Bis wieviel db kann man "weghören" bei Motorradlärm?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Man kann gar nicht weghören. Deshalb liegt die Grenze für den Fahrbetrieb auch bei neuen Motorrädern bei ca. 77dB(A)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dezibel sagt eigentlich nur bedingt was aus.

Schrille Töne die ab und anschwellen, werden als sehr laut und ungengenhem emfunden, weil sie dauernd die Aufmerksamkeit unseres Gehrins erfordern. Dieser Effekt wird bei Sirenen ausgenutzt.

Dageben kann unser Gehirn monotone Töne sehr gut ausblenden. Das Rauschen vom Meer oder wenn man Fahrer selber fährt wird niemals als zu laut oder unangenhem emfunden.

Motorräder können auch sehr leise sein, nur wenn der Fahrer voll aufdreht und nicht hochschaltet, dann übertönt ein einzelenes Motorrad 100 Autos, die auch auf der Strasse unterwegs sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
24.05.2016, 02:29

DAS hängt aber auch stark vom Auto ab.

Hier hat letzte Woche mal ein Aston Martin Fahrer mitten in der Stadt ausprobiert was der "Sport" Knopf eigentlich macht. So laut ist kaum ein Motorrad. vielleicht ne Harley mit nem Rostloch im Krümmer. ;o)

1

Also an sich sind 110-120 dB schon fürs Ohr schädlich. Ich zu meinem Teil muss sagen dass ich so ca 200-300m von einer sehr befahrenen Bundesstraße und dort fahren an schönen Tagen seeeehr viele Motorräder und ich finds ehrlich gesagt nur schön anzuschauen. Mir macht auch die Lautstärke nix aus, auch wenn die meisten Motorradfahrer eh keine DB Killer drin haben ;) naja aber ich finde laute Töne zB telefonieren oder allgemein wenn Vorallem laute Musik irgendwo auf einem Fest läuft finde ich es viel schlimmer als wenn irgendwelche Motorräder laut sind. Meine Meinung ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jupiter7468
23.05.2016, 20:46

Die Frage war eine andere *seufz* Ich brauche keine Bekundungen für laute Motorräder.

0
Kommentar von all1gataZ
23.05.2016, 21:12

Ah stimmt sorry

0

Grenzwerte werden durch Änderungsrichtlinien der EU definiert (92/97/EWG zu 70/157/EWG).

Grenzwerte für Fahrgeräusche an Krafträdern:

FmH bis bbH 25 = 70 dB

KKR und LKR bis bbH 45 km/h = 71 dB

Krafträder bis bbH 80 km/h = 75 dB

bbH größer 80 und bis 175 ccm = 79 dB

über 175 ccm  = 80 dB

(Fundstelle 97/24/EG)

Aufgrund welcher Erkenntnisse diese Werte von der EU definiert wurden, entzieht sich meiner Kenntnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist immer ein persönliches Empfinden. Ich finde Motorradlärm nicht als störend. Eher schon das überlaute Telefonieren einiger Zeitgenossen oder Musik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jupiter7468
23.05.2016, 20:07

Die Frage nicht gelesen?

0