Frage von steand08, 102

Bitte helfen sie mir, brauch hilfe!?

Ich bin ganz neu hier und ich bitte, dass sie meine Frage in ernst nehmen. Ich kann nicht so gut Deutschsprechen und ich entschuldige mich für die Rechtschreibfehler!

Bin Mutter mit 2 Kinder(10 und 17 Jahre) lebe in Deutschland, Baden Württemberg und bin seit 10 Jahre verheiratet. Mein man war immer aggressiver mit mir und manchmal auch mit dem Kindern. Wir leben in Deutschland seit 3 Jahre und haben keine Deutschestatsangehörigkeit. In der letzte Zeit hat er mich auch geschlagen und ich habe immer noch die Prellungen. In diesem 3 Jahre war ich hausfrau aber ich war jedesmal mit meinem Mann beim arbeit er ist LKW fahrer und habe immer mehr als ihn gearbeitet und hab kein Geld bon ihn bekommen. Ich habe auch den Haushalt und den Kinder gesorgt und für ihn war nie ok, er musste mich immer Beleidigen und hässlich mit mir sprechen. Ich wollte doch in die Sprahkurs gehen aber ich musste auch mit ihn arbeit zu gehen und auch in die Schule, wegen so viel Stress die ich in meine Ehe bekomme habe ich angefangen immer Depression und keine kraft mehr zu haben.

Ich habe mich überlegt mich schneiden lassen aber ich hab niemad hier mit dem ich sprechen kann oder hillfe zu bekommen. Ich habe keinen Job, obwohl ich arbeiten will aber wegen die Sprache ist niemand in mich interessiert. Wass soll ich mit meinen Kinder machen ?

Bitte sagen sie mir alle meine Rechte. Bekomme ich Hilfe? Würden meine Kinder auch hilfe bekommen ? Z.B meine große Tochter möchte Studieren wurde sie unterstüt von Stadt? Die Scheidung kosten? Wohnung? Bekomme ich Arbeit?

Vielen dank!

Antwort
von Legyria, 38

1. Es tut mir furchtbar leid, was sie derzeit Durchmachen :(
2. Ich lebe in einem ähnlichen Familienhaushalt, in welchem der Vater (also mein Vater) sehr aggressiv ist und auch unter anderem mich und meinem Bruder schlägt.
Ich an ihrer Stelle würde SOFORT die Scheidung einreichen!! Gerade im Späteren Leben werden sonst die Kinder immer mehr unter ihrem Ehemann leiden. 
Zum anderen gibt es in Deutschland die Agentur für Arbeit. Also eine Job Vermittlung. Wenn sie einen Schulabschluss haben ist das gut, ansonsten können sie diesen doch auch in einer Abendschule nachholen.
Die Kinder werden wenn sie bei ihrem Mann ausziehen natürlich bei ihnen bleiben, da ihr Mann in Deutschland als Kindesgefährdung eingestuft wird. Ein Kind hat das recht auf eine Gewaltfreie Erziehung und da ihr mann scheinbar aggressiv ist, wird diese Sicherheit nicht bewilligt. Somit würden sie das Sorgerecht bekommen.
Wegen dem Geld können sie sich vlt beim Amt melden, jedoch weiß ich nicht wie weit das alles hilft, da sie keine deutsche Staatsangehörigkeit haben..

Zu ihrem Mann nochmal: Ich für meinen Teil würde ihn Anzeigen wegen Körperverletzung. Und auf JEDEN JEDEN FALL!! Reichen sie die Scheidung ein.

Antwort
von Noidea333, 38

Hallo steand08,

ich weiß nicht wo du wohnst. Aber wenn du etwas Zeit hast und eine größere Stadt bei dir wäre, dann kannst du einige Behördengänge erledigen und dich dort vor Ort genauer erkundigen.

Wohnungsamt, Ausländerbehörde, KVR, Sozialamt, Standesamt usw. können erste Anlaufstellen sein.

Genau kenne ich mich leider nicht aus. Andere Leute kennen sich hier bestimmt besser aus. Tut mir auf jeden Fall leid, was du durchmachst :(

Viel Glück.

Ach ja, Frauenhäuser sind sehr wichtig jetzt in deiner Situation, wie die anderen Antworten schon gezeigt haben.

Antwort
von GribouilleCas, 27

Ich bin nicht verheiratet, auch noch zu jung dafür, aber ich will trotzdem versuchen dir zuhelfen. Also vielleicht kennst du ja einige Frauenunterstützungsgruppen oder auch einfach Hilfsorganisatoren für Frau und Kind. An so etwas würde ich mich an deiner Stelle als erstes wenden. Dort lernst du sicher Leute kennen, die dir helfen und vielleicht auch ein paar neue Freundinnen. Deine Kinder wirst du aufjedenfall nicht an deinen Mann abgeben müssen, wenn du davon erzählst, dass er euch mishandelt. Aber da du keinen Job hast wird es aber ein Problem damit geben, dass du die Kinder ohne Unterstützung behalten darfst und deine Tochter wird nicht gut einen Kredit aufnehmen, wenn sie niemanden hat der die Verantwortung übernehmen kann. Hoffe ich konnte weiterhelfen. Viel Glück dir!

Antwort
von Chumacera, 39

In jeder größeren Stadt gibt es Frauenhäuser. Das ist eine spezielle Einrichtung nur für Frauen, wo ihnen in Not (häusliche Gewalt, Vergewaltigung usw.) geholfen wird. Dort wird man dir auch genaueres über deine Rechte sagen und wie du jetzt vorgehen kannst.

Oder du nimmst mit der Caritas Kontakt auf.

Gib in Google einfach mal den Namen deiner Stadt ein und dann Caritas oder Frauenhaus und dann wirst du sicher schnell Ergebnisse bekommen.

Wenn du schreibst, wo du wohnst, kann ich ja auch mal gucken.

Kommentar von steand08 ,

Ich wohne in Esslingen das ist in der nähe von Stuttgart. Danke

Kommentar von Chumacera ,

Hey, witzig, da komme ich auch ursprünglich aus der Nähe her!

http://www.frauenhaus-esslingen.de/

^^ Hier ist der Link vom Frauenhaus in Esslingen, nimm doch einfach mal mit denen Kontakt auf.

Kommentar von steand08 ,

Vielen dank !!

Kommentar von Chumacera ,

Gerne! :)

Antwort
von bikerin99, 35

Wenden Sie sich bitte an ein Frauenhaus oder Gewaltschutzzentrum oder Frauenzentrum. Telefonnummern sind sicher im Internet zu finden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten