Frage von david3matt3, 49

Bitte Rechtschreibung,Zeichensetzung,inhaltliche Fehler oder sonstige Fehler korrigieren.Kann ich mich so bewerben?

Sehr geehrter Herr X,

hiermit bewerbe ich mich um eine Aushilfsstelle zum Regale auffüllen, in Ihrer Filiale am Xweg 2 in Xstadt. Ich möchte mir damit, neben der Schule, etwas dazuverdienen.Ich bin 14 Jahre alt und besuche im Moment die 8.Klasse der Xschule in Xstadt. Ich bin pünktlich,freundlich und zuvorkommend.Ich habe 6 Tage in der Woche ab spätestens 15 Uhr Zeit, meistens jedoch 14 Uhr.Für EDEKA habe ich mich entschieden, da ich vor einiger Zeit einen Ausflug mit meiner Klasse zu Ihnen hatte und es mir ziemlich gefiel.

Mit freundlichen Grüßen.

Antwort
von striepe2, 28

Hast du soweit gut gemacht. Zu viele "ichs" fang die Sätze anders an , also nicht mit ich....Z.B. Meine Eigenschaften sind: Höflich, pünktlicht, freundlich und zuvorkommend. An 6 Tagen der Woche stehe ich ab 15 Uhr zur Verfügung. Auch ab und zu schon ab 14 Uhr.  Letzter Satz: ......und es mir sehr gut gefallen hat. Viel Erfolg!

Kommentar von david3matt3 ,

Danke.Werde ich ändern.

Kommentar von striepe2 ,

Evtl. biete an: Gerne komme ich zur persönlichen Vorstellung, falls gewünscht. Über eine positive Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit frdl. Gruss......

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung, 11

Hallo david3matt3,

bei Aushilfsjobs empfehle ich generell, vorab den Betrieb persönlich zu besuchen und sich nach Beschäftigungsmöglichkeiten zu erkundigen.
Wichtig ist dabei aber, dass Du mit der Geschäftsführung/Filialleitung (oder,
falls vorhanden, Personalabteilung) sprichst und Dich nicht von einem
Angestellten mit dem Hinweis auf eine schriftliche Bewerbung abwimmeln lässt.

Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst, kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen schon nicht mehr total fremd. Und für alle Deine Fragen, die Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Beschäftigungsmöglichkeit für Dich gibt oder es Dir dort nicht gefällt, hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Solltest Du eine schriftliche Bewerbung brauchen, kannst Du dann gerne erstmal Deinen Entwurf hier einstellen und um Verbesserungsvorschläge bitten. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/dossier-bewerbungsschreiben-das-gehort-ins-anschreiben/

Antwort
von odinwalhall, 5

Ich kann die bisher abgegebenen Antworten voll und ganz unterstützen. Etwas ist mir jedoch noch aufgefallen. Sowohl im Titel als auch in Deiner Bewerbung bist Du mehrere Male ohne Leerschlag nach Punkt und Komma weitergefahren (Flüchtigkeitsfehler?). Dies sieht stilistisch nicht nur unschön aus, sondern ist auch falsch.

Wünsche Dir auch viel Erfolg :)

Antwort
von sarahxdreamless, 33

Würde vielleicht noch etwas dazu schreiben..

Aber sonst top✅

Kommentar von david3matt3 ,

Was zu Beispiel?

Kommentar von sarahxdreamless ,

Vielleicht Interessen, Sachen die du gut kannst (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community