Frage von Simone01 16.10.2011

Biskuitrolle

  • Hilfreichste Antwort von adianthum 16.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das Problem liegt wohl eher darin, dass in fast allen Rezepten eine Backtemperatur von 200°C und ein Backzeit von 15 Minuten angegeben ist.

    5- 7 Minuten bei 230°C reichen völlig aus- ohne Umluft! Dann bleibt die Roulade auch nach dem Auskühlen elastisch und formbar und ist leicht gebräunt. Und gar ist sie trotzdem.

    Das lässt sich übrigens auch leicht überprüfen. Einfach mit den Fingerspitzen leicht auf die Roulade drücken, wenn der Teig "zurückfedert" ist es gar.

  • Antwort von katz3 16.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Bisquitrolle nach dem Backen auf ein mit zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen, das Backpapier abziehen, wenn es sich nicht lösen lässt mit etwas kaltem Wasser einpinseln, dann das Backblech über den Bisquit stülpen, so bleibt der Bisquit beim abkühlen geschmeidig und bricht nicht

  • Antwort von schildi 16.10.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Biskuitrolle Tipp drucken Passende Videos Lösen Sie die Biskuitplatte sofort mit einem Messer vom Rand des Blechs. Heben Sie den Biskuit mit Hilfe des mitgebackenen Backpapiers hoch und stürzen Sie ihn auf ein mit Zucker bestreutes Stück Backpapier oder direkt auf die Arbeitsfläche. Foto: Biskuitrolle Vergrößern http://www.oetker.de/oetker/tipps_tricks__videos/backen/biskuitrolle.html

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!