Frage von CrimeBoy15, 77

BITTE LESEN KATZE :-(?

Hallo leute also ich wüßte nicht wieso meine Katze gestresst ist da sie so ziemlich alles hat genügend Näpfe für essen/trinken genug Spielzeug 3Klos genügend Platz,einen Spielgefährten(kater) und ich geh auch so 1x am Tag wenn das wetter passend ist mit ihr zur Terasse ach und Kratzbaum hat sie auch alles aber in den letzten Tagen will sie einfach nicht gestreichelt werden ....natürlich wenn ich ich leckerlies gebe dann ja schnurrt sie aber sie Kommt nicht mehr von selber läst sich fallen auf mich und macht ihr bauch frei sowas macht sie nicht mehr ihren Kopf reibt sich auch nicht mehr an mir wenn sie auf dem Boden lag liebte sie es gestreichelt zu werden machte ihr bauch frei usw und machte sogar diesen milchtritt wie beim massieren aber jezt ... Wenn ich sie streichel dann steht sie auf und geht weg ....als ich mich ihr nähert und mir ihr meine nase gab begrüßte sie mich mit nem nasen stoß ....sogar hat sie immer auf mich gewartet bis ich ihr bid zum schlaf platz folge um sie zu streicheln sie ging dahin und sobald sie ankamm lies sie sich fallen machte ihr bauch frei und schnurrte so laut das mich das schon störte xD aber jezt macht sie nichts mehr davon :-( ich habs immer wieder versucht gab ihr T
Zeit usw übrigens kommt sie gut Klar mir dem Kater also es gibt kein Stress ....was meint iht sind das Phasen oder ist da was Falsch übrigens hat sie keine verletzungen ... Und wurde emtwurmt vor 3Wochrn sie hat jezt Durchfall aber schon beim Arzt geklärt ihr wird graf sp spezirlfutter gegeben+ ihr durchfall bessert sich aber das ist sicherlich kein Grund zu Stress da sie sondt immer fit ist nur will sie nicht gestreichelt werden

Ps: meine katze hat mir was beigebrscht unszwar wenn sie schlafen will bzw schläft und eine bestimmte Position einnimmt heißt das für mich ich möcht inruhe gelassen werden und dies macht die auch nur nocht ?
Bitte um Rat! :-(  

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 11

Hallo CrimeBoy15,

wie alt ist deine Katze ? Warum hast du sie Entwurmen lassen ? Hatte sie denn überhaupt Würmer ? Was hat der Tierarzt dir denn für ein "Spezialfutter" gegeben ?

Wenn du Trockenfutter bekommen hast, bitte SOFORT weg lassen. Hol dir in einer Tierklinik eine zweite Meinung ein. Ich vermute, da deine Katze Durchfall hat, seit sie vor 3 Wochen Entwurmt wurde, das sie Allergisch auf die Wurmkur reagiert !

Und das deine Katze sich nun erst mal zurück zieht, ist in der Situation normal. Das sie viel schläft und nicht angefasst werden möchte, zeigt, das sie auch schmerzen hat ! Lass sie also bitte erst mal in Ruhe. Sorge dafür, das sie medizinisch Richtig Versorgt wird.

So, ich habe jetzt ganz viel für dich zum lesen, um besser zu verstehen.

Allgemeininfo zum Thema Wurmkur:

Eine regelmäßige und Vorsorgliche Gabe von Wurmkuren ist völlig unsinnig.

Fakt ist: Wurmkuren haben KEINE prophylaktische Wirkung !

Diese Tatsachen lernen Tierärzte bereits im Studium.

Sie sollten wirklich NUR dann angewandt werden, wenn auch ein Befall vorliegt !

Und nur, nach Absprache mit dem TA !

Denn es handelt sich zum einem um ein Medikament, welches man eben nicht leichtfertig geben sollte. Und zum anderen um eine chemische Substanz. Es ist egal ob es Tabletten, Pasten und Spot-On-Präparate sind. Wurmkuren (Anthelminthika) bestehen aus neurotoxischen Giften, die die Würmer lähmen und die Katze sie dann ausscheidet. Selbstverständlich werden diese Gifte aber auch von der Katze aufgenommen. Ich muss aber doch eine Katze nicht unnötig mit Giftstoffen belasten, wenn es dafür keinen Grund gibt.

Hinzu kommt, das nicht jede Wurmkur auch für jede Katze geeignet ist, ebenso deckt auch nicht jede Wurmkur, jede Wurmart ab.
Bei Verdacht auf Würmern läßt man vom TA - über drei aufeinander folgende Kotproben - den Parasiten bestimmen, um dann Zielgerichtet und Zeitnah dagegen vor zu gehen. Da Infektionen bei Nichtbehandlung einen schweren bis hin zu tödlichen Verlauf nehmen können, gilt es bei verdächtigen Anzeichen in jedem Fall den Tierarzt auf zu suchen.
In einer Studie aus dem Jahr 2005 (Sager H, Moret CS, Grimm F, Deplazes P, Doherr MG, Gottstein B.) wurde festgestellt, dass Tierbesitzer und Tierärzte nicht von einer dauerhaften Wurmfreiheit ausgehen können, auch wenn ihr Tier viermal im Jahr "entwurmt" wird. Hierauf verweisen die Veterinärmediziner der Universitäten Bern und Zürich im Fachjournal "Parasitology Research".

Welche Wurmarten gibt es und welche können von Katzen auf Menschen übertragen werden ?
Fadenwürmer: Spulwürmer, Hakenwürmer, Magenwürmer (Ollulanose), Lungenwürmer (Aelurostrongylose), Haarwürmer, Trichinellose, Herzwürmer (Dirofilariose), Nierenwürmer
Bandwürmer: Katzenbandwurm (Hydatigera oder Taenia taeniaeformis), Gurkenkernbandwurm (Dipylidium caninum), Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis)

Gefährlich können werden:
Spulwürmer = sind die am häufigsten übertragenen Würmer, die von Katzen auf Menschen übertragen werden können. Er verursacht Magen-Darm-Beschwerden und allergische Reaktionen wie Nesselsucht, ist aber keine größere Gefahr für den Mensch.
Gurkenkernbandwurm = ja der heißt echt so blöd. Dieser Wurm nutzt den Mensch als Zwischenwirt, verursacht aber dennoch Juckreiz, Durchfall, Bauchschmerzen und Verstopfungen.
Fuchsbandwurm = Der weit bekannte Fuchsbandwurm ist gefährlich. Er löst alveolären Echinokokkose, eine für den Menschen lebensbedrohlichen Erkrankung aus. Die Symptome sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Man fühlt sich schlapp, müde, verliert Gewischt, Fieber, Blutarmut bis hin zur Gelbsucht.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Allgemeininfo zum Thema Durchfall:

Durchfall (Diarröh) sollte man keinesfalls einfach so hin nehmen. Katzen können dadurch dehydrieren und im schlimmsten Fall sterben. Kitten und Senioren-Katzen sind da noch gefährdeter, da sie schneller austrocknen.

Ein TA-Besuch ist unumgänglich !!

Vor allem, wenn der Durchfall länger als ein Tag anhält.

Zur Untersuchung wird nicht nur eine Kotprobe, sondern auch eine Blutprobe gemacht. Manchmal auch ein Ultraschall oder eine Röntgenuntersuchung, um die Ursache eingrenzen zu können.

Die häufigste Ursache von Durchfall bei Katzen sind Infektionen mit Bakterien, Viren oder Parasiten. Weitere mögliche Ursachen sind:
- Entzündung des Darms
- Futterunverträglichkeit
- Stoffwechselerkrankung
- Vergiftung
- Tumor
- Unverträglichkeit gegen ein Medikament
- Nervosität ect.
um nur mal ein Paar zu nennen !

Je nach dem wie stark der Durchfall ist, behält der TA die Katze auch in der Praxis, um eine Infusion zu legen. Damit der Flüssigkeits- und Elektrolyte-Haushalt wieder ausgeglichen wird. Im weiteren sollte die Katze, solange Durchfall besteht, Schonkost bekommen. Dazu berät der TA was zu beachten ist.

Bitte auf keinen Fall Trockenfutter gegen Durchfall geben ! Denn das bringt nichts, außer weitere Probleme. TroFu entzieht dem Katzenkörper massiv Wasser. Durch den Durchfall ist der Flüssigkeitshaushalt aber schon beeinträchtigt. Wenn jetzt ausschließlich TroFu, meist vom TA trauriger Weise als Spezialfutter verkauft, gegeben wird, kann die Katze (im schlimmsten Fall) an Austrocknung sterben.

Heilerde bei Durchfall:

Die Heilerde ist ein völlig naturreines Mittel und ein sehr fein gemahlener Sand. Er bindet Giftstoffe schon im Mäulchen, im Schlund und Magen und seine volle Kraft entfaltet er im Darm. Durch das Binden der Gifte wird die Darmflora wieder gefördert, Blähungen und Durchfall so vermindert. Pro 200 Gramm Futter Portion, anfangs einen halben, später einen ganzen Teelöffel voll Heilerde untergemischt !
Wenn der Durchfall weg ist, kann man die Heilerde auch wieder weglassen. Einige Tierärzte empfehlen zur Darmpflege hin und wieder etwas Heilerde ins Futter zu mischen. Gerade bei Katzen mit Verdauungsstörungen, damit der Durchfall erst gar nicht kommt. Heilerde bekommt man beim TA, Drogeriemarkt, oder im Internet (http://www.luvos.de/)

Alles Gute

LG

Antwort
von LiselotteHerz, 19

Erstens haben Katzen so ihre Phasen, wo sie einfach keine Lust auf Mensch haben und mehr für sich bleiben wollen, haben alle meine Katzen immer wieder mal gemacht.

Und zweitens, das denke ich mal, ist ihr einfach zu warm. Liegt sie oft ausgestreckt an der Haustür oder im Badezimmer? Ich mache  mich da immer sehr beliebt, wenn ich meine Katze mit einem feuchten, kühlen Handtuch ab und zu abreibe. Letzthin hat sie sich vor den Ventilator gelegt!

Normalerweise kommt sie immer zu mir ins Hochbett - jetzt nicht mehr, dem armen Ding ist einfach zu warm da oben. Nur wenn ich einen Ventilator einschalte, legt sie sich lang ausgestreckt ans Fußende, kuscheln ist im Moment nicht angesagt.

Vielleicht ist letzeres auch bei Euch der Grund? lg Lilo

P.S. Wenn ich Durchfall habe, fühle ich mich auch nicht besonders gut und es kann durchaus sein, dass das Spezialfutter ihr einfach nicht schmeckt?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 10

Ich denke mal, dass Deine Katze wegen dem Durchfall Bauchschmerzen hat und dann ist es vollkommen normal, dass sie nicht zum Schmusen aufgelegt ist.

Du solltest kein Trockenfutter geben, wenn Deine Katze Durchfall hat, sondern einfach hochwertiges Nassfutter mit mindestens 60 % Fleischanteil.

Die meisten Katzen trinken von Haus aus zu wenig, um mit Trofu ernährt zu werden und bei Durchfall kann es so schlimm werden, dass sie an den Tropf muss.

Lieber mal ein wenig Naturjoghurt oder Quark als Leckerli geben, das hilft meist gegen Durchfall.

Also lass Deine Katze erst mal in Ruhe, denn sie wird Schmerzen haben und da lässt man ein Tier genauso in Ruhe, wie einen kranken Menschen.

Akzeptiere also, wenn sich Deine Katze nicht anfassen lässt und lass sie in Ruhe. Mit Stress hat das nichts zu tun, sondern mit Schmerzen.

Antwort
von KittyCat2909, 26

Du hast es eigentlich unbewust schon gesagt.

Deine Katze hat Durchfall und Das kann der Grund ihre Abwehr sein.

Gerade wenn es am Bauch ist und sie deutlich zeigt, dass sie das nicht möchte deutet es darauf hin.

Der Darm läuft nunmal quer durch den Bauch und bei Durchfall kann es sein, dass man unangehme Kräpfe bekommt.

Noch dazu stresst das ein Tier- es ist eben nicht gesund. Und das schlägt auch bei einem Tier auf die Stimmung und das gesamte Verhalten.


Gib ihr Zeit, biete ihr ohne Zwang an, deine Nähe zu suchen.

Sie wird bei dir schon noch ihre Streicheleinheiten einfodern. :)))

Gute Besserung an deine Mietze


PS ich hoffe beide sind Kastriert!

Antwort
von CountDracula, 13

Hallo,

verwendest Du ein neues Duschgel, Deo, Waschmittel, eine neue Creme oder sonst etwas Neues, das Deinen Körpergeruch verändert (z. B. Parfüm)? So etwas kann auch die Ursache des Problems sein, da Katzen empfindlich auf Gerüche reagieren.

Antwort
von chlea, 17

Ohje. Ein ganzes Katzenpeogramm. Vielleicht ist sie einfach überfordert?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community