Frage von JessieLooca, 149

Bitte um Hilfe ; Magersucht?

Hallo ihr Lieben,

Ich bin 160cm Groß und wiege 40,5 kg ; BMI 15,6 ; 23 Jahre alt!

Als erstes, ich möchte keinen sinnlosen beitraege, ich suche hier Menshen, mit denen ich mich darüber unterhalten kann, da ich weder mit Familie noch sonst jemandem darueber sprechen kann. Mein Arzt nimmt das alles nicht ernst.

Ich bin als 13 jaehrige, in die Bullimie "gerutscht" mehr oder weniger. Hatte dann eine Therapie in der DRK .. danach war alles bestens, mit 16 Jahren wurde ich Schwanger, mein Körper hatte sich also stark veraendert und ich nahm ungewollt zu, es stoerte mich zunaechst nicht, denn meine Tochter war wichtiger. Nach der Geburt im dezember 2009, hatte ich erst einmal andere sorgen, als mein Gewicht.. 2010, fing es dann wieder an, unterbewusst hat es sich eingeschlichen ohne das ich vorher drüber nachgedacht habe. Ich war wieder in Therapie, worauf hin, ich meine Tochter verlor. Danach ging es wieder einmal ; bis ich dachte " egal, dein kind ist weg, was hast du also zu verlieren? " Ich fing also wieder an mich abzumagern.( 2013)

Seid dem, habe ich es alleine versucht, es funktionierte fuer eine Kurze zeit, dann fing ich an sehr viel wasser zu Trinken und nach dem essen zu erbrechen, seid ca 3 Monaten .. ist es Doppelt so Hard wieder eingetroffen .. ich habe mich von 56 kg auf zunaechst 45 kg gemagert und nun innerhalb der Letzten Woche auf 40,5!

Meine Frage ; kann ich das alles trotzdem schaffen, nach den ganzen Rückschlaegen? Eine Therapie bringt mich leider auch immer wieder an diesen Punkt, ich möchte Kämpfen aber habe keine Kraft.

Danke schon im Vorraus :) Lg

Antwort
von Sunnymary99, 59

auch wenn du sagst dass eine Therapie würde ich diese mindestens machen. oder halt eine Klinik aber ich glaube nicht dass du das alleine wieder hin kriegst :)

Antwort
von moopel, 46

Gib den Glauben nicht auf. Es lohnt sich zu kämpfen. Ich kenne das Problem zu gut. Ich war schon drei mal in einer Klinik und habe jedes Mal einen Rückschlag erlitten. Es ist eine Sucht und man muss es wirklich wollen. Das ist wie mit dem Rauche. Du musst es wollen.

Selbst mein Therapeut hat mir gesagt, dass es für Ihn keinen Sinn macht, mich wieder einzuweisen und therapieren zu lassen, weil ich nicht so weit bin. Er sieht mir beim Hungern quasi zu. Mein Hausarzt auch. Es muss im Kopf Klick machen. 

Es ist ein langer Weg, er wird steinig, hart und du wirst noch öfters Rückschläge haben. Aber es wird sich lohnen. Das weiß ich auch und das gibt mir die Kraft durchzuhalten. Immer wieder aufs Neue

Antwort
von Thaliasp, 89

Wenn du wirklich gesund werden möchtest musst du dich auf eine längere Therapie einstellen. Es bringt nicht viel wenn du nur solange eine Therapie machst bis du wieder auf einem für dich guten Gewicht bist. Es gibt immer Gründe die einen Menschen in so eine Sucht rutschen lassen, sei es nun Bulimie oder Magersucht. Du hast einige Probleme die dich bedrücken und diese Probleme musst du angehen und verarbeiten. Das gehört leider zu diesen Suchtkrankheiten dass die Probleme verdrängt werden und stattdessen beschäftigt man sich immer mehr mit dem Aussehen und es kommt zu einer verzerrten Körperwahrnehmung. Solche Menschen sind nie zufrieden mit dem Gewicht. Überlege dir ob du nicht nochmals eine Therapie machen willst die aber länger geht damit du mit der Zeit wieder einen normalen Bezug zum Körper und zum Essen bekommen kannst. Ich weiss was ich schreibe, ich hatte selber Magersucht und meine Schwester Bulimie. Alles Gute.

Antwort
von kokomi, 57

wenn du wirklich gesund werden willst, dann geh in eine klinik - einen anderen weg gibt es nicht

Antwort
von Baffy97, 46

hallo 

es  gibt immer einen grund zu leben auch wenn er noch so klein ist.  Es gibt so besondere einrichtungen da kann man zunehmen, oder versuch nicht auf kcal zu achten.  Ich hoffe das du es schaffst zu zunehmen  und  das alles wieder gut wird. :)

Antwort
von Itsmysecret2000, 6

Du musst auf jeden fall in Therapie gehen.. Du willst du bestimmt deine Tochter wieder haben denk immer an sie und nem sie dir als Motivation vielleicht schaffst du es dann;)wie geht es dir denn jetzt?

Antwort
von JessieLooca, 51

Wenn es so leicht waere.

Man verliert den glauben nach all dem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community