Bitte dieses Arbeitszeugniss bewerten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Bierbrauer1007,

leider hast du hier nicht das komplette Zeugnis eingestellt, so lässt sich kein Arbeitszeugnis bewerten.

Was sofort negativ auffällt: Aussagen zum Erfolg, zur Gesamtleistung und zum Sozialverhalten werden weggelassen.

Ich vermute, dass es ordentlich Probleme gab......und so wird am Schluss dein Weggang auch nicht bedauert. 

Den Umgang mit den aktuellen Kommunikationstechniken und den EDV Anwendungen beherrscht Sie souverän.

dieser Satz hat in deinem Zeugnis auch Nichts zu suchen, denn schließlich ist das eine Grundvoraussetzung für das Büromanagement.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bisschen kurz. Steht wirklich sonst nichts drin? Keine Überschrift, nichts zum Betrieb, zu deiner Position und Aufgaben? Keine Angaben zum Sozialverhalten? Nichts zum Arbeitserfolg? So, wie es hier steht, seid ihr jedenfalls nicht in Freundschaft auseinander gegangen und man weint dem Verlust dieser Arbeitskraft keine Träne nach.

Falls du Teile weg gelassen hast: Ein Zeugnis kann man nur dann bewerten, wenn es komplett, Wort für Wort, von der Überschrift bis zum Datum vorliegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann Zeugnisse nur dann vernünftig bewerten, wenn man sie im Zusammenhang liest. Das bedeutet vollständig von der Überschrift bis zum Ausstellungsdatum. Denn überall dort können Informationen enthalten sein, die für die Einschätzung des Zeugnisses wichtig sind. Zu dem Auszug aus deinem Zeugnis kann man folgendes sagen:

Hast du das 1:1 aus dem Original abgeschrieben oder sind die vielen Rechtschreibfehler Übertragungsfehler?

Die Beschreibung deiner Arbeitsleistung, Fachkenntnisse, Belastbarkeit usw. liest sich zwar ganz ordentlich, ein paar wesentliche Aspekte und eine Zusammenfassung fehlen aber.

Auch eine Bewertung deines Sozialverhaltens fehlt völlig. Offenbar gab es da massive Probleme mit Gott und der Welt - jedenfalls liest sich das so.

xxx verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch

Das ist der einzige Satz, den ich nicht zu bemängeln habe.

Wir wünschen xxx für Ihren weiteren Berufs- und Lebensweg viel Erfolg

Da scheint jemand ziemlich nachtragend zu sein. Kein Dank für die geleistete Arbeit, kein Bedauern, dass du das Unternehmen verlässt, außerdem wird dir kein Erfolg bescheinigt.

Natürlich kann ich nicht sagen, ob der Verfasser des Zeugnisses das bewusst so geschrieben hat und dir noch einen kräftigen Axxxxtritt verpassen wollte oder ob er ganz einfach nicht den Hauch einer Ahnung hat, wie ein Arbeitszeugnis auszusehen hat.

Interessant wäre auch zu wissen, ob das Ausstellungsdatum mit dem letzten Tag des Arbeitsverhältnisses übereinstimmt.

Aber nochmal: Willst du eine einigermaßen sinnvolle Einschätzung haben, musst du den kompletten Text (anonymisiert) hier einstellen. Dann kann man dir auch genauer sagen, wie du weiter vorgehen solltest. Einer Bewerbung solltest du dieses Zeugnis jedenfalls nur dann beilegen, wenn du eine Absage haben willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
03.03.2016, 03:12

Der letzte (absolut treffende) Satz dieser Antwort gefällt mir am besten... :))

4

Mittelmäßig 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung