Frage von Arzberger112, 137

Bis wieviel Zahlt das Amt meine Wohnung?

Hallo, ich möchte gern von zuhause ausziehen da es mit meinen Eltern nicht mehr so klappt, vom Jugendamt hab ich auch das ok, ich bin 19. Jahre Alt, nun meine Frage? bis wieviel zahlt das Amt meine Wohnung? ich habe eine die Kaltmiete 200€ Kostet + 100€ Nebenkosten, würde ich die Finanziert bekommen?

Wohnungsgröße: 53qm

LG

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 79

Wenn das Jobcenter auch der Ansicht ist wie das Jugendamt,dass bei dir ein wichtiger Grund für ein Auszug U 25 vorliegt und die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) angemessen ist,dann ja !

Zu prüfen wird dann die Unterhaltspflicht der Eltern sein bzw.ob sie überhaupt leistungsfähig sind.

Du kannst im Internet mal eingeben ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien" oder ,, angemessene KDU " und dazu den Namen deiner Stadt.

Da findest du in der Regel das was dir für 1 Person dann bei dir in der Stadt als angemessene KDU - gezahlt würde,dazu käme dann min.dein Regelsatz von derzeit 404 €,dass ergibt dann deinen Bedarf.

Anzurechnende Einkommen werden dann von deinem Bedarf abgezogen und du bekommst den Rest aufgestockt.

Also z.B. wenn du noch Unterhalt / Kindergeld oder Erwerbseinkommen hättest,würde das nach Abzug von dementsprechenden Freibeträgen auf deinen Bedarf angerechnet.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 53

ich habe eine die Kaltmiete 200€ Kostet + 100€ Nebenkosten, würde ich die Finanziert bekommen?

Aus dem Bauch raus würde ich sagen, das müsste gehen.

Ich habe gelesen das in manchen Gegenden z.B. 230 Kaltmiete +50 € Heizkosten und 50 € Nebenksoten als angemessen betrachtet werden.

Wie hoch die Miete sein darf ist von Ort zu Ort verschieden und wir wissen nicht wo Du wohnst.

Du kannst es selber herausfinden, google mal:

Harald Thome örtliche Richtlinien und dann gehe auf Deine Stadt oder Gegend.

Hinweis manche Daten sind schon etwas älter z.B. von 2014 und es kann sein, dass die Beträge sogar ein paar Euro höher liegen dürfen.

LG

johnnymcmuff

Antwort
von archibaldesel, 55

Diese Frage taucht hier regelmäßig auf.

Das Amt zahlt dir gar nichts. Bis zum Ende deiner Ausbildung sind deine Eltern für dich Unterhaltspflichtig. Wenn du dich mit deinen Eltern nicht verstehst, ist das dein Problem, nicht das der Steuerzahler. Deshalb zahlen sie für dich nicht.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Das Amt zahlt dir gar nichts.

Bitte nicht antworten, wenn man keinen Ahnung hat. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich. Außerdem schreibt der Fragesteller:

da es mit meinen Eltern nicht mehr so klappt, vom Jugendamt hab ich auch das ok

Antwort
von OnkelSchorsch, 57

Nö, wieso solltest du?

Du bist volljährig, kannst also wohnen, wo du willst. Das Jugendamt hat damit nichts zu tun.

Finanzieren musst du deine eigene Wohnung selber. Falls du noch in der Ausbildung bist, sind deine Eltern unterhaltspflichtitg, wende dich also wegen Geld an deine Eltern.

Vom Staat steht dir nichts zu.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Das Jugendamt hat damit nichts zu tun.

Bis zum 21. Lebensjahr ist das Jugendamt zuständig!!!

Kommentar von OnkelSchorsch ,

Er kann wohnen, wo er will, das Jugendamt hat damit nichts zu tun. Als Volljähriger, er ist 19,  braucht er keine Einwilligung des Jugendamtes, um sich ein Wohnung zu nehmen.

Schreibe bitte nicht, wenn du keine Ahnung hast. Bitte auch dann nicht, wenn du Beiträge anderer User nicht begreifst. Danke.


Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten