Frage von krmcnoz, 75

Bitte.. kann mir eine/r helfen? Das wird mir langsam echt alles zu viel.. bitte nur ernste Antworten?

Ich bereue Fehler, die ich in der Vergangenheit leider getan habe. Meine Gedanken versuchen mich zu kontrollieren und ich frage mich jede Sekunde "Was bin ich für ein Mensch? Was würden meine Eltern oder meine Freundin denken, wenn sie erfahren, was ich getan habe? Ich werde nie im Leben glücklich und werde für immer mit diesen Gedanken Leben." Ich versuche alles. Ablenkung, Musik oder Zeit verbringen mit Leuten, die ich gern hab, jedoch gehen diese Gedanken mir nicht mehr aus dem Kopf. Ich weiß nicht, ob es an der Pubertät, dem Stress oder doch wirklich an der Psyche liegt und ich vielleicht wirklich eine Krankheit habe..Ich bitte um dringende Hilfe. Danke im voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ken443, 44

Weißt du auch ich hab schon Dinge in meinem Leben getan die ich einfach nur bereue, aber weißt du wozu Fehler da sind ? um draus zu lernen. Das Leben ist nicht immer schön es braucht ganz genau diese negativen Erlebnisse um das Positive erst zu erkennen... du bist an deiner Vergangenheit gewachsen, du weißt jetzt was du wirklich willst und was wichtig ist. Nicht die Vergangenheit zählt sondern deine Zukunft und wie du mit ihr jetzt umgehst ! allees gute :)

Kommentar von krmcnoz ,

ja genau. so ist es auch eigentlich. Fehler sind da um draus zu lernen.. jedoch Spiel ich mit dem Gedanken"wenn die Person die ich liebe erfährt was ich für falsche taten getan habe.... ich bin nicht gut genug für sie... " usw.

Kommentar von ken443 ,

Das ist völlig normal, dass du solche Gedanken hast, aber jetzt überleg dir mal was du sein willst ? du liebst eine Person, hast dumme Sachen gemacht und willst gut genug für sie sein.... Du sagst selber was du willst und hast erkannt was richtig ist, setz es auch um und lass vergangenes vergangen sein.!!!

Antwort
von Orkano33, 47

Psychiater. Oder sei einfach so wie du sein willst dann musst du dir nichts vorwerfen.

Kommentar von krmcnoz ,

Ich war bei einem Psychiater. Er hat mir Tabletten gegeben.. Aber ich will mein Leben, wie vorher genießen. Ich versuche mich zu motivieren mit Worten wie z.B. "Du hast keine Tabletten nötig. Reiß dich zusammen." Usw...

Kommentar von Orkano33 ,

Ich bin auch eher gegen Tabletten weil ich denke ich kann auch ohne. Aber manchmal helfen sie wirklich. Wenn du merkst das sie nichts bringen nehm sie halt nicht. Und es ist gut das du nicht aufgibst. mach weiter du schaffst das schon:D

Antwort
von Becca22, 24

http://echt-leben.com/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community