Bis zu welchem durchschnittlichem Alter wohnt man noch bei den Eltern?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiß nicht, ob es darüber eine Statistik gibt. Gefühlmäßig würde ich sagen so Anfang bis Mitte 20, bzw. Studenten oft bis zum Ende ihres Studiums, wenn sie nicht auswärts studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das kommt auf die Umstände drauf an...
Es gibt 16-jährige die ziehen aufgrund ihrer Ausbildungsstelle schon aus. Es gibt aber auch 24-jährige, die als Student noch daheim wohnen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nordseefan
30.06.2016, 11:18

Und beides ist völlig in Ordnung.

0

Wenn das Geld langt sollte man ausziehen um Erwachsen zu werden.

Wenn die Leibesfrucht beschliesst nicht auszuziehen, Tür auf Kind raus und Tür zu. Das macht dann erwachsen.

Ich habe unsere Kinder so erzogen, wenn ihr einen Partner kennenlernt welcher mit 25 jahren noch Zuhause lebt rennt, wenn er hinterher rennt rennt schneller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schischa3
30.06.2016, 07:28

Meine Eltern wollen, dass ich mit 18 weggehe, wenn ich nicht studiere. Sie würden mir kein Geld schenken, ich muss es selber verdienen.

Mit 15 wollte ich ein Aufenthaltsjahr machen und kam nach kurzer Zeit zurück. Jetzt bin ich 16 und wohne bei den Grosseltern.

Ich wurde schon 3 Mal fast von den Eltern weggenommen (Kinderschutzbehörde).

0

Ich ziehe mit 18 aus aber was ich so bei meinen Freunden sehe is es meinst vllt so mit 24 nach dem Studium :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis man mit der Ausbildung und dem Studium fertig und danach einen Job gefunden hat. Das wird etwa Mitte 20 sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?