Frage von Gratchen, 88

Bis wieviel darf man fahren ohne das die Polizei etwas sagt?

Hallo,

Ich hab mein Roller Führerschein darf aber nur 25 fahren. Mein Fahrlehrerin sagte bis 30 wäre es noch okay. Ich finde auch das man jetzt nicht genau 25 fahren muss. 5 km/h schneller sind doch jetzt nicht so schlimm. Was wäre wenn man 35 km/h fahren würde? 10 km/h schneller wär das noch okay?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von peterobm, 48

das wären bereits 10 km/h zu schnell und ist nicht mehr tolerierbar. Das würde sogar in einen Straftatbestand fallen - fahren ohne gültige Fahrerlaubnis. 

Ach ja - du hast garantiert KEINEN Führerschein, nur eine Prüfbescheinigung mehr nicht

Kommentar von Gratchen ,

Und 30 ?

Kommentar von peterobm ,

in der Betriebserlaubnis müssen die 25 eingetragen sein, wenn die bessere Gehilfe dann Tachomässig 30 anzeigt sind es viell. nur 28 - kein Ding und es wird nix passieren.

Expertenantwort
von RuedigerKaarst, Community-Experte für Roller, 6

Hallo,
es gibt immer erwas Toleranz.
Angeblich sollen es bei Mofas 20% Toleranz, also 5 km/H sein, sofern am Fahrzeug nichts gemacht wurde.

Ein Tacho geht nie genau, aber niemals nach.
Er geht ca. 5 km/h vor.

Antwort
von Ascallon, 30

Die Polizei greift ein, wenn sie merkt, dass du zu schnell bist. Bei 5km/h kann man da evtl. noch drüber hinwegsehen, würde ich aber nicht drauf wetten. Da gibt es Polizisten an jedem Ende des Spektrums, die einen sind total locker, die anderen zählen jeden km/h zu viel. Aus polizeilicher Sicht darfst du schließlich mit einem Roller nur 25 km/h fahren.

Ich rate dir aber, dich an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten, die ist nicht da, damit du weniger Spaß beim Rollerfahren hast, sondern hat schon Gründe. Mit deinem Rollerführerschein darfst du nur diese Geschwindigkeiten fahren, da du auch genau das in deinen Fahrstunden gelernt hast. Wenn du schneller bist, gilt deine Erlaubnis nicht mehr, heißt dein Führerschein gilt auch nur bis zur Maximalgeschwindigkeit 25km/h. Dass deine Fahrlehrerin das alles nicht so eng sieht, sollte dich nicht dazu verleiten, dich nicht an die Regeln zu halten. Wenn du mit einem Zweirad richtig Gummi geben willst, mach den Motorradführerschein, auch wenn du dann noch ein paar Jahre warten musst.

Auch wenn du schon einen Führerschein der Klasse B haben solltest, wäre das trotzdem keine Begründung, mit dem Roller zu schnell zu fahren. Autos sind etwas ganz Anderes als Roller, denn die sind von der Bauart meistens gar nicht an zu hohe Geschwindigkeiten gewöhnt. 10km/h hört sich immer sehr wenig an, schließlich fährt fast jeder heute auf einer 50er Straße 60 bis 70 km/h, aber dadurch ist z.B. der Bremsweg und der benötigte Sicherheitsabstand auch länger und das vergessen einige.

Lass dich nicht erwischen und halte immer genug Abstand ein.

Antwort
von tryanswer, 35

Fahren darfst du genau 25 km/h - kein Deut mehr. Die Aussage deines Fahrlehrers bezieht sich auf die ungenauigkeit deines Tachometers (welches nicht geicht ist) und den Umstand, das Polizisten 1 oder 2 Km/h vom Meßwert abziehen, so daß du bei einem Tachostand von 30 km/h eine Realgeschwindigkeit von etwa 26 km/h erreichst(minus 1 km/h abzug durch die Polizei = 25km/h).

Antwort
von Gomze, 46

Von Polizist zu Polizist unterschiedlich. Du solltest aber echt auf 25 drosseln und dann etwas rausbauen. Aber in den Papieren muss 25 stehen.

Antwort
von Almalexian, 28

Es geht nicht um die Geschwindigkeit die du fährst, sondern um die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit. Wenn die Kiste mehr als 25 hergibt obwohl sie offiziell nur 25 schafft dann kannst du das straffrei ausreizen. Modifizierst du sie aber, ändert sich die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit und du fährst ein Fahrzeug ohne notwendige Fahrerlaubnis.

Antwort
von Realisti, 12

Die Meßmethoden werden immer genauer. Früher konnte man die Grenzen leichter ausdehen, weil es auch immer noch die Tolerenzen gab.

Doch die Messungen werden immer genauer. Es kommt auch immer auf die Amtsperson an, die dich kontrolliert. Der eine ist pingeliege als der andere.

Somit kann man nur sagen. Halte dich an die Grenzen. Je weiter du dich von der Grenze entfernst um so teurer wird es.

https://www.bussgeldkatalog.org/geschwindigkeitsueberschreitung/

Antwort
von DerpCube, 33

Mich wundert ehrlich gesagt, warum Deutschland überhaupt so eine sinnlose Klasse macht. Wenn man dann mit 16 Jahren den A1 machen kann, wo die Leichtmotorräder schon über 100km/h laufen.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass 10km/h strafbar sind... Außer du hast selbst an dem Roller nichts verändert.

Kommentar von Gratchen ,

und 30 fahren?

Kommentar von DerpCube ,

Ich glaube wegen 5km/h sagt niemand etwas, immerhin gibts ja ne Tacholüge und eine Toleranz. ;)

Kommentar von peterobm ,

kleiner Scherzkeks, beides wird niemals abgezogen, es bedeutet eigentlich dasselbe ^^

Kommentar von DerpCube ,

Aber aber aber aber aber so hat man mir das gesagt :( (Beistriche waren zu viel Arbeit lol)

Kommentar von Almalexian ,

Für n Mofa von 25 km/h braucht man nur eine kleine Bescheinigung. Der A1 ist ein richtiger Führerschein mit Theorie, Praxis und Prüfung vergleichbar bzw. eigentlich umfassender als beim Auto.

Kommentar von DerpCube ,

Pardon, mein Fehler... wusste ich nicht. Hab's so mal aus nem YT-Video mitbekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community