Frage von pain95x, 54

Bitte nimmt euch Zeit und hilft mir ich habe keine kraft mehr 2.0?

Hallo erstmal zu mir Ich bin 20 Jahre alt und mache zurzeit eine Ausbildung für Fachkraft für Lagerlogistik. Ich bin aber zimlich unzufrieden und möchte Kündigen es macht einfach keinen Sinn mit der Ausbildung weiter zumachen , ich habe diese ausBildung angefangen wegen meinen Eltern damit ich nicht als Versager da stehe. Ich liebe meine Eltern über alles , ich weiß das sie nur das beste für mich wollen , aber in diesem Punkt werden sie mich nicht verstehen weil sie kenne ! Mein Vater arbeitet hart um über die Runden zukommen damit wir es besser haben .. (ich) Sorgenkind . Eins steht fest wenn ich kündige muss ich ausziehen ich kann es mir nicht erlauben zukündigen und meinen Eltern auf der tasche zuliegen zudem werden die garnicht damit einverstanden sein!!! Ich weiss das zu100% zu meiner Frage wie soll ich jetzt vorgehen ? An wenn muss ich mich weden Arbeitsamt ? Ich möchte gerne in einer wg leben z.b gibt es kostenlose Einrichtungen ?? Ich würde dann auch eine neue Ausbildung suchen die mir spass macht ich weiss nicht mehr weiter eins steht fest ich muss kündigen es geht nicht anders aber sie soll ich weiter machen ??? Ich bin am ende meine Kräften am besten von der Brücke springen dann liege ich meinen auf der tAsche. .. ich möchte einfach diese Ausbildung nicht , wenn ich kündige muss ich raus aus dem Haus sie werden es niemals verstehen ich weiss das

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Akascha7, 27

Am besten wäre natürlich wen du noch bevor du kündigst dich über einen neuen Arbeitsplatz zu erkundigen. 

Ja als erstes mal zum Arbeitsamt und dich beraten lassen was es für Möglichkeiten  gibt. 

Mach dir nicht so einen Kopf du kannst dir nicht suizid einreden nur wegen unserem Arbeitssystem . Ich glaube auch nicht das deine Eltern dich nicht verstehen würden wenn es einfach garnicht mehr geht bei der Arbeit . Versuch dich mal nach was neuem umzuschauen und vielleicht auch ein Gespräch mit deinen Eltern zu führen. 

Mfg

Antwort
von labertasche01, 20

Wenn du zu deinem Hausarzt gehst und die Situation erklärst ( Unglücklich im Job, totale Probleme dadurch usw. ) vielleicht schreibt er dich krank. Dann kannst du erst mal durchatmen. 

Vielleicht hälst du noch etwas durch und kannst dir erst einen neuen Job suchen? Wenn du den sicher hast, dann erst kündigen. Du kannst auch mal mit dem Arbeitsamt reden. Vielleicht haben die was für dich oder sagen du bekommst Arbeitslosengeld . Das kenne ich von einer Bekannten, die wurde  aber auf der Arbeit gemobbt und konnte sofort kündigen. 

Antwort
von sojosa, 14

Welche Ausbildung  würde dir denn Spaß machen und wie realistisch ist es dass du in naher Zukunft etwas findest? Das Leben ist nähmlich nicht kostenlos und wenn dir deine Eltern nichts geben und dir vom Amt nichts zusteht, wie willst du überleben?

Expertenantwort
von Darkmalvet, Community-Experte für Gesundheit & Körper, 13

Erstmal ganz klar, spring nicht von der Brücke denn du bist wie jeder Mensch auf diese Welt wichtig und es wäre echt schade wenn du dir etwas antust.

Am besten gehst du zum Arbeitsamt und fragst am Schalter nach, ob sie dir helfen können.

Zu der Wg kann ich dir leider nicht helfen, da kenn ich mich nicht aus.

Am besten fängst du jetzt schon an dir eine andere Ausbildung zu suchen und kündigst dann wenn du eine hast.

Mehr fällt mir jetzt leider auch nicht dazu ein.

Antwort
von 07FCAugsburg07, 11

Sag Es Ihnen. Was anderes wird dir nicht übrig bleiben, weil wenn es dir keinen Spaß macht, macht es dir nun mal keinen Spaß. Sag ihnen auch Das du dir eine neue Ausbildung suchst. Und suche die Ausbildung dir jetzt sofort am besten... Arbeite weiter und bewerbe dich so kannst du weiter noch Geld verdienen.

Antwort
von UltimaRational, 7

Also,klar gibt es WG's für junge Erwachsene die vom Amt bezahlt werden,aber denke daran dass dort fast immer potenzielle kriminelle Jugendliche wohnen die Drogen nehmen,Nachts unfug treiben usw.

Eine neue Ausbildung zu finden ist in der heutigen Zeit extrem schwer-und wer sagt dir dass es in der neuen Lehre besser ist?!

Sei froh dass deine Eltern sich den Ars.. aufreissen damit es euch gut geht,glaube nicht dass es deinem Vater immer leicht fällt Arbeiten zu gehen.

Reiss dich zusammen,und zieh die paar Jahre durch,sonst wirst du es später in jedem Fall bereuen-wenn du zuhause rausfliegst musst du alles allein machen-Kochen-Waschen-Arbeiten gehen,glaub mir,da hast du es jetzt echt schön!

Jeden kotzt ne Ausbildung an,vor allem im ersten Jahr-aber das ändert sich sobald du mehr Plan von deinem Job hast und du anderen was beibringen kannst.

Ich rate dir,bleib so lang wie möglich bei deinen Eltern wohnen und geniesse es,denn so schön wirst du es nieeeeeeee wieder haben!!!

Viel Glück,und überdenke lieber alles nochmal!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community