Frage von Buchhalterin11, 56

Bis zur welchen Höhe kann das Finanzamt nicht erklärte Einnahmen mit Privateinlagen aufrechnen?

Das Finanzamt führte bei mir eine Außenprüfung im Geschäft durch. Dabei stellte sich heruas, dass ich fälschlicherweise Privateinlagen versteuert habe. Weiter gab es nicht erklärte Einnahmen. Es erfolgte aber dann nur eine Aufrechnung zugunsten der Firma bis zur Höhe der nicht erklärten Einnahmen. Ist das korrekt oder habe ich Anspruch auf Steuerrückzahlung/ Erstattung? In der EÜR hätte das Finanzamt erkennen können, das ich zu mienen Ungunsten falsche Angaben gemacht habe. Vielen Dank!

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Buchhalterin11, 34

In der EÜR werden ja die Einlagen unter den Einnahmen aufgeführt. Dort sieht man dann, dass diese steuerlich nochmal gebucht sind, oder nicht? Das Buchungskonto war leider nicht neutral eingestellt. Das hat dann die Prüfung ergeben...

Antwort
von wurzlsepp668, 33

woran hätte das Finanzamt aus der EÜR erkennen können, dass Deine Angaben falsch sind?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community