Frage von ThieniHD, 81

Bitte um antworten!Keine Lust auf Schule?

Hallo Community! Bitte lest die Frage ganz durch:) Also ich habe einfach keine Lust auf Schule einfach da ich keinen Sinn sehe Bin auf dem Gymnasium x y und ja gehe in die 8. Klasse ihr denkt euch sicher:Dir steht das ganze Leben noch offen Junge du wirst es bereuen für Schule abzubrechen! Ja das ist mir bewusst doch was bringt es mir im Leben weiter zu wissen was (986-618)hoch -167 ist.Ich kenne zwar die Lösung doch es bringt mir wie ich sehe einfach garnix.Was bringen mir dämliche und unnötige Gesetze von blaise Pascal (Mathematiker) die mir einfach nix bringen.Ich entfliehe mein schulalltag natürlich ins Internet doch ich möchte wissen:Bin ich der einzige der so denkt?Was würdet ihr an dieser Stelle tun?Bitte wirkliche antworten und nicht sowas wie:lern einfach!Ich lerne ja aber ich hasse es Sachen zu machen die mir garnicht gefallen/nicht in der Zukunft weiterhelfen . Versetzt euch in meiner Situation rein LG Thien

Antwort
von Akay5, 22

Dann solltest du die Schule aber nicht hassen. Denn sie bietet dir die Basis, im Leben irgendwas zu machen. Du hast aktuell nichtmal nen Abschluss, wenn du abbrechen würdest, mal ganz davon abgesehen, dass du schulpflichtig bis (vermutlich).

Also, Augen zu und durch. Du wirst noch viele Sachen lernen müssen, die du vielleicht später nie brauchst, aber sieh es als Training an, dein Hirn mit blöden Matheaufgaben in logischem Denken zu trainieren. Das hilft einem nämlich tatsächlich im Leben. :)

Wenn die Klasse doof ist, sprich doch mal mit deinen Eltern/Lehrern und überlege, die Klasse bzw. Schule zu wechseln.

Was würdest du den alternativ zur Schule machen?

Kommentar von ThieniHD ,

So hab ich es nie betrachtet ...danke für deine Antwort 

Zu deiner Frage: ich hab keinen Schimmer was ich werden will...das nervt mich auch immer wenn jeder den ich kenne schon was für die Zukunft geplant hat und ich kein Plan hab ;/

Also ich kann Klavier spielen(bin kein Mozart xD) und zaubern und das ist auch mein Hobby aber ich will jetzt auch kein Zauberer als beruf sein;/

Antwort
von Secretstory2015, 10

Hey,

ich erinnere mich noch daran, wie es mir in Deinem Alter ging. Und weißt Du was? Das waren Gedanken, die ich bis zum Abitur hatte. Was würde ich, abgesehen von ein wenig Prozentrechnung und normalen Sachen wie + und - überhaupt an Mathe benötigen? Wozu brauche ich große Geographie-Kenntnisse, wenn ich ein Navi im Auto nutzen werde? Was soll ich mit Informationen über den Napoleon und Co. anfangen?

Ich möchte Dir eine ehrliche Antwort geben:
Die meisten Dinge, die Du in der Schule lernst, lernst Du nicht fürs Leben, sondern für die Prüfungen. Im Leben brauchst Du halt die Dinge aus der Schule noch, die Dir für Deinen Beruf auch was nützen. In meinem Fall wäre das beispielsweise Biologie. Englisch sollte man heutzutage auf jeden Fall beherrschen, und auch im Deutschen sollte man sich in Sprache und Schrift vernünftig ausdrücken können.

Aber es ist wirklich normal, wie es Dir geht. Das wird phasenweise immer wieder kommen, und solltest Du studieren wollen, geht es dort genauso weiter. Und es gibt auch Momente im Berufsalltag, wo Du keine Lust hast. Das gehört aber zum Leben dazu.

Kommentar von ThieniHD ,

Danke für deine ausführliche und ehrliche Antwort ;)

Kommentar von Secretstory2015 ,

Sehr gerne :)

Antwort
von Fragerling, 21

Das Wissen in der Schule ist zwar nicht unbedingt notwendig (vieles davon), aber ein höherer Schulabschluss erhöht auch deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt und das ist logischer Weise von Vorteil. :D

Mal ganz davon abgesehen, das du mit der 8 Klasse noch gar nicht aus der Schule gehen kannst so viel ich weiß.

Antwort
von Dasxi, 14

schule ist wichtig  da sind wir uns hoffendlich einig.

dass viele so denken dass schule langweilig ist kann ich nur bestätigen (bin jugendbetreuer und viel unter jugendlichen).

aber einige sachen sind auf dem ersten blick unverstaendlich mit dem "warum". dass musst du einmal eine idee hoeher betrachten.

zB auswendiglernen von daten/texten.... -- gehirntraening

mathe - herangehensweise an problemloesungen

kunst - förderung der kreativität

sport - neben fitness auch förderung von "das miteinander" (mir faellt gerade das wort nicht ein :D

gruss   Dasxi

Antwort
von Kuhlmann26, 2

Natürlich bist Du nicht der Einzige, der so denkt. Die Schule ist ein müder Abklatsch des natürlichen Lernens. Sie kommt mit ihrer ungefragten Belehrung schnell an ihre Grenzen. Nichts, womit man sich dort beschäftigst, ist in dem Moment, wo es auf dem Leerplan steht, für den einzelnen Schüler von Bedeutung.

Was ist das auch für eine absurde Vorstellung, 25 Schüler würden sich Montag früh um 8:00 Uhr gleichzeitig für Mathe im Allgemeinen und für den Dreisatz oder den Satz des Pythagoras im Besonderen interessieren? Aber genau das wird von den Schülern verlangt. Man hat sich exakt 45 oder 90 Minuten für das vorgegebene Thema zu interessieren. Dann ertönt ein Klingelzeichen und das Interesse hat abrupt zu enden. Dass kann für die meisten von ihnen nur in die Hose gehen.

Das Lernen steht in der Schule auf dem Kopf; deshalb hast Du diese Schwierigkeiten. Eigentlich müsstest DU die Fragen stellen und der Lehrer müsste antworten. Es ist aber genau umgekehrt und darum funktioniert es nicht.

Gruß Matti

Antwort
von axwax, 21

Nein, du bist nicht der Einzige der so denkt. Beinahe jedem Schüler geht es so. Das ist zwar unnötig aber da musste durch...was eventuell etwas für dich wäre, wäre ein niedrigerer Bildungsabschluss aber da sprichst du wohl besser mal mit deinen Eltern, Zuständigen in der Schule und eventuell auch deinen Freunden darüber. Überlege dir ob das etwas für dich ist.

Antwort
von AnonymAnon, 8

Ich kenne Deine Situation. Ich hatte es selbst, aber trotzdem habe Ich noch die Schule zu Ende gemacht. Ich habe über solche Aufgaben und ähnliche, viele Gedanken gemacht und zum Entschluss gekommen, ich werde die in der Zukunft nicht brauchen. Ich verstehe dieses *System* einfach nicht, man wird nur zu solche *wege* gebracht, um ein *etwas* auf der Erde zu sein, Ausbildung, Studieren, Abitur usw. Es werden keine andere Wege gezeigt. Ich wurde nie über solche Dinge wie Rechnungen, Verträge, Versicherungen usw. Informiert, wie, was abläuft. Ich habe einen anderen *Weg* gefunden (Legalerweise) und den gehe Ich auch, Ich bin damit sehr glücklich. Ich finde jeder soll es selber wissen, womit Er *Glücklich* ist, was für Einen *wichtig* ist, welchen *Weg* man gehen will!

Ich hoffe ich konnte dir irgendwo, wenigstens etwas helfen.

Antwort
von Hotel1, 18

Du bist wohl noch etwas jung um es zu verstehen aber du musst sowieso weiter machen bis zur 10. Klasse (Schulpflicht). Fast niemanden interessiert sowas, mich auch nicht aber ich mache trotzdem mein Abi und bin stolz drauf, damit ich einen guten Abschluss machen kann. Und du wirst auch drüber stehen. Du wirst es sonst bereuen wenn du schlecht verdienst weil du gerade mal nen Hauptabschluss hast, oder so.

Antwort
von Jakob9, 25

Ich denke genauso. Aber es ist ein Teil deiner Zukunft denn du dir verbaust ohne guten Abschluss. Kämpf dich durch und du wirst am Ende glücklich sein

Kommentar von ThieniHD ,

Das werde ich wohl oder übel müssen danke für die Antwort 

Kommentar von Jakob9 ,

kein Ding

Antwort
von ICampInPit, 16

Was dir das bringt? Hmmm auf gar keinen Fall einen Hohn Abschluss mit hoher Qualifikation für Studium- und Arbeitsplatzsuche, neiiiin. Wer will schon mehr als den Mindestlohn verdienen?

Kommentar von ThieniHD ,

Xd ich will aber halt etwas machen was mir Spaß macht egal ob ich viel oder wenig verdiene 

Kommentar von ICampInPit ,

Wenn es dir Spaß macht, Müllsäcke von A nach B zu transportieren kannst du die Schule abbrechen.

Kommentar von ThieniHD ,

Ok in meinen Fall zwar nicht aber ohne diese Leute wäre alles voller Müll.Also so schlimm ist es garnicht Menschen zu helfen und vlt würde es mir Spaß machen ich ekel mich nicht so xD (ja ich bin komisch drauf )

Antwort
von ErsterSchnee, 22

Was würdest du denn stattdessen machen (wollen)?

Kommentar von ThieniHD ,

Naja ich bin in so etwas wie über meine Zukunft sprechen ziemlich schlecht aber ich mache in meiner Freizeit sowas wie zaubern,natürlich zocken oder Klavier spielen 

Ich habe ehrlich echt keine Ahnung was ich werden will :/

Kommentar von ErsterSchnee ,

Dann solltest du weiterhin zur Schule gehen.

Antwort
von Kataro, 24

8 klasse ist überflüssig habe mich da total hängen lassen und 9 nen kleines Bischen angesträngt

Kommentar von Harald2000 ,

Merkt man !

Kommentar von Kataro ,

Ich habe Legasthenie sry

Antwort
von farnickl, 27

Es gibt viele junge Leute die so denken, dass es keinen Sinn hat, da sie nicht wissen dass die nichts wissen.

Kommentar von ThieniHD ,

Ok danke für deine Antwort 

Antwort
von Harald2000, 17

Hoffentlich hast du sinnvolle Alternativen !

Antwort
von DeiDei2303, 2

Du solltest schon wegen des Deutschunterrichtes in der Schule bleiben.

Antwort
von Blitz68, 16

der Punkt ist - du kannst noch so schlau sein,

wenn du die passenden Papiere später nicht hast, kommst du nicht weiter.

überleg mal ein Auslandsjahr zu machen, das bringt etwas Abwechslung und Herausforderung mit sich.

Kommentar von ThieniHD ,

Das ist eine ziemlich gute Idee danke :)

Kommentar von Blitz68 ,

ales gute für dich !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten