Frage von haybae, 205

Bist du für oder gegen die Homo Ehe?

Antwort
von JesterFun, 74

Ich halte heutzutage gar nichts von der Ehe. Egal ob Homo oder nicht. Aber genau deshalb ist es mir total egal. Sollen alle mit allen verheiratet sein. Am Ende ist doch nur wichtig, was das für Konsequenzen hat. Wahrscheinlich auch nur steuerliche Vorteile und evtl. das der Mensch mehr Mitspracherecht bei seinem Lebenspartner hat.

Genau deshalb finde ich diese Diskussion total dämlich. Denn es geht da nur um die beiden Menschen. Keine anderen Menschen werden effektiv geschädigt.

Ob es nur von der Gesellschaft akzeptiert wird oder nicht ist eine ganz andere Frage. Aber das sind zwei verschiedene paar Schuhe.

Antwort
von xxTOxx, 16

Dafür.

Eigentlich ist es mir komplett egal, solange man niemandem damit schadet, soll jeder machen was er möchte. Müsste ich allerdings "wählen" würde ich mich, der Homosexuellen zuliebe, dafür entscheiden.

Lg

Antwort
von Kito101, 93
Für

Sollen die doch machen was wir wollen. Wir müssen etwas tolleranter werden, bevor Idiotenn von der AfD unsere Politik übernehmen

Antwort
von Tragosso, 76
Für

Dafür natürlich, inklusive Adoptionsrecht. Ganz einfach, weil es kein einziges sinnvolles Argument dagegen gibt.

Antwort
von TimeosciIlator, 18
Für

Natürlich für - denn wer "bi" ist hat mehr vom Leben^^.

Antwort
von wilees, 75

Es ist doch im Grunde vollkommen egal ob eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft nun als "Ehe" oder "eingetragene Lebensgemeinschaft" gelebt wird.

Kommentar von Tragosso ,

Das ist so lange nicht egal wie es eben nicht mit den selben Rechten verbunden ist. Es geht nicht um die Bezeichnung, es geht um die Rechte.

Kommentar von Kurisutihna ,

Danke Tragosso, wollte ich auch grade schreiben

Kommentar von wilees ,

Welche fehlenden Rechte ( außer Adoption ) erscheinen Dir hier besonders erwähnenswert?

Kommentar von BetterInStereo ,

Es ist nicht das selbe Punkt

Kommentar von wilees ,

........Es ist nicht das selbe Punkt

Das Selbe kann es grundsätzlich auch nicht ein.

Kommentar von FrauSchlau84 ,

Zum Beispiel gibt es keinen Verfassungsrechtlichen Schutz für die eingetragene Lebenspartnerschaft. Oder anders gesagt, es gibt kein verfassungsgemäßes Recht auf eine Lebenspartnerschaft. Dieses Recht wurde vom Gesetzgeber erteilt.
Sprich sollten irgendwann man die Holzköpfe der AfD an die Macht kommen, können diese die Lebenspartnerschaft wieder aufheben.

Kommentar von Kurisutihna ,

Außerdem werden heterosexuelle Paar in einer Ehe steuerlich bevorzugt

Kommentar von wilees ,

......Außerdem werden heterosexuelle Paar in einer Ehe steuerlich bevorzugt

dazu schaue man sich die Steuerklassenwahl an:

http://www.steuerklassen.com/lohnsteuerklassen/eingetragene-lebenspartnerschaft/

Kommentar von Kurisutihna ,

Natürlich nicht. Aber es ist ja auch nicht das selbst wenn Jan Jaqueline heiratet wie wenn Torsten Anne heiratet.
Es sind zwei Menschen die sich lieben. Außer dem Leben der beiden hat es absolut keinen Einfluss auf irgendwen, also was gibt es für einen Grund es nicht gleich zu stellen?

Kommentar von wilees ,

Und es ist noch immer schnuppe, ob dieses Konstrukt nun Ehe oder eingetragene Lebensgemeinschaft heißt.

Kommentar von Kurisutihna ,

Es geht nach wie vor um rechtliches.

Kommentar von wilees ,

Wo werden eingetragene Lebenspartnerschaften denn so unendlich benachteiligt. Und bitte jetzt nicht wieder das Thema Adoption.

Antwort
von snoopem, 15

Klar dafür. Was spricht dagegen? Und welcher Untermensch verbietet anderen Menschen zu heiraten? Liebe ist was schönes Leute!

Antwort
von WastedYout, 40

Dafür abgesehen davon das ne ehe allgemein kompletter Schwachsinn ist

Antwort
von Dreams97, 17
Für

Hallo!

Auch Homosexuelle sollten die Chance bekommen, zu heiraten. 

Grüße, Dreams97

Antwort
von FrauSchlau84, 50

Eindeutig dafür. Dazu gehört auch das Adaptionsrecht.
Wenn ich immer diesen Schwachsinn lese, dass Kinder Mutter UND Vater brauchen.
Mein Vater war allein erziehend. Es gab auch keinen "Mutterersatz". Und mir hat es an nichts gefehlt. Aus mir ist sogar was geworden, auch ohne Mutter.
Das was Kinder brauchen, sind Liebe und Erziehung. Da ist es scheissegal ob dies von nur EINEM Vater kommt oder von ZWEI!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten