Frage von ausweggesucht31, 110

bitte hilfe wie lange kann venlafaxin entzug dauern?

hallo ich nehme jetzt seit etwa 4 wochen kein venlafaxin mehr wir sind von 150 auf 75 auf 37,5 und letzendlich auf null gegangen das alles innerhalb von drei wochen doch jetzt komme ich gar nicht mehr zurecht habe ständig angstattacken fühle mich matschig im kopf einfach als hätte ich einen neben mir laufen bin nur noch angespannt kann nicht mehr alleine sein und habe angst verückt zu werden ... ist das normal und wie lange dauert es noch bis ich mich wieder gut fühle

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von papaaaaaaaaim, 110

https://de.wikipedia.org/wiki/SSRI-Absetzsyndrom 

laut wiki musst du noch ne woche warten und ja scheint normal zu sein. fluoxetin wird hier gennant um die nebenwirkungen geringer zu halten. ich wünsche dir viel kraft!

Kommentar von ausweggesucht31 ,

ixh nehme es bereits seit 4 wochen nicht mehr 

Antwort
von pilot350, 105

Gehe mitdiesen beschwerden morgen zum arzt. Dein körper braucht hilfe.

Kommentar von ausweggesucht31 ,

ich befinde mich in einer psychosomatischen klinik aber meine anliegen werden diesbezüglich abgetan und mir wird gesagt "das wäre alles nur in meinem kopf"

Kommentar von pilot350 ,

Nicht mit krankenpflegern, nur mit dem arzt redenn.

Kommentar von ausweggesucht31 ,

das sagte mir meine therapeutin

Kommentar von pilot350 ,

Dann mache das bitte auch. Pfleger haben keine ahnung.

Kommentar von ausweggesucht31 ,

meine therapeutin redet bei anti depressiva von placebo effeckt und das es nichts bringen würde 

Kommentar von pilot350 ,

auch ein Placebo zeigt Wirkungen und Nebenwirkungen

Kommentar von ausweggesucht31 ,

und wie lange soll das noch gehen bin mitlerweile total depressiv

Kommentar von pilot350 ,

du solltest jetzt stark sein, wenn Du nicht zufrieden bist mit Deinen Therapeuten suche Dir einen anderen. Ich kenne genau Dein Gefühl jetzt "keiner kann mir helfen". Doch, es wird Dir geholfen. Aber diejenigen die Dir helfen können nur die eine Hälfte machen, die andere Hälfte muss vor Dir kommen. Du musst es wirklich wollen Dich auf die Therapie einzulassen. Eine Theraphie ist kein Urlaub, es ist eine richtig harte Angelegenheit. Aber danach geht es Dir gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten