Bitte um Hi?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei der Ermittlung der Einkommensteuerschuld bzw.- erstattung spielen sehr viele - sowohl berufliche (Art des Einkommens - also ob z.B. Arbeitnehmer oder Selbständiger / berufsbezogene Ausgaben wie z.B. Werbungskosten) als auch private (Kinder, Versicherungsbeiträge, Spenden ...) Sachverhalte eine entscheidende Rolle.

Selbst wenn wir wissen, was du ungefähr im Jahr verdienst, kann hier niemand zuverlässig sagen, wie hoch eventuell eine Erstattung werden kann. Lade dir einfach ein kostenloses Programm (z.B. Elster) runter - dort kannst du alle relevanten Daten eingeben und wirst auch Schritt für Schritt angeleitet und siehst dann am Ende, was herauskommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das alles aufzulisten, wäre hier viel zu viel. Deshalb nur mal die wichtigsten Dinge, die du brauchst:

1. Deine Jahresabrechnung vom Gehalt
2. Falls du mit dem Auto zur Arbeit fährst: Wieviele km? Wie oft im Jahr? Falls du nicht mit dem Auto fährst, weiß ich es grade nicht 100%ig. Tickets von öffentlichen Verkehrsmitteln und Taxiquittungen kannst du auch absetzen. Wenn ich es richtig weiß, kannst du sogar eine Pauschale für's Fahrrad absetzen
3. Alle Dinge, die du für deine Arbeit bezahlen musstest (Arbeitskleidung, Arbeitsmittel, Bewerbungskosten, evtl. Fortbildungen etc.)
4. Spenden, von denen du einen Beleg hast
5. Ausgaben, die du für andere tätigen musst (Kinder, Pflegebedürftige, Ehegattenunterhalt etc.)
6. Versicherungen oder staatliche Zuschüsse

Ich würde dir empfehlen, zumindest die erste Steuererklärung bei einem Steuerberater machen zu lassen. Die nächsten Jahre kannst du sie dann selbst bei Elster (also im Internet) machen, falls sich da nicht viel geändert hat.

Falls du es selbst machen willst, musst du dich aber am besten so früh, wie möglich auf der Website anmelden. Du kriegst irgendwelche Anmeldecodes per Post zugeschickt und musst dir dann eine Schlüsseldatei runterladen. Außerdem kannst du dich dafür anmelden, dass viele Dinge schon vorausgefüllt werden. Das Ganze dauert aber ein paar Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Memo88
31.10.2016, 11:54

Hallo Danke erstmal für deine Antwort.

Ich verdiene ungefähr 22.000 brutto im Jahr
Ich fahre mit dem Auto 40 km hin und Rückfahrt
Ich habe Steuerklasse 1 aber jetzt ganz frisch klasse 3
Und meine Auto hat eine Vollkasko
Ich glaube ich mache bei eine Steuerberater
Ich muss ab 2010 machen

0
Kommentar von Memo88
31.10.2016, 20:09

Ok danke nochmal. Wie viel bezahlt man bei der Steuerberater ungefähr ?

0

Geh zu einem Steuerberater, die Investition wird sich wahrscheinlich für dich lohnen. Deine Frage lässt sich so nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
31.10.2016, 11:54

Die lohnt sich eher nicht, da er für 2016 sowieso fast die gesamte Steuer zurück bekommt.

Mehr kann ein Steuerberater da auch nicht erreichen.

0

Hallo Memo88,

um dir einen kleinen Schub in die richtige Richtung zu geben, nenne mir doch folgende Informationen:

  • 1. Bist du Ledig und Steuerklasse 1?
  • 2. Welche Einkunftsarten hast du? Ich gehe davon aus, das du im Angestelltenverhältnis arbeitest (also nichtselbstständige Tätigkeit) und keine weiteren hast.
  • 3. Wie viele Kilometer (kürzeste Strecke mit PKW) liegen zwischen deinem Wohnung/Haus bis zur Arbeitsstätte
  • 4. Wie hoch ist dein Jahresbrutto?
  • 5. Was machst du beruflich (im Groben)?
  • 6. Warst du ganzjährig (also 365 Tage in 2015) im Beschäftigungsverhältnis, oder warst du zu einigen Zeiten Arbeitslos bzw. Schule etc?

Mit den Infos kann ich dir bestimmt weiterhelfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Memo88
31.10.2016, 11:39

Hallo MickyFinn

Ja ich bin Angestellter
Es ist ungefähr 40 km hin und zurück
Im Jahr verdiene ich um die 22.000 brutto
Ich hatte Steuerklasse 1
Bin frisch verheiratet :)

Vielen Dank nochmal

0
Kommentar von Memo88
31.10.2016, 11:56

Ja vielen Dank

0

Wenn du dir das Formular auf ELSTER herunterlädst, erklärt sich das Programm weitgehend von selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch Lohnsteuerhilfe Vereine die sind nicht so teuer wie ein Steuerberater und können deine Fragen auch beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Programm bei https://www.elster.de/ (kostenlos) herunterladen und starten. Da wird alles abgefragt, ggf. erklärt und berechnet.

Wer das nicht schafft, darf einen Steuerberater bezahlen. Bei Einkommen über 500000 lohnt der Steuerberater immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?