Frage von Valentinsan, 90

Bitte meinem Vater, was kann ich machen?

Hallo, ich hab ein ziemliches Problem. Mein Vater hat Herzprobleme und ist übergewichtig. Er hat schon einen Defibrillator. Das schlimme ist, ist das der Arzt gesagt hat, dass wenn er nicht abnehmen sollte,er sterben könnte. Es es also nun wirklich wichtig, dass er abnimmt, er ist schon am überlegen ob er sich den Magen verkleinern lassen soll. Ich weis nur nicht ob noch eine so große Operation ihm gut tut. Ich habe wirklich Angst und weis nicht was ich machen soll. Was soll ich denn machen, als 12-Jähriger, ohne einen Vater ? .... Bitte gebt mir ein paar Tipps zum Thema "Magenverkleinerung" und "Abnehmen", ich will nämlich wissen was ich/er machen kann damit er abnimmt. Bitte, bitte helft mir, ich habe echt Angst :(

Zusatzinformation :
-er spielt Tischtennis und macht Rückensport, wodurch er schon 3 Kilo abgenommen hat.

- er zu Abend fast nur noch Salat, was er jedoch zum Frühstück und Mittagessen isst, weiß ich nicht...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CJoe78, 21

Was isst dein Vater denn so am Tag? Man kann schon einiges an der Ernährung drehen, und nimmt dann automatisch ab. 

Z.B. kann man wunderbar an der Beilage sparen. Selbst wenn man Rinderbraten mit Knödel isst, kann man anstatt den Knödeln einen Blattsalat essen. 

So spart man sich überflüssige Kalorien.

Sport ist wichtig. Wobei das mit dem Arzt abgeklärt werden muss, ob dein Vater Sport in niedriger Intensität noch ausüben darf.

Kauft vorwiegend Lebensmittel zum Abnehmen, die möglichst gut sättigen. Vollkornprodukte wie Haferflocken, Magerquark, Salat, Gemüse. Mageres Fleisch (Schnitzel natur), Eier. 

Magere Milchprodukte. Magerer Aufschnitt, Schinken, Fisch und Puten/Hähnchenfleisch, in Maßen Obst, Nüsse, gekochte Kartoffeln, dunkles Vollkornbrot, Magerquark statt Streichfett.

Vorzuziehen sind unverarbeitete Lebensmittel mit einem niedrigen bis mittleren glykämischen Index.

Sofern er solche Lebensmittel täglich isst, und etwa 200-500 kcal unter seinem Gesamtkalorienbedarf sowie dauerhaft über seinem Grundbedarf bleibt, nimmt er gesund ab. 

Hier ein Kalorienbedarfsrechner:

http://www.onmeda.de/selbsttests/tagesbedarfsrechner.html

Achtet darauf, dass ihr den Gesamtbedarf schrittweise neu berechnet, wenn 5 Kilo abgenommen wurden, da sich der Kalorienumsatz bei Gewichtsabnahme weiter verringert.

Trinkt 2-5 Liter Wasser täglich. Keine gezuckerten Softdrinks/Limonaden oder Fruchtschorlen, Eistees usw. 

Cola Light ohne Kalorien ist in Maßen erlaubt. Auch Tee oder Kaffee mit Süßstoff ist Ok.

Meidet alle Süßigkeiten, Backwaren, stark gezuckerte und fettige Fertigprodukte wie Fast Food allgemein, z.B.: 

Süße Bonbons, Lakritz, Haribos, Kelloggs gezuckerte Müslis, gezuckerte Milchprodukte, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Kartoffelpuffer, Bratkartoffeln, Pommes, Chips, Pizza, Milchreis, fettige Dressings usw. 

Diese stark verarbeiteten Lebensmittel haben einen hohen glykämischen Index, und sorgen für Heisshungerattacken. Sie halten einen davon ab, abzunehmen.

Antwort
von Spuky7, 43

Er soll weniger essen, kleinere Portionen. Ein Brötchen zum Frühstück ist besser als zwei. Oder er muss in eine Diät- oder Abnehmklinik gehen, wenn er sich nicht selbst helfen kann.

Antwort
von ersterFcKathas, 28

vor allem , weniger ungesundes zeug essen... lieber obst und viel gemüse in vielen kleinenportionen... nur das geht nicht innerhalb von 2 wochen... rechne mal bei gesunder ernährung nach 2 - 3 monaten... sind erfolge da.... es ist ja auch die frage ob das herz so eine OP noch aushält...

Antwort
von HMilch1988, 25

Es gibt Kliniken für ,,beleibte" Menschen in Form einer Kur. Bin grad nicht zu 100 % sicher, aber ich glaub das zahlt die Krankenkasse. Jedoch muss ein Arzt diese Notwendigkeit absegnen.

Ebenfalls ein echter Fettkiller ist schwimmen und eine ausgewogene Ernährung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community