Frage von siebeneckig, 71

Bitte erklärt mir diese Aufgabe in mathe?

Wie in meiner letzten Frage erwähnt schreibe ich nächsten Donnerstag eine Klassenarbeit über ein Thema das ich von vorne bis hinten nicht verstehe. Ich hab jetzt einfach mal eine Aufgabe hier als Bild dazu gemacht und ich hoffe jemand kann mir erklären (in einzelnen Schritten) wie man zur Lösung kommt. Also u und A weiß ich wie das auszurechnen geht, aber x?.. PS: wenn die das Bild nicht dazu machen ist das nicht mein Fehler

Expertenantwort
von fjf100, Community-Experte für Mathe, 6

Du siehst hier 2 rechtwinklige Dreiecke.Die Formeln dafür stehen im Mathe-Formelbuch,wie den "Kuchling",den man privat in jeden Buchladen bekommt.

Satz des Pythagoras c^2=a^2+b^2 für das rechte Dreieck ist das

5^2= 4^2 +b^2 ergibt b=Wurzel( 5^2 - 4^2)=3

Wenn das linke Dreieck auch so ist ist der Umfang

U= 2 *x+(x + 2*3) + 2*5

Da dies ein Trapez ist ,ist die Fläche A=(a+c)/2 * h siehe mathe-Formelbuch Kapitel "Geometrie"

A= (x +(x +2*3))/2 * 4

HINWEIS : Wenn das linke Dreieck nicht gleich den rechten Dreieck ist,dann fehlt da eine Angabe.

Es muss gegeben sein 2 Seiten oder eine Seite und ein Winkel,sonst ist das rechtwinklige Dreieck nicht berechenbar.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe, 15

finde ich gut, dass du mit Bild jetzt konkrete frage stellst;

ich denke mal, dass es sich hier um gleichschenkliges Trapez handelt und x die lange Seite oben sein soll??

dann würde noch die Angabe für die untere Trapezseite fehlen, um x zu berechnen.

Kommentar von Ellejolka ,

frag gern unter Kommentar noch einmal nach.

Antwort
von C0000, 16

1. A der dreiecke berechnen

2. A der dreiecke von A gesamt abziehen -> A rechteck

3. A rechteck = 4cm * x -> x = A rechteck / 4cm

wenn du noch fragen hast frag :)

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 13

Hallo siebeneckig,

nach deiner Zeichnung könnte das ein umgedrehtes gleichschenkliges Trapez sein. Um das zeichnen und berechnen zu können, brauchst du mindestens drei Angaben. Du hast aber nur zwei.

Für ein ungleichschenkliges Trapez brauchst du sogar vier Angaben.

So, wie ich es dir im Bild zurückgeschickt habe, ist es vielleicht gedacht?

Unklar ist bei deiner Zeichnung, ob mit x die gesamte obere Strecke von D bis C gemeint ist oder nur der innere Teil. Der wäre dann so lang wie die untere Strecke AB = a.

Was du zumindest hier berechnen kannst, wären die kurzen Stücke nach dem Pythagoras: Wurzel aus h(Quadrat) minus b(Quadrat).


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community