auf jedenfall nicht ganz im klaren darüber, wo ich mit welcher Fortbildung ende. Meister ist ja zum selbstständig machen bzw eigene Lehrlinge ausbilden. Doch was macht der Techniker? so viele Themenbereiche gibt es ( Es heißt ja auch Techniker mit der und der Fachrichtung zB. Automatisierungstchniker ) und wenn ich den mache sollte ich ja auch sowas beibehalten.. im endeffekt wollte ich nachfragen was ich machen kann, ohne das es im dümmsten Fall heißt, aus dem Fenster geschmissenes Geld bzw. Zeit.. und genau an diesem Punkt weis ich nicht weiter :/  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community