Frage von SkyDown, 141

Bitte helft mir tod suizid hilfe?

Ich kann nichtmehr Ich habe immer mehr das Gefühl mir das Leben nehmen zu müssen. Ich muss mit bestimmten Personen reden um das Trauma aufzulösen Es fühlt sich an als wäre ich lebendig begraben und keiner hört mich. Ich muss mit denen reden, jemand muss denen das klarmachen Ich habe eine handynummer Es geht nichtmehr

Support

Liebe/r SkyDown,

Deine Situation klingt sehr besorgniserregend. Sprich bitte unbedingt mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein. Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz). Zögere im Notfall bitte nicht, den Notruf 112 zu wählen!

Herzliche Grüße

Renee vom gutefrage.net-Support

Antwort
von amdros, 80

Ich muss mit bestimmten Personen reden

..dann tu es doch.

Wir sind absolut nicht in der Lage dein Trauma zu entwirren..einzig und allein ist dazu ein Fachmann in der Lage..ein Psychiater!

Alles Gute..

Kommentar von SkyDown ,

der meint auch dass es wenn es ginge ich mit denen reden solle bzw zu ihm einladen (ist therapeutenpraxis) und da reden. ist aber schwierige situation und wie macht man jemandem klar dass es um leben und tod geht? geschichte http://www.psychologieforum.de/moralisch-richtig-32332.html

Kommentar von amdros ,

Lese ich aus deinem ersten Satz des Kommentars..du sperrst dich?

Du bist sicher nicht die/der einzige/r der Probleme hat und solltest..ja mußt dich sogar..denen gegenüber öffnen. Tust du es nicht, wie soll/kann mir dann helfen?? Diese Fachleute haben ihre Erfahrungen aber behilflich solltest du schon dabei sein, um daß dir eben geholfen werden kann. Teilweise liegt es sicher an dir, wenn ich mir deine Worte verinnerliche!

Kommentar von SkyDown ,

Was? Ich hab ihm ja alles erzählt und er hat gesagt DAS BESTE (!) wäre wenn s. oben Bislang reden wir halt darüber was alles passiert ist etc. hier die geschichte: http://www.psychologieforum.de/moralisch-richtig-32332.html

Kommentar von amdros ,

Ich habe mir einen größten Teil deines Leidensweges durchgelesen und komme zu der Erkenntnis..nach dem Schulwechsel hättest du absolut den Kontakt zu all den alten Freunden rigoros abbrechen sollen. So, wie du es gehandhabt hast..sicher noch tust..findest du nie deine Ruhe, weil es dich ja immer wieder aufrüttelt wenn du den Kontakt suchst.

Du solltest dringend an dir arbeiten, das meine ich im positiven Sinn, wenn du dein Leben in Ruhe, Frieden und Behaglichkeit leben möchtest.

Das kann dir absolut gelingen..aber nur, wenn du selbst für dich die Reißleine ziehst!! Tust du es nicht, wirst du jämmerlich zugrunde gehen..und das weißt du!!

Versetz dich doch mal in die Lage..du hast einen großen Freundeskreis und jemand führt sich so auf wie du..wie wäre deine Reaktion? Könntest du den Freund verstehen? Würde es dich nicht auch nerven? Versteh es bitte nicht als Vorwurf..ich möchte dir helfen die Situation auch mal von einer anderen Seite zu beleuchten. Wenn du dich damit vertraut machst, solltest du eigentlich den Kern der Situation erkennen..das traue ich dir zu!

Den einzig guten Rat den ich dir geben möchte wäre..brich den Kontakt sofort zu dem was hinter dir liegt ab, suche dir einen neuen Freundeskreis und laß alles gewesene in Schutt und Asche verbrennen.

Wenn du das begriffen/verstanden hast..kann ganz sicher ein neuer Lebensabschnitt für dich beginnen..das wünsche ich dir von ganzem Herzen und hoffe..du liest meine Worte verstehend und begreifst sie.

Laß dich mal umarmen, in einer Weise kann ich dich verstehen aber du tust dir mit dem was du im Moment noch tust..keinen großen Gefallen!

Kommentar von SkyDown ,

Ich habe den Kontakt 2 Jahre lang komplett abgebrochen zu ihnen und das war der größte Fehler den Ich machen konnte. Ich will hier ja nicht dass jemand mir da Ratschläge geben soll, sondern ob jemand mit denen über Facebook o.ä. kontakt aufnehmen kann um ihnen klarzumachen wie ernst das ist. es geht um unterdrückte wut. da ist konfrontation die einzige möglichkeit dass rauszulassen, alles andere ist symptombekämpfung (z.B. Sport).

Kommentar von amdros ,

sondern ob jemand mit denen über Facebook o.ä. kontakt aufnehmen kann um ihnen klarzumachen wie ernst das ist

Damit würdest du dir absolut keinen Gefallen tun..das ginge ganz bestimmt nach hinten los!

Das ist kein guter Gedanke, keine gute Idee, die du dir einfallen lassen hast! Du würdest deine Freunde nur noch mehr gegen dich aufbringen!

Kommentar von SkyDown ,

also lieber selbstmord?

Kommentar von amdros ,

Du erwartest zu viel von anderen Menschen als dir selbst einzugestehen..was du tun solltest!

Tut mir leid aber..ich bin mit meinem Latein am Ende und habe auch das Gefühl..du willst nicht verstehen!?

Antwort
von comhb3mpqy, 30

Hallo,

Du kannst mit einem Menschen reden. Es gibt im Internet und über das
Telefon kostenlose Seelsorge. Auch kannst Du zu einem Psychologen gehen.

Ich bin Christ. Gott liebt Dich und will, dass Du lebst. Vielen Menschen geht es mit Gott besser. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich in den Kommentaren fragen.

Alles Gute

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten