Frage von Alexandrov1999, 73

Bis zum Begrenzer ohne Schwierigkeiten fahren?

Hallo

Sagen wir mal mein drehzahlbegrenzer fängt bei 5.000 an. Kann ich dann mein Auto wirklich bis 4.900 drehen lassen ohne dass der Motor schaden bekommt im verglich zu: wenn man in nur bis 2.000 dreht?

Danke

Antwort
von franneck1989, 70

Grundsätzlich ja, der Begrenzer schützt den Motor vor zu hohen Drehzahlen. Allerdings gibt es da auch Einschränkungen. Der Motor sollte Betriebstemperatur haben, und es sollte kein Dauerzustand sein. Es erklärt sich von selbst, dass diese Fahrweise den Verschleiß und den Kraftstoffverbrauch drastisch erhöht.

Antwort
von Vando, 36

Ja, das geht.

Vorweg: Das der Motor warm ist sollte Standartvorraussetzung sein. Ohne warmes Öl sollte ein Motor nie auf hohe Drehzahlen gebracht werden.

Ansonsten kannst du aber fast alle Autos über eine kurze Zeit am Drehzahlbegrenzer fahren. (Fast alle, weil manche alte Autos z.B. einige Muscle Cars nicht ganz vollgasfest sind/waren. Bei allem was heute aus Deutschland kommt, braucht man sich darüber aber keine Sorgen zu machen.)

Man sollte nur langes Fahren am Drehzahlbegrenzer nach Möglichkeit vermeiden. Der Motor hält das aus, aber der Verschleiß ist unnötig hoch. Zudem fettet die Steuerung das Benzin/Luft Gemisch zwecks maximaler Leistung und Zylinderkühlung an. Da steigt der Spritverbrauch nochmal extra an, wenn man die letzten 10% des Gaswegs nutzt.

Bei der Autobahnauffahrt voll beschleunigen stellt kein Problem dar (wie gesagt warmer Motor vorausgesetzt). Ist das Öl kalt sollte man sich aber zurückhalten.

Und was man auch tun sollte, wenn man lange mit hoher Drehzahl bzw. hoher Motorlast gefahren ist, ist es den Turbo kaltzufahren. Der ist nach schneller Autobahnbolzerei extrem heiß. Schaltet man den Motor ab, kommt der Ölkreislauf zum Erliegen, also auch im Turbo. Dort verkokelt es dann und bildet sehr unschöne Ablagerungen, die den Turbo schnell kaputt machen können. Das Auto danach also immer bei mäßiger Geschwindigkeit einige Minuten kaltfahren, oder den Motor im Stand eine halbe bis ganze Minute nachlaufen lassen.

Antwort
von andre123, 35

Nein natürlich nicht. Allenfalls ganz kurzfristig in einer Notsituation ( z.B.falsch eingeschätzter Überholvorgang) sollte man diese extremen Drehzahlen dem Motor zumuten.  Nur max 2/3 der angegebenen Höchstdrehzahl nutzen.        Mehr macht ja auch kein normaler Mensch, die Drehzahl vor Abriegelung tut ja schon fast körperlich weh  

Antwort
von HobbyTfz, 29

Hallo Alexandrov1999

Der Verschleiß ist natürlich bei 4900 Umdrehungen größer als bei 2000

Gruß HobbyTfz

Antwort
von Schuby221, 43

Bei 4900 ist der Verschleiß erheblich höher als bei 2000. Du kannst ja auch nicht ständig kurz vor Herzinfarkt funktionieren.

Antwort
von Nemo75, 50

Ja kannst du machen
Der Bregrenzer ist als Schutz vor Überdrehzahl da die dem Motor schadet. Solange du vom roten Bereich weg bleibst ist alles gut

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten