Frage von Dogood, 166

Bitte nehmt euch Zeit! Mein Freund hat mich betrogen, ich habe mich dazu entschieden ihm zu verzeihen...wie geht es weiter?

Hallo ihr Lieben,

erst einmal vorab zu mir: Ich bin 24 Jahre alt. Vor etwa 2 Jahren habe ich mich in den Freund meines Bruders verliebt und führe seit etwa 1 1/2 Jahren mit ihm eine Beziehung, ohne dass meine Familie davon weiß. Wir wollten von Anfang an mit offenen Karten spielen, allerdings befand sich mein Bruder auf einer längeren Reise, die Zeit verging und ehe man sich versieht ist das ganze schon über ein Jahr her... Klingt dumm und ist es auch weil es einen NUR belastet, aber den richtigen Zeitpunkt haben wir nicht gesehen oder verdrängt.

Zu meinem aktuellen Problem: Wir passen sehr gut zusammen, unsere Beziehung lief im Allgemein sehr gut, wir haben uns immer gut verstanden, umeinander gekümmert, Sachen unternommen und hatten eben alles was eine gesunde Beziehung ausmacht. Seit ein paar Monaten befinde ich mich jetzt im Abschlusssemester einer Privatuni, weshalb ich so gut wie nie Zeit hatte und wenn dann so erschöpft war dass ich mich um nichts mehr kümmern wollte. Mein Freund hat mir in den vergangegen Monaten finanziell sehr viel geholfen, damit ich meine Unischulden begleichen konnte, was meine Lasten zu seinen gemacht hat. Wir haben uns mit der Zeit immer weniger gesehen, der Unistress und auch mein Leben privat (die Heimlichtuerei) wurden mir und uns zu viel und ich hab mich sehr gehen lassen, er hat sich viel um mich gekümmert, mich zur Uni gefahren umd war für mich da. Er ist immer öfter ausgerastet und wir haben gestritten. Gedanken an die Beziehung bedeuteten nur noch Stress und Chaos im Kopf. Also entschloss ich dass wir eine Pause einlegen... Wir haben uns zwei Wochen lang weder gesehen noch geschrieben, bis ich anfing ihn sehr zu vermissen und zu ihm gefahren bin. Er hatte mich betrogen. Es folgten ein paar sehr schreckliche und schmerzhafte Tage, er hat sich entschuldigt, sich geschämt und ich entschied mich schließlich ihm zu verzeihen. Wir haben beschlossen noch einmal von Null anzufangen und mit meiner Familie zu sprechen. Seitdem waren wir das erste mal seit Monaten wieder glücklich und unbeschwert miteinander. Konnten wieder lachen... Er wirkt verändert...was schön ist, aber mir dennoch Angst macht.

Ich WEIß, dass meine Ängste und Gefühle nicht einfach verschwinden und dass alles sehr viel Zeit und Arbeit brauchen wird. Aber ich wäre jetzt am liebsten jeden Tag bei ihm und wüsste was er macht... Ich weiß nicht wie ich "am besten" damit umgehen und mich beruhigen kann...

Er sagt er liebt mich, bereut es und möchte das mit uns auch nicht aufgeben, aber er ist dauernd mit seinen Freunden verabredet und ich hab Angst, dass er es als selbstverständlich sieht dass einfach alles normal ist...?!

Ich hab mit ihm geredet und werde es noch... Was ich wissen möchte ist: Muss ich locker lassen? Einfach versuchen wieder zu vertrauen... Wie gehe ich am besten damit um und vorallem wie mache ich ihm klar, dass es nicht selbstverständlich ist und auch ich gehen kann, wenn es nicht klappt...?!

Antwort
von schwarzwaldkarl, 57

Die ganze Geschichte verwirrt mich etwas, warum wurde z.B. Eure Beziehung 1 1/2 Jahre geheim gehalten, zumal Du ja bereits 24 Jahre bist? Allerdings ist halt auch "Freund meines Bruders" verwirrend, ist es ein oder sein Freund gewesen (bi)?

Die ganze Geheimniskrämerei geht natürlich auf Dauer an die Nerven und durchaus möglich, dass es der eigentliche Grund bzw. ein Anlass fürs Fremdgehen war. Normalerweise gibt es für solche "Ausrutscher" eher keine Ausrede, andererseits gehören hierzu immer zwei...

Indirekt hast Du es ja selbst geschrieben, Du hattest Dich gehen gelassen, es gab Streit und auch eine Trennung... 

Mittlerweile habt Ihr es auch Deiner Familie gesagt und die Beziehung scheint auch wieder besser zu laufen... letztendlich liegt es aber jetzt einzig an Dir, ob Du ihm noch genügend vertraust oder immer misstrauisch bleibst...  Immer kontrollieren was er macht, dürfte eher der falsche Weg sein, Du bist einen Mittelweg für Dich bzw. Euch finden... 

Kommentar von Dogood ,

Mit Freund meinte ich einen Kumpel, ich würde sogar sagen einen der engsten Freunde meines Bruders...

Deine Antwort ist sehr gut formuliert und urteilt nicht einfach nur...

Ich danke dir sehr!

Kommentar von schwarzwaldkarl ,

hatte ich schon gehofft, was "Kumpel" betrifft, hätte die Sache nur verkompliziert... ;-)

Nichts zu Danken und das Allerwichtigste ist dann schon, dass Du (Fragestellung) bereits selt eingeräumt hast, dass Du auch Fehler gemacht hast...  

Wenn Ihr Euch richt ausspricht und Euch irgendwann auch wieder vertrauen könnt, dann wird alles gut... 

Antwort
von Caelifera, 76

Wenn du in einen ruhigen See einen Stein wirfst, bilden sich immer grö§er werdende Wellen die dann am Ufer im Sand auslaufen, nach einiger Zeit berugt dich der See und wird wieder glatt, doch am Grunde wird immer dieser eine Stein liegen.....

Und genauso wie dieser Stein wird der Betrug von ihm immer in dir sein und du wirst immer wieder diesen Gedanken finden. Du hast selbst geschrieben, dass du wissen möchtest wo er ist und was er macht. Dass ist natürlich eine sinnvolle Konsequenz, doch musst du ihm klar und deutlich sagen, dass du nicht weißt ob du damit leben kannst. Er hat dass Recht (auch wenn er dich betrogen hat) zu wissen, dass du dich unsicher fühlst und bedenken hast. 

Wenn ihr für was Dauerhaftes bestimmt seid, dann schafft ihr dass gemeinsam, wenn nicht, hat es dir eine Erfahrung gegeben. Sprich iffen mit ihm, schildere deine Ängste und sag ihm was du dir wünscht.

Antwort
von saidJ, 19

Esselamu alejkum
Wenn dir der Islam wichtig ist und du daran
interessiert bist wie der Islam zu dem ganzen steht les weiter wenn
nicht darfst du an dieser Stelle aufhören .

Im Islam is eine außereheliche Beziehung verboten .
Deswegen rate ich dir diese Beziehung zu beenden .
Wenn du meinst er ist der richtige sag es dienen Eltern verlobt euch wenn ihr noch nicht heiraten könnt oder heiratet gleich .
Solltet ihr euch verloben ist euch der Kontakt zu einander immernoch verboten .
Wenn du ihm nicht vertrauen kansnt würd ich dir raten ihn nicht zu heiraten .
Denn was ist das für eine Ehe wenn dir 1000 Gedanken durch den Kopf schießen wen er den Müll schnell rausbringt .
Wenn du ihm echt nie wieder vertrauen kannst lass es lieber sein .

Kommentar von Dogood ,

Ich bin keine Muslimin, aber ich danke dir dennoch für deine Antwort!

Du hast mit diesen Gedanken natürlich recht...

Ob ich das kann oder nicht muss ich rausfinden...ich hab große Angst vor der Zukunft, weil ich es für möglich halte dass ich kein Vertrauen mehr aufbauen kann...und das würde das Ende bedeuten...

Ich möchte mir ein paar Tage Zeit lassen und das rausfinden...

Kommentar von saidJ ,

Hmm wieso hast du dann "Islam " bei deiner Frage angegeben ?

Antwort
von Ostsee1982, 29


Wir passen sehr gut zusammen

Ihr passt so gut zusammen und die Beziehung läuft so derart toll, dass dein Freund über eine andere drüber steigt und sich an ihr abreagiert. Bei allem Verständnis. Egal ob Unistress oder nicht. Wenn man eine Beziehung hat und den Partner betrügt, dann ist das so ziemlich das mieseste was man machen kann. Da helfen auch keine Ausreden im Sinne von: "Das hat mir gefehlt". Es erschreckt mich immer wieder, wie wenige Menschen anscheinend wirklich wissen was Liebe ist und emotional die Pubertät nie wirklich hinter sich gebracht haben.

Wenn man sich in einer stressigen Zeit nicht auf den Partner verlassen kann dann weiß ich nicht wofür man eine Beziehung führt. Die Vertrauensbasis die ihr hattet, ist weg. Wie du damit umgehst kannst du nur mit dir selbst ausmachen. Ich würde mir das nicht antun. In der nächsten Stresssituation geht er dann wieder fremd oder findet halt irgend eine andere passende Ausrede oder erzählt es erst gar nicht mehr.



Kommentar von Dogood ,

Ich meinte ja es lief gut. Vergangenheit...

Diese Ängste und Zweifel habe ich auch, keine Frage.

Antwort
von Jogi57L, 32

.... Es scheint insgesamt... mit "Islam" zu tun zu haben ..... ?

Rein islamisch gesehen, sollte/darf es solche "Beziehungen" überhaupt nicht geben....

Daher fiele es leicht zu sagen:

"Das kommt davon, wenn man den Anweisungen des Propheten NICHT gehorcht...."

wäre ich Moslem, würde ich sagen:

"Verhaltet euch gemäß den islamischen Vorgaben.... heiratet... oder trefft euch eben nicht mehr, basta...!

Ansonsten als "weltlicher" Mensch bin ich der Ansicht... dass man(n)/frau.... EINEN Fehler mal verzeihen sollte....( sofern psychisch möglich...)

Ihr hattet euch ja "offiziell "getrennt... und während dieser Zeit ... "ging er fremd".... ob man das dann so überhaupt sagen sollte... hm.... eher nicht..oder ?

Im Grunde ging er ja nicht "fremd"...

Dennoch würde es mir an Deiner Stelle zu denken geben... 

inwieweit "Sexualität" für IHN ausschlaggebend ist.....

Mann und Frau sollten natürlich auch Sex miteinander haben... aber letztlich bist Du Mensch,Frau.... und nicht nur "Sexobjekt".....

wie man eine "geliebten Frau" innerhalb 14 Tagen durch eine andere Frau sexuell ersetzen kann, ist mir schleierhaft.....

Ich hatte mal so eine Konstellation ( wo SIE sich von mir trennte)... aber mein Bedürfnis und meine Sehnsucht galten ausschliesslich IHR....

SIE wollte einfach nicht mehr...ok.... aber es hatte bei mir sieben (7) Monate gedauert... bis ich mich überhaupt auf eine andere Frau einlassen konnte.... und das war letztlich dennoch enttäuschend.....

....( selbst als diese andere Frau nackt und "willig" neben mir lag.... "konnte" ich doch nicht.... meine innersten Gefühle waren woanders.....)

ok, sorry... das war "meine Geschichte"...

also konkreter "Rat":

Verzeihe ihm EINMAL, redet über ALLES.... und versucht erneut und intensiv zueinander zu finden... mit gegenseitiger Treue....

WENN es aber in Dir "nagt"... und wenn Du spürst, dass Du ihm nicht vergeben kannst... beende es...bitte !..rasch....

...... sonst ist es wie in "Holzwurm"... der nach und nach das gesamte Holz zerfrisst....und dann kommt doch "DAS ENDE"... 

....letztlich wäre es vergeudete Lebenszeit.....

WENN Du ihm vergeben kannst....UND er Dir treu ist und bleibt versucht es ernsthaft nochmal miteinander....

Er bereut es ja... macht sich selbst Vorwürfe.... und hat ggf.... "daraus gelernt..."

"Krisen" muss man gemeinsam durchstehen... bzw. man muss es lernen und wollen ....!

....tut mir leid, einen abschließenden "Rat" kann ich Dir nicht geben.....

Bei einem Paar mag es so ausgehen... bei einem anderen Paar eben anders...

ich wünsche Dir jedenfalls alles Glück, das Du verdienst, und das Dir zu steht........ LG J.

Kommentar von Dogood ,

Das Thema Islam wurde irgendwie von allein ausgewählt und ich konnte das nicht wieder entfernen...

Wäre ich also Muslimin würde ich sagen: Was aber wenn ich fest glaube und dennoch "anders" liebe. Denn die Liebe ist nicht abhängig von meinem Glauben...

MIR ist das auch schleierhaft, weil ich es nicht könnte/konnte. Im Nachhinein weiß ich es hat vieles nicht mehr gestimmt vieles gefehlt...

Ich danke dir für deine Nachricht! 

Kommentar von Gugu77 ,

Den Tag bzw. Thema kann man wieder enfernen oder  verstecken.

Es ist sehr verwirrend hier Kopftuch und Islam als Themen zu lesen...

Kommentar von Jogi57L ,

ich sehe es auch so, dass "Die Liebe" nicht von Glauben abhängig ist ( sein sollte )

Dann mach einfach das, was "Dein Gefühl" Dir sagt.....

Antwort
von GiannaGianna, 51

Wer einmal betrügt macht es immer wieder 

Kommentar von sunny1605 ,

das denke ich leider auch, vor allem weil ihr noch nicht so lange zusammen seid, nur weil es mal schlecht läuft muss man sich keinen anderen suchen ! das ist dann keine Liebe

Kommentar von Dogood ,

Ich entschuldige das auf keinen Fall damit dass es schlecht lief. 

Aber ich denke auch so weit dass ich sage, es KANN daran gelegen haben dass die letzten Monate etwas fehlte und es einfach ekelhaft lief.

Man holt sich mit einem Seitensprung das was einem fehlt oder...?

Und wenn das so ist, dann fehlte da einiges.

Antwort
von oxygenium, 28

diese Entscheidung kann ich dir nicht abnehmen.

Nur soviel:

Es werden die Männer immer wieder in Schutz genommen und Frau leidet heimlich darunter.Aber warum?

So geht es nicht nur dir,sondern tausend andere Frauen machen so einen Zirkus mit und fühlen sich am Ende auch noch schuldig,dazu beigetragen zu haben.

Da poppt der Typ mit ner anderen rum und kommt dann ein paar Tage später, mit einem Blumenstrauß nach Hause als Entschuldigung.Für mich wäre das wie eine Ohrfeige und würde dem die Blumen um die Ohren hauen,mit samt seinen Klamotten.

Kommentar von Dogood ,

Für mich war eins immer klar: Werde ich betrogen bin ich weg. Ich hab mich mein Leben lang gefragt wie ich was sagen oder tun würde, würde man mich eines Tages betrügen...

Im Endeffekt kommt alles anders als man denkt. Vorallem gefühlsmäßig.

Ich hab das alles vorher nie gefühlt oder mitgemacht und so sehr es sich auch angefühlt hat wie eine Ohrfeige (eher wie 100) ist da die Hoffnung dass es an der kriselnden Beziehung lag.

Ich halte für die kommenden Tage alles für möglich...Auch dass ich aufwache und feststelle ich kann das nicht, aber der Wille es zu reparieren ist aktuell noch größer...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community